Die 10 Bücher, die .... ? → Buchspiel

Neuer Beitrag

Daniliesing

Vor 2 Jahren

Hallo ihr Lieben,

ich bin ja immer sehr sehr neugierig und wollte deshalb mal hier ein Thema starten, in dem ich euch jede Woche - natürlich zu einem anderen Thema - bitten werde, mir 10 passende Bücher zu nennen. Diese 10 Bücher können für jede Person ganz unterschiedlich sein. (Wenn ihr einen Vorschlag für eine der kommenden Wochen habt, schreibt mir doch einfach kurz eine Nachricht, dann können wir da was ausmachen :-) Ich bin gespannt, ob es Überschneidungen gibt und welche Bücher wohl am häufigsten genannt werden.

************************************************

Wochenthemen:

Nennt hier....

Woche 1: ... die 10 Bücher, die ihr euch momentan am meisten wünscht!

Woche 2: ... 10 Bücher, die ihr nicht zu Ende gelesen habt!

Woche 3: ... 10 Bücher, die ihr sehr gern mal einem lieben Menschen schenken würdet, weil sie euch selbst so begeistert haben!

Woche 4: ... 10 Bücher, über die scheinbar jeder spricht, die ihr aber noch nicht kennt und unbedingt noch lesen möchtet!

Wohe 5: ... die 10 dicksten Bücher, die ihr bisher gelesen habt!

Woche 6: ... die 10 Bücher, die in eurem Bücherregal stehen und die schönsten Cover haben!

Woche 7: ... 10 Bücher, von denen ihr gar nicht so viel erwartet habt, die euch beim Lesen dann aber positiv überrascht haben!

Woche 8: ... die 10 Bücher, in denen die für euch interessantesten Figuren vorkommen!

Woche 9: ... die 10 Bücher, mit den schönsten Liebespaare!

Woche 10: ... 10 Bücher, bei denen ihr weinen musstet!

aktuell: ... die 10 Bücher aus LB-Leserunden, an die ihr euch am meisten erinnert!

************************************************

Themistokeles

Vor 2 Jahren

Buchfan276 schreibt:
Das ist einfach zu beantworten:

Das sind aber nicht wirklich viele :D

Beiträge danach
301 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

Windpferd

Vor 2 Jahren

hm, 10 Bücher, von denen ich nicht soviel erwartet habe?

Eins meiner absoluten Favoriten ist "Don Fernando erbt Amerika", da hab
ich mich weggeschmissen vor lachen. Und das, obwohl der Autor damals
Lehrer an meinem Gymnasium war, und man da ja oft nicht so die Sympathien
hegt (hier aber eine Ausnahme).

bloody_venus

Vor 2 Jahren

Die hundert verborgenen Sinne - Amy Tan:
Ich habe damals das Buch aus Langeweile hin und wieder aus dem Regal meiner Cousine genommen und ein paar Zeilen gelesen. Ich dachte nicht, dass ich es jemals "wirklich" lesen würde, aber irgendwann habe ich es dann doch einmal von ihr ausgeliehen und es hat mich irgendwie beeindruckt.

Seelen - Stephenie Meyer:
Ich dachte, es ist Mist. Ganz ehrlich? Körperfresser, blabla. Aber dann hat es mich so gefesselt, dass ich lieber noch eine Stunde länger unterwegs gewesen wäre, um es auszubekommen. Kann man sich täuschen...

Asiatisch Kochen:
Für fünf Euro bei Aldi erstanden. Sah nett aus, sonst nichts. Heute ist es mein ABSOLUTES Lieblingskochbuch (und ich besitze eine Menge).

Finale am Lietzensee - Irene Fritsch:
Ein Buch aus meiner Heimatstadt. Meine Mutter hat es mir geschenkt, weil wir einmal am Lietzensee spazieren gingen. Ich wollte es eigentlich nicht so unbedingt lesen, aber ihr dann doch die Freude machen. Als Erstlingswerk der Autorin lässt der Schreibstil noch etwas zu wünschen übrig, aber die Story war gut genug, mich zu überzeugen und inzwischen habe ich den frisch gedruckten vierten Band der Serie auf meine Wunschliste gesetzt.

Silberflügel - Kenneth Oppel:
Dieses Buch hatte eine Klassenkameradin von mir einmal mit in der Schule. Ich fand das Cover nett, deswegen habe ich mich daran erinnert, als ich das Buch Jahre später in der Bücherei eines Krankenhauses wiedersah. Ich habe es gelesen und - was soll ich sagen? - heute gehört es zu meinen Lieblingsbüchern.

Ostwind, Westwind - Pearl S. Buck:
Ich hatte keine grossen Erwartungen an dieses Buch und das schien sich auf den ersten Seiten zu bestätigen, jedoch je weiter ich kam, desto mehr verstand ich, dass nicht die Geschichte das wichtige an diesem Roman ist, sondern vielmehr die Stimmung, die er vermittelt. Jetzt würde ich Ostwind,Westwind ohne Probleme weiterempfehlen.

Coraline - Neil Gaiman:
Ich habe ein Kinderbuch erwartet und bekam eine so spannende Geschichte, dass ich sie in einem Rutsch beendigen musste. Top!

Die Insel der blauen Delphine - Scott O'Dell:
Als ich etwa zehn war, wollte meine Tante, bei der ich gerade Ferien machte, unbedingt, dass ich dieses Buch lese. Ich war anfangs nicht begeistert, aber letzendlich erinnere ich mich gut an die Geschichte und das nach über zehn Jahren. Sagt etwas aus, oder?

P.S. Ich liebe Dich - Cecelia Ahern:
Ich habe eine Freundin mit Vorliebe für Kitschromane. Sie hat mir dieses Buch geliehen. Auch wenn es einige Schwächen hat, fand ich es doch recht amüsant.

Letzter Akt - Hagerup/Nordberg:
Dieses Buch lag lange auf meine "irgenwann mal"-Stapel. Dann hatte ich für die mehrstündige Zugfahrt nach Hause nichts zu lesen und habe es eingepackt. Ein klasse Krimi, der mich vollkommen in jegliche falsche Richtung hat gehen lassen, mit meinen Vorstellungen, wer der Mörder sein könnte. Vielleicht etwas langatmig, aber die Auflösung ist ganz ausgezeichnet!

Griinsekatze

Vor 2 Jahren

*** 10 Bücher, von denen ihr gar nicht so viel erwartet habt, die euch beim Lesen dann aber positiv überrascht haben! ***
Mh das war schwierig.

Annelchen

Vor 2 Jahren

... Dani ... hast du noch eine neue Aufgabe? *zublinzel*

78sunny

Vor 2 Jahren

Ja bitte eine neue Aufgabe.
Vielleicht 10 Bücher mit den besten/interessantesten Charakteren.
Oder die 10 am besten illustrierten Bücher.

Daniliesing

Vor 2 Jahren

@Annelchen

Ich gebe es zu, mir war nichts neues eingefallen :-) Über Vorschläge bin ich immer dankbar!

Daniliesing

Vor 2 Jahren

78sunny schreibt:
Ja bitte eine neue Aufgabe. Vielleicht 10 Bücher mit den besten/interessantesten Charakteren.

Finde ich eine super Idee! Nehmen wir also als aktuelle Aufgabe:

Nennt hier die 10 Bücher, in denen die für euch interessantesten Figuren vorkommen!

Beiträge danach
127 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag