Klassiker Leserunden bei LovelyBooks

LovelyBooks Klassiker Zeitreise

Wir möchten euch zu einer ganz besonderen Zeitreise einladen: eine Reise in die Welt der Klassiker und ihre Geschichten. Zusammen mit den S. Fischer Verlagen stellen wir euch 10 Klassiker vor, zu denen ihr euch in Leserunden austauschen und diese Bücher neu- oder wiederentdecken könnt. Viele von uns haben bestimmt die Erfahrung gemacht, dass Klassiker in der Schulzeit zur Pflichtlektüre gehörten. Doch ist es für das Lesegefühl oft ein großer Unterschied, ein Buch aus eigenem Interesse lesen zu können oder aber es lesen zu müssen. Deshalb habt ihr nun die Gelegenheit diese Klassiker von einer neuen Seite kennen zu lernen und euch in den dazu passenden Leserunden mit anderen Klassiker-Fans auszutauschen. Unser Zeitstrahl der Klassiker zeigt euch, welche Bücher darauf warten von euch gelesen zu werden.


Macht mit bei den Klassiker-Leserunden:

Zu jedem der 10 vorgestellten Bücher kann es Leserunden geben, wenn sich mindestens 5 Interessenten finden. Sprecht euch dazu im entsprechenden Stream-Thema zur "Klassiker Zeitreise" ab und es kann auch schon fast losgehen. Wenn sich genug Interessenten gemeldet haben, findet zunächst die Leserunde zum abgesprochenen Buch statt. Ist diese abgeschlossen, können Leserunden zu den anderen Titeln folgen. Unsere Moderatorin rumble-bee steht euch bei Fragen und dem Organisieren der Leserunden jederzeit zur Seite. Zudem werden die Leserunden von den Fischer Verlagen mit Leseexemplaren in Form von gedruckten Büchern oder E-Books unterstützt und von Verlagsmitarbeitern begleitet. Diese können spannende Hintergrundinformationen geben und beantworten gern eure Fragen.

Jetzt mitmachen

Timeline
  • Über die Liebe von Stendhal

    "Über die Liebe" von Stendhal

    Wie äußert sich die Liebe? Welche Arten der Liebe gibt es und wie beeinflusst sie den Menschen? Diesen und weiteren Fragen geht Stendhal in „Über die Liebe“ nach, inspiriert durch seine eigene unerfüllte Liebe zu der Italienerin Métilde Dembowski. Anhand seiner eigenen Erfahrungen und subjektiven Beobachtungen entwickelt er eine Theorie von der Liebe, die wissenschaftliche Studien nachahmt. Ihr kennt Stendahl bisher noch nicht? Dann begebt euch auf die Spur der Liebe und tauscht euch in einer Leserunde zu diesem ganz besonderen Klassiker aus.

  • Oliver Twist von Charles Dickens

    "Oliver Twist" von Charles Dickens

    Eindrucksvoll und bewegend beschreibt Charles Dickens die Geschichte des Waisenjungen Oliver Twist, der bei einem Sargtischler in die Lehre geht und dessen Weg ihn schließlich nach London führt. Dort gerät er in die Fänge einer Verbrecherbande und soll als Taschendieb für den Verbrecherboss Fagin arbeiten. Olivers Schicksal nimmt eine unerwartete Wendung als ein Einbruch misslingt und er Menschen kennenlernt, die ihm freundlich gesinnt sind. Besonders die Darstellung der Figuren fasziniert Leser dieses Buches, das gleichzeitig auf die erschreckenden Missstände der Gesellschaft aufmerksam macht.

  • Madame Bovary von Gustave Flaubert

    "Madame Bovary" von Gustave Flaubert

    Emma Bovary, verträumte Romanleserin und Ehefrau eines Landarztes, lebt in der französischen Provinz. Unglücklicherweise entspricht ihr sie aufrichtig liebender Mann aber kaum dem Idealbild ihrer Romanhelden, sodass Emma zusehends unzufriedener mit ihrem wenig aufregenden Leben wird. Aus diesem Grund flüchtet sie sich in Tagträume und, auf ihrer Suche nach der Liebe, schließlich in Affären, die sie jedoch nur auf kurze Sicht erfüllen… Taucht ein in die Geschichte von Madame Bovary und geht der Frage nach "Was macht uns wirklich glücklich?".

  • Verbrechen und Strafe von Fjodor M. Dostojewski

    "Verbrechen und Strafe" von Fjodor M. Dostojewskij

    Aus der Perspektive des Protagonisten erzählt Dostojewskij die Geschichte des Studenten Raskolnikow, der aus Geldnot zum Mörder einer alten Pfandleiherin wird. Der perfekt geplante und von ihm logisch begründete Mord erfüllt Raskolnikow jedoch mit Gewissensbissen und die Schuld plagt ihn, sodass er schließlich zusammenbricht. Nach einem psychologischen Katz und Maus-Spiel mit dem Ermittler, der Raskolnikow auf der Spur ist, zeigt der Protagonist letztendlich Reue und findet Erlösung für seine gequälte Seele in der Erkenntnis, dass es mehr als nur Böses auf der Welt gibt.

  • Buddenbrooks Thomas Mann

    "Buddenbrooks" Thomas Mann

    Im Mittelpunkt dieses Klassikers von Thomas Mann stehen mehrere Generationen der wohlhabenden Lübecker Kaufmannsfamilie Buddenbrook. Humorvoll und anschaulich schildert der Autor den Niedergang der Familie und des Familienunternehmens infolge von zahlreichen Schicksalsschlägen. An den Geschichten dreier Geschwister, der lebenslustigen Tony sowie der rivalisierenden Brüder Christian und Thomas, zeigen sich die Lebensumstände im 19. Jahrhundert.

  • Gesammelte Erzählungen von Selma Lagerlöf

    Gesammelte Erzählungen von Selma Lagerlöf

    In diesem Band finden sich die schönsten und bekanntesten Erzählungen der schwedischen Nobelpreisträgerin Selma Lagerlöf, die mit „Nils Holgersson“ weltweite Bekanntheit erlangte und zu den berühmtesten Autorinnen des Landes zählt. Besonders durch die Schilderung der Landschaften, die fantasievollen Gestalten und die liebevollen Details ihrer Erzählungen, zu denen unter anderem „Stein im See“ zählt, begeistert Selma Lagerlöf ihre Leser immer wieder. Nutzt die Chance das wundervolle Werk von Selma Lagerlöf in einer Leserunde kennen zu lernen.

  • Der Untertan von Heinrich Mann

    "Der Untertan" von Heinrich Mann

    „Der Untertan“ erzählt vom Werdegang und Aufstieg des machthungrigen Diederich Heßling, der in einer fiktiven Kleinstadt im Deutschland des späten 19. Jahrhunderts lebt. Als Kind von seinem tyrannischen Vater beeinflusst, entwickelt sich Heßling zu einem treuen und unterwürfigen Untertan des Vaterlandes. Gleichzeitig jedoch lässt er seine Untergebenen in der vom Vater nach dessen Tod übernommenen Papierfabrik deutlich seine Überlegenheit spüren und durch sein manipulatives Verhalten gewinnt Heßling in seinem Heimatort zusehends an Macht.

  • Der Proceß von Franz Kafka

    "Der Proceß" von Franz Kafka

    Unter mysteriösen Umständen wird der Bankbeamte Josef K. an seinem 30. Geburtstag verhaftet. Ein anonymes Gericht, dem ein unbekanntes Gesetz zugrunde liegt, ist von seiner Schuld überzeugt, obwohl Josef K. offensichtlich kein Verbrechen begangen hat. Verzweifelt versucht der Protagonist herauszufinden, weshalb man ihn beschuldigt und wie er sich verteidigen könnte, doch der Prozess ist unvermeidbar. Alle Versuche, sein Schicksal zu beeinflussen, scheitern und Josef K. erkennt, dass das unbekannte Gesetz nicht zu verstehen ist.

  • Mrs Dalloway Virginia Woolf

    "Mrs Dalloway" von Virginia Woolf

    An einem Tag im Juni des Jahres 1923: Clarissa Dalloway, Ehefrau eines Parlamentsabgeordneten bereitet in London eine ihrer berühmten Abendgesellschaften vor. Eine wichtige Rolle spielt dabei Peter Walsh, ein ehemaliger Verehrer der unglücklich verheirateten Clarissa Dalloway, der gerade aus Indien zurückgekehrt ist. Eindrücke, Gedanken und Erinnerungen der Protagonistin sowie der Menschen, die sie umgeben, stehen im Mittelpunkt dieses Romans von Virginia Woolf.

  • Schöne neue Welt von Aldous Huxley

    "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley

    Aldous Huxley erschafft in diesem Buch eine sprichwörtlich „schöne neue Welt“ der Zukunft, in der die Menschen ein sorgenfreies Leben in einer perfekten Gesellschaft genießen. Es gibt keine Krankheiten oder Verbrechen mehr, jedoch auch keine Gefühle; eine vom Staat verordnete Droge sorgt für Zufriedenheit. Die Menschen werden künstlich erschaffen, einer gesellschaftlichen Kaste zugeordnet und geformt. Dann bringt der hochrangige Sigmund Marx, der sich von der Gesellschaft missverstanden fühlt, den natürlich gezeugten „Wilden“ Michel mit in die „schöne neue Welt“…