Tschick

(1347)

Lovelybooks Bewertung

  • 998 Bibliotheken
  • 39 Follower
  • 43 Leser
  • 190 Rezensionen
(565)
(471)
(211)
(58)
(24)

Inhaltsangabe zu „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf

Zwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege durch ein unbekanntes Deutschland. Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommer-
glühende deutsche Provinz. «Auch in fünfzig Jahren wird dies noch ein Roman sein, den wir lesen wollen. Aber besser, man fängt gleich damit an.» Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Großartig! Schnelllebig und originell!

— nelethiemann
nelethiemann

naja...Hype um dieses Buch nicht gerade verständlich.

— Vanille
Vanille

war nix

— Biggi22
Biggi22

Absolutes Lese-Muss!!! Toll geschrieben. :-)

— Phini
Phini

Wer Abenteuer liebt sollte dieses Buch unbedingt lesen!

— LovelyLetter29
LovelyLetter29

Wow!

— Annealmighty
Annealmighty

klasse Buch! :))

— steffibooklover
steffibooklover

Ein Fabelhaftes Buch über zwei Jungs, die eine gemeinsame Reise unternehmen um über sich selbst hinaus zugehen.

— Duddijo
Duddijo

Zwei Jungs auf Achse - so würde ich das Buch mit vier Worten beschreiben. Und so liest es sich auch: Leicht, mit Witz und Charme.

— SputnikSweetheart
SputnikSweetheart

Im algemeinen gut, aber manchmal zieht es sich ein bisschen

— lulalazie
lulalazie

Stöbern in Romanen

Mädchenmeute

Kirsten Fuchs

Ein Diktator zum Dessert

Franz-Olivier Giesbert

Honigtot

Hanni Münzer

Fische haben keine Beine

Jón Kalman Stefánsson

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Erwartungen...nicht erfüllt!

    Tschick
    Vanille

    Vanille

    23. April 2015 um 18:04

    Nachdem Tschick die Bestsellerlisten stürmte, unzählige Preise gewann und ich auch von unterschiedlichen Leuten die Empfehlung für dieses Buch bekam, hatte ich dementsprechend große Erwartungen.Kurz zur Geschichte, welche so simpel wie banal ist:Zwei jugendliche Aussenseiter. Der eine Sohn einer Alkoholkranken Mutter, der andere Spätaussiedler aus Russland. Ein Auto wird geknackt und ab geht die Reise mit Endziel Walachei. Auf der Reise begegnen die beiden unterschiedlichen, immer freundlichen Menschen, die ihnen bei kleineren ...

    Mehr
  • Das Leben und die Freundschaft

    Tschick
    ShariWari

    ShariWari

    19. April 2015 um 19:56

    Wolfgang Herrendorf gibt einem in Tschick den einblick in zwei völlig unetrschiedliche Welten die doch einiges gemeinsam haben.Zwei Jungs, ein Auto und eine wilde Reise durch Deutschland.Ich möchte nicht viel zu dem Inhalt preisgeben, denn dieses Buch muss man einfach gelesen haben um zu vertstehen was uns der Autor sagen will.Ich kann nur soviel sagen, man wird auf eine Reise mitgenommen durch die Köpfe zweier Jungs die selbst noch herausfinden müssen wo sie eigentlich in der Welt hingehören und auch herausfinden müssen das umso ...

    Mehr
  • Rezension zu "Tschick" von Wolfgang Herrndorf

    Tschick
    Kikiara

    Kikiara

    31. March 2015 um 14:15

    Klappentext: „Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und ...

    Mehr
  • Leserkommentare zu Tschick von Wolfgang Herrndorf

    Tschick
    Volker Himmelsbach

    Volker Himmelsbach

    via eBook 'Tschick'

    BESTER ZEITVERTREIB, LEIDER VIIIIEEEEEL ZU KURZ!

    • 35
    Dr.reinhard

    Dr.reinhard

    29. March 2015 um 16:41 via
    Reinhard Kinne. schreibt Finde ich nicht gut. Der Stil ist total manieriert, die Story ist an den Haaren herbeigezogen und dami langweilig. Der Erfolg von has ist mir ein Rätsel.

    Das meinte ich mit geirrt

  • Zwei auf Achse

    Tschick
    SputnikSweetheart

    SputnikSweetheart

    20. March 2015 um 20:43

    Maik, der reiche Junge trifft auf Tschick, den Asi. Zwei Jungs - eine Reise und viele Leute, die ihnen begegnen. Maiks Fazit:"Trau keinem, geh nicht mit Fremden und so weiter. Das hatten mir meine Eltern erzählt, das hatten mir meine Lehrer erzählt, und das Fernsehen erzählte es auch. Wenn man Nachrichten guckt: Der Mensch ist schlecht. Wenn man Spiegel TV guckt: Der Mensch ist schlecht. Und vielleicht stimmte das ja auch, und der Mensch war zu 99 Prozent schlecht. Aber das Seltsame war, dass Tschick und ich auf unserer Reise ...

    Mehr
  • Die Geschichte eines Sommers

    Tschick
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    Tschick und Maik stammen aus völlig unterschiedlichen Verhältnissen. Tschick, der Russlanddeutsche, soziale Unterschicht, Maik, der in einer Villa mit Pool und Hausangestellten lebt, doch ebenso vernachlässigt wird: die Mutter ist Alkoholikerin, der Vater steht vor dem Bankrott und hat eine Geliebte. In den Sommerferien wird der 14jährige Maik zwei Wochen allein zu Hause gelassen. Dort versinkt er in Selbstmitleid über die nicht erwiderte Liebe zu Tatjana, die fast die ganze Klasse zu ihrer Riesengeburtstagsparty eingeladen hat - ...

    Mehr
    • 2
  • Modernes Roadmovie

    Tschick
    mistellor

    mistellor

    Tschick ein modernes Road Movie aus Deutschland. Schon alleine dies ist schon ungewöhnlich.Ich denke der Inhalt des Buches ist mittlerweile hinreichend bekannt.Die Beschreibung der beiden Jugendlichen ist treffend, nachvollziehbar und fast poetisch. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass so intensiv und treffend die Innenwelt und die Gefühlslage von Jugendlichen beschreibt, die auf ihrer Reise durch Ostdeutschland Werte wie Vertrauen, Zusammenhalt, Mut und Freundschaft testen und dank mancher skurrilen Figuren, die ihnen begegnen ...

    Mehr
    • 5
  • Graf Lada und Graf Koks on the Road...

    Tschick
    Seehase1977

    Seehase1977

    Klappentext: «Ein klappriges Auto kam die Straße runtergefahren. Es fuhr langsam auf unser Haus zu und bog in die Garagenauffahrt ein. Eine Minute stand der hellblaue Lada Niva mit laufendem Motor vor unserer Garage, dann wurde der Motor abgestellt. Die Fahrertür ging auf, Tschick stieg aus. Er legte beide Ellenbogen aufs Autodach und sah zu, wie ich den Rasen sprengte. ‹Ah›, sagte er, und dann sagte er lange nichts mehr. ‹Macht das Spaß?›» Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg ...

    Mehr
    • 4
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 5797
  • Rezension zu "Tschick" von Wolfgang Herrndorf

    Tschick
    Schnien87

    Schnien87

    05. March 2015 um 14:21

    Eigentlich lag "Tschick" nicht unbedingt ganz oben auf meinem Lesestapel. Die sehr gute Kritik sowie der Umstand, ein gestreiftes Buch für die Themen-Challenge 2015 zu lesen, brachte mich dazu, es doch mal in die Hand zu nehmen. Anfangs tat ich mich ein bisschen schwer, sowohl mit dem Protagonisten sowie auch mit dem Schreibstil. Das verflog jedoch nach ein bisschen Einlesezeit und das Buch las sich flüssig in einem Rutsch. Zum Inhalt: Maik ist in der 8. Klasse und ein Außenseiter. Er hat keine Freunde, seine Mutter ist ...

    Mehr
  • weitere