Wladimir Kaminer

(1381)

Lovelybooks Bewertung

  • 1256 Bibliotheken
  • 32 Follower
  • 18 Leser
  • 128 Rezensionen
(182)
(487)
(529)
(126)
(54)
Wladimir Kaminer

Lebenslauf von Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte anschließend Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. 1990 entschloss er sich die Sowjetunion zu verlassen. Er lebt heute mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Berlin. Kaminer veröffentlicht regelmäßig Texte in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften und organisiert Musik-Veranstaltungen wie seine mittlerweile international berühmte »Russendisko«. Mit der gleichnamigen Erzählsammlung sowie zahlreichen weiteren Büchern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands. 2012 kommt die Verfilmung seines Bestsellers in die deutschen Kinos. 2011 erschien mit "Liebesgrüße aus Deutschland" Kaminers aktueller Erzählband.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beste Unterhaltung :-)

    Coole Eltern leben länger
    VeraHoehne

    VeraHoehne

    26. Oktober 2014 um 18:32 Rezension zu "Coole Eltern leben länger" von Wladimir Kaminer

    Autor:Wladimir Kaminer wurde am 19.07.1967 in Moskau geboren. Nach der Schule absolvierte er zunächst eine Ausbildung aus Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte danach Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. Seit 1990 lebt er in Berlin-Prenzlauer Berg, wo er 1995 auch seine Frau Olga kennenlernte und mit ihr eine Familie gründete, zu der neben den Kindern Nicole (18) und Sebastian (16) auch die Familien-Katzen und Wladimirs Mutter sowie ganz viel Verwandtschaft außerhalb von Deutschland gehört. Bekannt wurde er als ...

    Mehr
  • "Sozialistische" Rezepte

    Küche totalitär
    solveig

    solveig

    21. Oktober 2014 um 11:45 Rezension zu "Küche totalitär" von Wladimir Kaminer

    Was versteht man überhaupt unter „russischer Küche“? Wer die Landkarte Russlands und der Sowjetunion vor Augen hat, mit ihren unendlich weiten Gebieten in Europa und Asien und den vielen unterschiedlichen autonomen Ländern  -  der kann sich vorstellen, dass die Gastronomie genauso bunt und vielseitig sein muss wie die Landstriche. Und dass ein solches Kochbuch mehrere Bände umfassen müsste. Aber Olga und Wladimir Kaminer wollen dem Leser auch nur einen Teil typischer Rezepte östlicher Länder ein Stück näher bringen, ...

    Mehr
  • Ach, damals...

    Mein Leben im Schrebergarten
    FelixM

    FelixM

    13. Oktober 2014 um 21:55 Rezension zu "Mein Leben im Schrebergarten" von Wladimir Kaminer

    Ich fasse mich mal kurz:   Kaminer steht in mehrere Ausführungen in meinen heimischen regalen – zu diesem Buch habe ich gegriffen, weil ich selbst aus einer Schrebergärtnerfamilie stamme. Will sagen: den großen teil meiner Kindheit und frühen Jugend habe ich im Idyll einer Laubenkolonie verbringen dürfen, rückblickend eine wirklich schöne Zeit.   Und so ging es mir dann auch, als ich mich angenehm schnell und flüssig durch die Seiten arbeitete, die Kaminer mir da präsentierte. Viele der Anekdoten bringen zum schmunzeln und ...

    Mehr
  • Die Pubertät... mit einem gewissen Coolness-Faktor

    Coole Eltern leben länger
    Buchrättin

    Buchrättin

    26. September 2014 um 07:42 Rezension zu "Coole Eltern leben länger" von Wladimir Kaminer

     Rezi von Buchrättin Mann Pubertät – Synonym für den Wahnsinn schlechthin. Wladimir Kaminer erzählt in seinem Buch kurze Geschichten aus dem wahren Leben mit seinen Kindern. Gegebenheiten wie sie alle Eltern – mehr oder weniger – selber erlebt oder aber von anderen Eltern erzählt bekommen haben. Freunde der Kinder, die unbedingt bei einem übernachten müssen, Facebook-Partys die komplett aus dem Ruder laufen, oder Eltern die gerade kollektiv durchdrehen. Die Geschehnisse werden immer etwas überspitzt und mit einem Augenzwinkern ...

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    TinaLiest

    TinaLiest

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer!10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden muss). ...

    Mehr
    • 3271
  • salve

    Salve Papa!
    natti01

    natti01

    23. August 2014 um 18:09 Rezension zu "Salve Papa!" von Wladimir Kaminer

    ich wollte mal etwas anderes lesen als immer meine typischen Genre und bin über dieses Werk gestolpert. Das Cover und der Klapptext haben mich zwar neugierig gemacht un es ist gut geschrieben, aber leider ist es dann doch nicht das was ich gerne lese. Leider nicht unbedingt mein Fall.

  • Kuriose Anekdoten über die Hauptstadt und ihre Bewohner

    Ich bin kein Berliner
    Soeren

    Soeren

    21. Juni 2014 um 22:01 Rezension zu "Ich bin kein Berliner" von Wladimir Kaminer

    Wladimir Kaminer kenne ich als Autor amüsanter zeitgenössischer Prosa. Viele seiner Geschichten spielen in Berlin. Weshalb also nicht auch eine Art Reiseführer über die Stadt schreiben? Aber natürlich ist es kein richtiger Reiseführer, sondern nur Kaminers Sichtweise auf die Stadt, vollbepackt mit kleinen Anekdoten über ihre Einwohner und besondere Orte. Allerdings nicht nur. Öfters geben Erlebnisse in Berlin nur ein kleines Stichwort, das den Autor an andere Erlebnisse erinnert, meistens irgendwelche kleine Geschichten über ...

    Mehr
  • Deutschland zu Fuß (und mit der Bahn)

    Mein deutsches Dschungelbuch
    Holden

    Holden

    19. Mai 2014 um 16:40 Rezension zu "Mein deutsches Dschungelbuch" von Wladimir Kaminer

    Wladi schildert seine erste Lesereise im Anschluß an "Russendisko" und berichtet humorvoll und pointiert über das,. was er in der provinz erlebt hat. Das Ganze ist subjektiv von seinem Standpunkt aus geschrieben, und ihninteressiern eher die persönlichen Eindrücke als die Stadtgeschichte o.ä. Der Leser staunt, grinst und wünscht sich, daß W.K. auch seine eigene Stadt besucht hätte.

  • Rezension zu "Meine kaukasische Schwiegermutter" von Wladimir Kaminer

    Meine kaukasische Schwiegermutter
    TheSaint

    TheSaint

    Rezension zu "Meine kaukasische Schwiegermutter" von Wladimir Kaminer

    Dieses gekürzte Hörbuch hat mich von Beginn bis zum Ende amüsiert. Der Autor liest selbst und da ich Akzente jeglicher Klangfärbung liebe, hat das nochmal mein Vergnügen, von Kaminer's Großfamilie, den kaukasischen Eigenheiten bei Festen und der Partnerfindung zu hören, gesteigert. Ein kurzweiliges Hörvergnügen, welches einige Lacher und viele Schmunzeleien entlockt.

    • 2
  • Auf Spuren in Deutschland

    Mein deutsches Dschungelbuch
    Krimifee86

    Krimifee86

    Rezension zu "Mein deutsches Dschungelbuch" von Wladimir Kaminer

    Inhalt: Furchtlos durchstreift ein Mann mit einer schwarzen Aktentasche voller Geschichten unter dem Arm die entlegensten Winkel des Landes. Seine Reisen führen ihn nach Weikersheim und Sömmerda, nach Rotenburg an der Wümme oder in das geheimnisumwitterte Waldbröl, dessen Name kein Sterblicher je vernommen hat. Und in Dutzende weiterer Orte, von denen uns ebenfalls nie eine Kunde erreicht hätte, gäbe es nicht ihn: Wladimir Kaminer. Als Forscher und Geschichtenerzähler ist er viele Bahnstationen von Berlin entfernt quer durch die ...

    Mehr
    • 2
    Sabine17

    Sabine17

    24. April 2014 um 22:19
  • weitere