Werner Schmitz

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(11)
(5)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Rezension zu "Schreiber und der Wolf" von Werner Schmitz

    Schreiber und der Wolf
    ivory

    ivory

    25. June 2011 um 16:58 Rezension zu "Schreiber und der Wolf" von Werner Schmitz

    Der Journalist Hannes Schreiber (Anfang 50, Bob-Dylan-Fan) und seine Weimaraner-Hündin Goethe reisen aus Hamburg nach Busow am Oderhang um für einen Artikel über einen von einem Adeligen erschossenen Wolf zu recherchieren, welcher aus Polen nach Deutschland immigrierte. Während den Nachforschungen im kleinen an der ehem. DDR-Grenze gelegenen Ort fallen zwei zugezogene Wessis und zwei Polen (ein Wolf und ein Schmuggler) dem „Jäger“ zum Opfer, sogar Schreiber selbst könnte wegen seiner Neugier in die Schusslinie des Mörders ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mond über Manhattan" von Werner Schmitz

    Mond über Manhattan
    leserin

    leserin

    19. May 2010 um 21:26 Rezension zu "Mond über Manhattan" von Werner Schmitz

    Der Protagonist M.S.Fogg lebt als Waise bei seinem Onkel Viktor in New York, der Onkel stirbt und M.S.Fogg stürzt in eine schwere Lebenskrise. Er lernt durch Zufall Kitty kennen, die ihm ein treuer Wegbegleiter ist. Er nimmt einen Job bei einem alten, etwas schrulligen blinden Mann an, um ihm täglich vorzulesen. Mit Hilfe der Haushälterin lernt er mit den Eskapaden des Herrn umzugehen. Auch Kitty ist ihm eine sehr große Stütze. Im Lauf der Zeit lernt Fogg die ganze Lebensgeschichte des Pfleglings kennen. Paul Austen schreibt mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Karpaten-Projekt" von Werner Schmitz

    Das Karpaten-Projekt
    RalfderPreusse

    RalfderPreusse

    24. April 2010 um 15:57 Rezension zu "Das Karpaten-Projekt" von Werner Schmitz

    Der Altmeister bzw. der Erfinder des Ruhrgebietskrimis jetzt mit seinem zweiten Jagdkrimi. Hannes Schreiber ist mittlerweile 57 Jahre alt und immer noch Reporter beim Hamburger "Magazin". Kurz vor der Bundestagswahl 2005 wird er von der Kanzlerkandidatin auf eine Story angesetzt. Er soll einem Protegé der designierten Umweltministerin, der als "Bärenflüsterer" in den Karpaten Bären rettet, zu öffentlichem Ruhm verhelfen. Schreiber kommt in eine Welt, in der die Zeit scheinbar stehengeblieben ist, in die Welt der Siebenbürger ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mond über Manhattan" von Werner Schmitz

    Mond über Manhattan
    wilcat

    wilcat

    01. April 2007 um 13:18 Rezension zu "Mond über Manhattan" von Werner Schmitz

    Im ersten Teil absolut fesselnd, geschehen im weiteren Verlauf absurde Dinge und werden unglaubwürdige Geschichten erzählt. Dies enttäuschte mich zwar streckenweise, ich las aber weiter und am Ende war ich doch einfach beeindruckt von der erzählerischen Kraft Paul Austers. Die Hauptfigur des Romans lebt mit absoluter Konsequenz in der Gegenwart, mit einem unerschütterlichen Glauben an das Schicksal, und somit so intensiv, wie ich es mir für mein Leben auch wünsche – was jedoch nicht heißt, dass ich ihn um seine Schicksalsschläge ...

    Mehr
  • weitere