PMelittaM

PMelittaMs Bibliothek

1.272 Bücher, 532 Rezensionen

Zu PMelittaMs Profil
Filtern nach
1272 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

27 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

finnland, 2016, altersheim, altenheim, alte damen

Rotwein für drei alte Damen oder Warum starb der junge Koch?

Minna Lindgren , Jan Costin Wagner , Niina Wagner
Flexibler Einband
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.03.2016
ISBN 9783462047240
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

9 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Göttin der Finsternis (Ashton-Ryder 2)

Mara Laue
E-Buch Text: 307 Seiten
Erschienen bei Verlag Torsten Low, 19.02.2015
ISBN 9783940036957
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

26 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

paris, orchester, 1920er, krimi, mystery

Der Bund der Zwölf

Miriam Pharo
E-Buch Text: 290 Seiten
Erschienen bei null, 10.01.2016
ISBN B01AG9HXH2
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

31 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

totalitäres europa, dystopie, domstadt köl, visionärer thriller, zone

Zone 5

Markus Stromiedel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.12.2015
ISBN 9783426304815
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

112 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

münchen, gina angelucci, mord, cold case, krimi

Gedenke mein

Inge Löhnig
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.01.2016
ISBN 9783548612287
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Gina Angelucci bearbeitet Cold Cases, bisher ungeklärte Fälle, und hat gerade einen aufsehenerregenden Fall gelöst, als sie von einer verzweifelten Frau angesprochen wird. Petra Webers Ehemann hat zehn Jahre zuvor die gemeinsame Tochter Marie entführt und sich und das Kind umgebracht, so zumindest die Ermittlungsergebnisse der zuständigen Polizei. Doch Petra Weber glaubt nicht daran, dass Marie tot ist, und bittet Gina darum, diesen Fall erneut aufzunehmen.

Ich habe mich sehr gefreut, dass Inge Löhnig nun auch einmal Gina, die Lebensgefährtin ihres üblichen Ermittlers, Tino Dühnfort, in den Mittelpunkt rückt. Fans der Dühnfort-Reihe kennen Gina natürlich, die zunächst an Dühnforts Seite ermittelte und später, nachdem die beiden ein Liebespaar geworden waren, in eine andere Abteilung wechselte und nur noch in Dühnforts Privatleben eine Rolle spielte. Nun endlich darf sie ihren eigenen Fall lösen – und Dühnfort nimmt die Nebenrolle ein, denn ganz ohne ihn geht es natürlich nicht.

Die Geschichte setzt nach dem letzten Dühnfort-Band ein, Gina ist schwanger und sollte eigentlich langsam nur noch Innendienst machen, aber diesen einen Fall will sie noch lösen. Mir gefällt es sehr, dass somit auch die Dühnfort-Reihe fortgesetzt wird und dass das Privatleben Ginas genauso eine Rolle spielt, wie Dühnforts bisher.

Inge Löhnig erzählt gewohnt flüssig und mit einigen falschen Fährten, der Leser kann gut miträtseln, vielleicht sogar zu gut, Vieles habe ich selbst durchschaut, Überraschungen gab es, zumindest für mich, wenige. Auch die Auflösung gefiel mir nicht so gut, sie ist zwar logisch aufgebaut, es wurde mir aber zu viel vom wahren Leben kopiert, ich hätte mir etwas Eigenständigeres gewünscht.

Insgesamt ein solider Kriminalroman, aber nicht Inge Löhnigs bester, schade, denn ich hätte Gina für ihren ersten Fall etwas Umwerfenderes gewünscht. Dühnfort-Fans können und sollten selbstverständlich zugreifen, Andere erhalten immer noch einen durchdachten und gut lesbaren Kriminalroman, sowie Ermittler, die man gerne wieder treffen möchte. Ich hoffe sehr, dass dies nicht Ginas letzter Fall gewesen ist. 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

klassiker, theater

Der Kaufmann von Venedig

William Shakespeare
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei S.Fischer Verlage, 28.02.2012
ISBN 9783104018645
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

entführung, kanada, liebe, brüder, ebook

Entführt - Bis du mich liebst

Mila Olsen
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 05.12.2015
ISBN 9781519704108
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

drachen, kurzgeschichten, fantasy, anthologie

Drachen! Drachen!

Miriam Pharo , Herausgeber: Frank G. Gerigk & Petra Hartmann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blitz, 01.05.2012
ISBN 9783898403399
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

krimi, insel, mord, nordsee, nordhörn

Nordhörn

Jürgen Rath
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Sutton, 27.04.2012
ISBN 9783866809642
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

117 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

krimi, mord, schweden, leuchtturm, brutal

Der Leuchtturmwärter

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.11.2013
ISBN 9783548285863
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

cartoons, humor, computer

Notebook

Uli Stein
Buch
Erschienen bei Lappan, 01.09.2005
ISBN 9783830331148
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Die Insel am Rande der Welt

Rosemarie Marschner
Flexibler Einband: 454 Seiten
Erschienen bei DTV
ISBN 9783423242318
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

92 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

diana gabaldon, historischer roman, jamie fraser, highland-saga, liebe

Ein Schatten von Verrat und Liebe

Diana Gabaldon ,
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 19.10.2015
ISBN 9783734100970
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

scheibenwelt, hexen, fantasy, tod, elfen

Die Krone des Schäfers

Terry Pratchett ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 09.11.2015
ISBN 9783442547708
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

63 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

jugend, new york, schule, verlust, wahnsinnig

Der Fänger im Roggen

J. D. Salinger
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt Tb., 01.01.2001
ISBN B00GM4Z9J0
Genre: Klassiker

Rezension:

Holden Caulfield, 16 Jahre alt, wird zum wiederholten Male einer Schule verwiesen, in fast allen Fächern ist er durchgefallen. Drei Tage, bis zu den Weihnachtsferien, kann er noch an der Schule bleiben, doch dann verlässt er sie unerlaubt, fährt nach New York und treibt durch die Stadt.

Holden erzählt seine Geschichte dieser wenigen Tage selbst in Ich-Form, zunächst erleben wir mit ihm seinen letzten Tag an der Schule, dann die Tage in New York, insgesamt sind es drei Tage. Erzählt wird rückblickend, einige Monate später.

In meiner Jugend war der Roman Kult, endlich habe ich ihn nun noch einmal gelesen. Der Roman stammt aus dem Jahr 1951, Holdens Geschichte sollte daher (auch) im Kontext der Zeit gesehen werden. Auf Deutsch gibt es zwei Übersetzungen, die ältere, neu durchgesehen und bearbeitet von Heinrich Böll, und eine neuere, modernere von Eike Schönfeld. Ich besitze die ältere, die auf einer entschärften englischen Auflage basiert, entschärft ist hier vor allem Holdens (Jugend)Sprache, die recht vulgär und voller Schimpfwörter ist. Ganz entschärft wurde allerdings nicht, es gibt immer noch viele „verdammt“.

Ich fühle mich immer noch wohl in dem Roman, ich kann mit Holden lachen und weinen und mich über ihn wundern. Für mich liest sich der Roman sehr flüssig, Langeweile verspüre ich auf keiner Seite.

Wie interpretiert man Holdens Erzählung? Ich kann mich noch gut an meine Jugendjahre erinnern, auch wenn mittlerweile ein paar Jahrzehnte vergangen sind, und so kann ich mich auch (immer noch) gut mit Holden identifizieren. Ich stelle keine großartigen psychologischen Überlegungen an, nehme Holden, wie er ist, höre mir seine Geschichte an und habe den Eindruck, ihn verstehen zu können. Holden wirkt ein bisschen verrückt, oft etwas ungestüm, über seine Familie erfährt man wenig. Seine Schulprobleme haben nichts mit fehlender Intelligenz zu tun, vielmehr mit seiner Verweigerungshaltung, die (sozialen) Regeln widern ihn an, ebenso die vorherrschende Heuchelei. Holden hat seinen Platz in der Gesellschaft noch nicht gefunden, aber, wer hat das schon in diesem Alter.

Insgesamt ein immer noch lesenswerter Klassiker, den jeder einmal gelesen haben sollte.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

308 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

selbstmord, jennifer niven, suizid, depression, liebe

All die verdammt perfekten Tage

Jennifer Niven ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Limes Verlag , 28.12.2015
ISBN 9783809026570
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf dem Glockenturm ihrer Highschool treffen Theodore Finch und Violet Markey aufeinander, beide jenseits der Brüstung, beide springen schließlich nicht. Das gemeinsame Erleben schweißt sie im Folgenden immer enger zusammen.

Selten, dass mich ein Charakter sofort so gefangen nimmt, wie Finch, der Autorin ist es außerordentlich gut gelungen, diesen eigentlich schwer zugänglichen Charakter unglaublich liebenswert darzustellen. Ziemlich schnell erkennt man, dass Finch wohl an einer bipolaren Störung leidet (er erzählt von Wach- und Schlafphasen), zudem kommt er aus einem schwierigen Elternhaus und hat unter Mobbing-Attacken zu leiden. Freunde hat er nur wenige, Lebensfreude noch weniger. Bei Violet brauchte ich deutlich länger, bevor ich sie in mein Herz schließen konnte. Cheerleaderin und bei den Mitschülern beliebt, kann sie nun einen großen Verlust nicht verarbeiten und leidet zusätzlich unter Schuldgefühlen. Finch und Violet, beide im Abschlussjahrgang, tun sich gegenseitig gut und trotzdem schwebt weiterhin viel Melancholie über der Geschichte.

Ich habe mich sehr schnell in der Geschichte wohlgefühlt, sie versprüht, bei aller Melancholie auch Lebensfreude. Violet und Finch erzählen beide fast durchgehend abwechselnd in Ich-Form, wodurch Nähe zwischen den Charakteren und dem Leser aufgebaut und das Geschehen noch eindringlicher wird. Die Autorin arbeitet mit vielen passenden Buchzitaten, die der Geschichte eine zusätzliche Qualität geben. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass wir zusammen mit Finch und Violet einige, zum Teil sehr kuriose, „Sehenswürdigkeiten“ Indianas kennen lernen.

Selten habe ich einen so emotional packenden Roman gelesen, der mich immer mehr in seinen Bann zieht, man bangt, man hofft, man ärgert sich, man weint und lacht, liest immer atemloser und ist am Ende ein nervliches Wrack. Zum Ende möchte ich wenig sagen, ich hätte es mir anders gewünscht, aber es passt zur Geschichte und zum wahren Leben.

In einem Nachwort erfährt man, dass der Roman autobiographisch geprägt ist, wodurch er noch eindringlicher wirkt. Auf Grund der Thematik ist es gut, dass im Anhang hilfreiche Adressen aufgelistet werden.

Insgesamt ein atemberaubender Roman, mit wunderbaren Protagonisten, emotional sehr packend, viel Stoff zum Nachdenken liefernd und sicher lange nachwirkend. Für mich ein Lesehighlight, das ich gerne weiter empfehle.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Gebrauchsanweisung für Korsika

Jenny Hoch
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.04.2014
ISBN 9783492276405
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(514)

1.013 Bibliotheken, 22 Leser, 2 Gruppen, 167 Rezensionen

magie, magisterium, fantasy, cassandra clare, holly black

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth

Cassandra Clare , Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.11.2014
ISBN 9783846600047
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ein Jahr in drei Tagen

Yvonne Kaeding
Flexibler Einband: 121 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 26.11.2014
ISBN 9781503282353
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

319 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

magisterium, magie, fantasy, der kupferne handschuh, callum hunt

Magisterium - Der kupferne Handschuh

Cassandra Clare , Holly Black ,
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783846600177
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

schmöe

Still und starr ruht der Tod

Friederike Schmöe
E-Buch Text: 185 Seiten
Erschienen bei Gmeiner Verlag, 08.10.2012
ISBN B009AQUSM0
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, troll, bookshouse, mira lindorm, trolle

Das Trollerbe

Mira Lindorm
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 23.01.2014
ISBN 9789963522002
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy

Die Saga der Drachenrüstung

Elvira Zeißler
Flexibler Einband: 470 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.06.2014
ISBN 9781499737653
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

amrum, krimi, nordsee, insel, wasserleichen

Die Namenlosen von Amrum

Jürgen Rath
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Sutton, 28.07.2015
ISBN 9783954004553
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

thriller, entführung, london, mord, max wolfe

Mit Zorn sie zu strafen

Tony Parsons ,
Flexibler Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.12.2015
ISBN 9783404172825
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In der Silvesternacht wird eine Familie überfallen und fast komplett ausgelöscht, der kleine Bradley ist verschwunden. Max Wolfe und seine Kollegen suchen fieberhaft nach dem Mörder. Was hat er mit Bradley gemacht? Lebt der Junge noch? Und wo liegt das Motiv?

„Mit Zorn sie zu strafen“ ist bereits der zweite Kriminalroman, den Tony Parsons rund um seinen Ermittler Max Wolfe geschrieben hat. Max ist ein sehr sympathischer Mann, allein erziehend, seine kleine Tochter ist bezaubernd und hat mein Herz im Nu erobert. Max ist auch als Ermittler recht feinfühlig und denkt weiter als manch anderer. Leider ist er auch, und nicht nur er, sehr leichtsinnig. Allein in diesem Band begeben sich er und seine Kollegen mehrmals in absehbare Gefahr, als Leser kann man da nur den Kopf schütteln und an der Kompetenz und Intelligenz der Ermittler zweifeln. Diese Szenen wirken wenig authentisch und ziemlich aufgesetzt. Und nicht nur da kommt man ins Zweifeln, auch wie ermittelt wird, wie schnell Urteile gefällt werden und wie wenig die Ermittler aus Rückschlägen lernen, lässt einen etwas fassungslos zurück. All das wären für mich normalerweise Gründe, den Roman nicht zu mögen – wäre da nicht die Tatsache, dass er mich sehr gut unterhalten hat.

Es kommt selten vor, dass ein Roman mich so zwiegespalten zurücklässt. Diesen hier habe ich, trotz der o. g. Kritik ausgesprochen gerne gelesen, bin nur so durch ihn hindurch geflogen, fand ihn spannend und hatte Spaß daran, zu spekulieren. Max mag ich sehr, seine Tochter noch lieber und ich habe große Lust bekommen, den Vorgängerroman zu lesen und auch über weitere Bände würde ich mich freuen. Man kann den Roman übrigens auch sehr gut lesen, ohne den Vorgänger zu kennen.

Erzählt wird größtenteils in Ich-Form aus Max Perspektive, dadurch ist man als Leser nahe dabei, erfährt aber auch nur, was Max erfährt. Der Roman liest sich sehr flüssig und entwickelt sich schnell zum Pageturner. Manche Szenen gehen, auch wegen ihrer Thematik, unter die Haut, allerdings wirken sie nicht über den Roman hinaus nach, dafür wäre mehr Tiefgang erforderlich gewesen, Tony Parsons setzt aber eher auf Action und Dramatik.

Wie bereits erwähnt, hat mich der Roman sehr gut unterhalten, über die genannte Kritik kann ich (ausnahmsweise) erstaunlich gut hinweg sehen. Eine Empfehlung fällt mir allerdings schwer, ich denke jedoch, wer vor allem auf Spannung setzt und über mangelnde Authentizität und fehlenden Tiefgang hinwegsehen kann, wird an dem Roman Freude haben.  

  (29)
Tags:  
 
1272 Ergebnisse