#jungwildaufbau

Entdecke neue Stimmen der Literaturszene und feiere mit uns ihre
grandiosen Romane aus dem Aufbau Verlag.

„Die Vegetarierin“ von Han Kang

Yeong-hye und ihr Ehemann sind ganz
gewöhnliche Leute. Er geht beflissen seinem
Bürojob nach und hegt keinerlei Ambitionen.
Sie ist eine zwar leidenschaftslose, aber
pflichtbewusste Hausfrau. Die angenehme
Eintönigkeit ihrer Ehe wird jäh gefährdet,
als Yeong-hye beschließt, sich fortan
ausschließlich vegetarisch zu ernähren und
alle tierischen Produkte aus dem Haushalt
entfernt. »Ich hatte einen Traum«, so ihre
einzige Erklärung. Ein kleiner Akt der
Unabhängigkeit, aber ein fataler, denn
in einem Land wie Südkorea, in dem
strenge soziale Normen herrschen,
gilt der Vegetarismus als subversiv.
Doch damit nicht genug.

Jetzt mitmachen!

„Und die Nacht prahlt mit Kometen“
von Ela Angerer

So jemanden wie Bojan hat Valerie noch nie
gesehen. Er ist stark und sanft zugleich, hat
zahllose Frauen, macht obskure Geschäfte und
bewegt sich durch Wien wie ein junger Gott. Er
nennt sie Madame, weil ihm ihre vornehme
Herkunft zuwider ist. Sie bemüht sich um die
Gunst seiner serbischen Mutter, die an ihrem
eigenen Sohn längst verzweifelt ist. Valerie
liefert sich Bojan mit ihrer ganzen
jugendlichen Naivität aus. Vollkommen
bereitwillig begibt sie sich in Bojans
Welt, in der andere Gesetze und Regeln
gelten. Denn Bojan schlägt sie. Und
lange Zeit denkt Valerie, sie hätte
diese Schläge verdient.

Jetzt mitmachen!

„Hool“ von Philipp Winkler

Jeder Mensch hat zwei Familien. Die, in die
er hineingeboren wird, und die, für die er sich
entscheidet. HOOL ist die Geschichte von
Heiko Kolbe und seinen Blutsbrüdern, den
Hooligans. Philipp Winkler erzählt vom großen
Herzen eines harten Jungen, von einem, der
sich durchboxt, um das zu schützen, was ihm
heilig ist: Seine Jungs, die besten Jahre, ihr
Vermächtnis. Winkler hat einen Sound, der
unter die Haut geht. Mit HOOL stellt er
sich in eine große Literaturtradition:
Denen eine Sprache zu geben, die
keine haben.

Jetzt mitmachen!

„Realitätsgewitter“ von Julia Zange

Marla ist 20 Jahre alt und gerade in Berlin
angekommen, einer Metropole, die sich im
Umbruch befindet, ermüdet und getrieben
von iPhones, Facebook, Selbstverwirklichung,
Optimierung und Geldnöten. Während sie die
Stadt erkundet und einen Job bei einem
Hochglanzmagazin annimmt, bricht der Panzer,
den sie ihr ganzes Leben aufgebaut hatte,
langsam auf. Fremde Gefühle, überwältigender
Schmerz, neue Entdeckungen und eine ganze
Reihe bindungsunfähiger Männer aus
Amerika brechen auf sie ein. Als sie
auch noch von ihrer einzigen Freundin
verlassen wird, beschließt Marla,
noch einmal in ihren Heimatort
zu reisen …

Jetzt mitmachen!

    Mitmachen und gewinnen!

    Marlas Leben ist ein einziges Realitätsgewitter. Wenig Sex, viel iPhone. Viel Bewegung, wenig Sicherheit. Julia Zange nimmt uns mit auf eine Reise ins Erwachsenwerden und zu sich selbst. Bewirb dich für diese Buchverlosung und gewinne mit ein bisschen Glück eines von 25 Exemplaren!

    Jetzt anmelden