r.evolver

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trashiger Roman, der kein Blatt vor den Mund nimmt

    The Nazi Island Mystery
    chatty68

    chatty68

    12. April 2015 um 16:47 Rezension zu "The Nazi Island Mystery" von r.evolver

    "Ich will den Atem des Gegners im Gesicht spüren, bevor ich ihn töte." (aus The Nazi Island Mystery)***************Zum Inhalt:Kay Blanchard, launenhaft und den Dogen nicht abgeneigt, wird zur Zentrale des Military Intelligente, kurz MI6 nach London beordert. Dort erhält sie die Nachricht, dass Dr. Braven Dreyer, genannt Salinger, tot aufgefunden wurde. Dreyer galt als einer der besten MI6 Agenten, bis plötzlich jegliche Verbindung zu ihm abriss. Keiner wusste wo er war und ob er noch lebte. Nun hatte man ihn gefunden - tot, ...

    Mehr
  • Rezension zu "SUPER PULP Nr. 2: das Fachblatt für Pulp-Thriller, Horror & Science Fiction" von r.evolver

    SUPER PULP Nr. 2: das Fachblatt für Pulp-Thriller, Horror & Science Fiction
    HelmuthSantler

    HelmuthSantler

    31. October 2012 um 15:29 Rezension zu "SUPER PULP Nr. 2: das Fachblatt für Pulp-Thriller, Horror & Science Fiction" von r.evolver

    Über ein Jahr mussten die Leser von SUPER-PULP auf die zweite Ausgabe des Fachblatts für Pulp-Thriller, Horror & Science-Fiction warten. Doch das Warten hat sich gelohnt. Mit einem deutlichen Schwerpunkt auf das Genre Science-Fiction im belletristischen Teil des Magazins und einem höchst informativen Beitrag über die legendäre, deutsche Thriller-Serie MISTER DYNAMIT wird dem Leser für wenig Geld viel geboten. Obwohl Band 2 vier Seiten weniger als Band 1 hat und dafür einen Euro mehr kostet, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Nazi Island Mystery" von r.evolver

    The Nazi Island Mystery
    delijha

    delijha

    28. December 2010 um 16:28 Rezension zu "The Nazi Island Mystery" von r.evolver

    Endlich mal wieder die richtige Dosis Trash! Man kann das Buch insgesamt einfach sehr schlecht zusammenfassen… am besten trifft’s fuer mich wohl: Ein witziges, schnelles, erotisches, amüsantes Scifi-Cyberpunk-Krimimärchen! Kay ist als Agentin absolut sympathisch und erfuellt ihre Rolle im Buch so gut, wie ich es mir von den ollen Agentenromanen bzw. James Bond Buechern frueher immer gewuenscht habe. Nebenbei fragt man sich, warum in aller Welt sie es verdient hat, staendig ungewollt zur Schwarzen Witwe zu werden…. verbrannte ...

    Mehr
  • weitere