"Die Färberin" Sylvia Richard-Färber

 4,3 Sterne bei 21 Bewertungen
Autorenbild von "Die Färberin" Sylvia Richard-Färber (©2015 privat)

Lebenslauf von "Die Färberin" Sylvia Richard-Färber

Sylvia Richard-Färber schreibt als Autorin auch unter dem Pseudonym "Die Färberin". Sie ist Musikerin mit einer eigenen Band (The Chihuahua Blues Company) und Künstlerin. Sylvia lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren in Oberbayern, wo sie Haus und Garten in ein Gesamtkunstwerk verwandelt hat. Besuchen Sie die Künstlerin auf ihrem Blog: www.die-faerberin.de oder www.chihuahuablues.com


Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu "Die Färberin" Sylvia Richard-Färber

Cover

Dass das Cover wunderbar zum Buch passt, erfährt man wohl erst am Besten wenn man die letzte Seite des Buches überwunden hat: Dann wird klar, das es genauso undurchsichtig und verschwommen zugehen kann. In dem Fall seine super Wahl. Schriftart passt ebenfalls sehr gut ins Bild.

Der rote Untertitel fällt besonders ins Bild.


Handlung

Extreme Wetterveränderungen fegen über das Land.

Dürren. Sintflutartige Regenfalle, Schnee im Mai? Was die Wissenschaftler und Meteorologen zum Rätseln bringt, hat seinen Ursprung im oberbayrischen Isbachheim. Durch geheime Wetterexperimente wird die Natur aus dem Ruder gerissen. Und es wird immer gefährlicher. Als ein letztes Experiment eine Katastrophe auslöst, wissen die Wissenschaftler keinen Rat. Was für ein Glück das der Fabulierwichtel Beppoppelski Nikoppelborn , gemeinsam mit sechs Kindern, beschlossen haben dem ganzen auf den Grund zu gehen. Und etwas Magie könnte dabei durchaus helfen.


Charaktere

Anfangs hätte ich vielleicht ohne das Personenverzeichnis etwas den Überblick über die Charaktere verloren, doch dann findet man sich doch leicht hinein. Dabei überraschte der Wichtel Beppo (Abgekürzt ^^) immer wieder durch seine Art und oft genug musste ich über die kleine Gruppe vor mich hin schmunzeln.

Dabei bleiben die Charaktere aber super sympathsich, manchmal verwirrend aber immer voller Humor.


Schreibstil

Der Stil ist für den Anfang vielleicht für den ein oder anderen etwas überraschend und verwirrend. Den die Erzählperspektive ist selbst in ständigem Wechsel. So hat man einmal die Geschichte selbst und dann die Geschichte aus der Perspektive der Autorin. (Letzteres in Kursiv)

Für mich eine sehr ungewohnte Erfahrung, die ich aber schnell sehr lieb gewonnen hatte. Besonders gut finde ich hier das Personenverzeichnis. So findet man sich gut zwischen den sehr eigenwilligen Charakteren zurück.


Meinung

Mit diesem Buch entführte mich die Autorin zurück in die Kindheit. In die Zeit in der man noch Wichtel jagend durch den Wald getigert ist, oder fest davon überzeugt dass das Monster im Schrank eben doch existiert. Dabei vermischt sie Fantasie, mit Spannung, Realität zu einer fesselnden Mischung. Dabei geht jedoch nie der Humor flöten, sondern lockt regelmäßig zum Lachen und Schmunzeln ein.

Alles in allem ein herrliches Abenteuer, das verwirrt, verlockt und absolut Süchtig macht.


Kommentare: 1
Teilen

Beppoppelki Nikoppelbom der Färberin ist ein Buch, das fesselt und entführt. Die Figuren sind lebendig gezeichnet und es macht viel Spass, mit ihnen die Abenteuer zu erleben. Ich finde es sehr wort - und bildstark geschrieben. Frisch, spannend und so fantasievoll reisst die Geschichte mit und ich habe mich vergessen. Dass der Wicht aus Helvetien kommt freut mich besonders - ich komm auch von da :-) 
Ich freue mich auf das zu Ende lesen - und schon jetzt auf die Fortsetzungen!

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Beppoppelki Nikoppelbom – Das blutrote Siegel (ISBN: 9783944518046)H

Rezension zu "Beppoppelki Nikoppelbom – Das blutrote Siegel" von "Die Färberin" Sylvia Richard-Färber

Dieses Buch lässt mich recht zwiespältig zurück
Huschdegutzelvor 8 Jahren

Geheime Wetterexperimente in Bayern? Ein Teil der Bundesstraße im oberbayerischen Isbachheim vereist und das mitten im Mai. Im Naturschutzgebiet des Murnauer Mooses sterben Vögel. Die Bevölkerung ist beunruhigt. Die Menschen fragen sich, ob diese Kapriolen mit den Experimenten zu tun haben, die der international anerkannte Geophysiker Professor Moritz Gantenbein im Institut für Wetteroptimierung leitet. Finanziert werden sie vom Münchner Großunternehmer Sebastian von Geckenbrinck und Schlaufenbichl mit dem Ziel, viel Geld zu verdienen. Der Bürgermeister, Franz August Friedrich, versucht die Wogen zu glätten, denn nicht nur das Wetter und die verendeten Tiere sorgen für Gesprächsstoff, auch ein rätselhafter Doppelmord beschäftigt die Leute. Zur gleichen Zeit kommt Lil in Isbachheim an. Ihr Vater ist verschollen und ihre Mutter hat sich nach Spanien abgesetzt. Sie wird von den Verlegern Mirja und Robert Weber aufgenommen, deren Kinder Lotta und Jonne darüber nicht begeistert sind. Zu Lils Gepäck gehört, neben ihrem Kater Edelbert, auch ein antiker Schreibtisch. Sie ahnt nicht, dass magische Gegenstände darin verborgen sind. Das ist die Stunde von Beppoppelki Nikoppelbom, einem sich stets empörenden und fluchenden Wichtelbarden aus einer berühmten Familie von helvetischen Fabulierwichteln. Vermag er zwischen dem magischen Unterholz und dem menschlichen Tagesdüster zu vermitteln?

In diesem Buch stecken einige wirklich wunderbare Ideen. Leider werden diese aber nicht wirklich auf den Punkt gebracht und verlieren immer mehr an Bedeutung; der rote Faden verliert sich im magischen Unterholz und nichts ist in irgendeiner Weise in sich geschlossen.

Das blutrote Siegel ist der Auftakt einer 6bändigen Reihe - und gerade dieser erste Teil lässt mich als Leser mit mehr Fragen als Antworten und damit unbefriedigt zurück. Den zweiten Teil werde ich mir auf jeden Fall noch zu Gemüte führen - und diesen Audruck wähle ich bewusst, denn "in einem Rutsch durchlesen" lässt sich das Buch nicht, dazu wird hier mit der Sprache zu schön gespielt und auch meine Aufmerksamkeitsspanne ließ zu schnell nach - aber wenn der nächste Teil nicht deutlich mehr Klarheit bringt, werde ich Lil und ihre Freunde auf keinen Fall bis zum letzten Band begleiten.

Wirklich erwähnenswert sind die Zeichnungen, die ebenfalls der Feder der Färberin ( der Autorin ) entspringen und deren Zwischenkommentare im Buch sind einfach herrlich!

Dieses Buch ist einfach nicht für die breite Masse gemacht, am besten ist, Ihr schaut selbst hinein und macht Euch ein Bild davon!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe LeserundenRundler,

Hier können wir uns über unsere gemeinsame Leserunde austauschen.
Wir beginnen mit Kapitel 1.




Auf meinem Blog werde ich weiterhin Informationen zu der Entstehung meines Meteo-Thrillers und, nicht vergessen, Band 2 ist in Arbeit ein paar Details und auch Neuigkeiten schreiben.  Gerne veröffentliche ich auch Ideen und Kommentare von Euch und ... Eure gemalten/gezeichneten Bilder.
http://beppoppelki-nikoppelbom.blogspot.de/
Wer von Euch ist an der Leipziger Buchmesse? Dort lese ich am Samstag, den 15.3.  auf der Messe um 14 Uhr im Literaturcafé und abends im Café Kaputt in der Stadt.
Ich freue mich sehr auf Eure rege Beteiligung, auf eure Ideen, Anmerkungen und verrückten Einfälle. (Nicht vergessen: Ein buntes Leben braucht Farbe und Fantasie ...)
Eure
Sylvia (Die Färberin)


166 Beiträge
Z
Letzter Beitrag von  Zelibavor 8 Jahren
Ich hoffe ich hänge nicht zu arg hinter der Rezi her, aber die passenden Worte wollten mir einfach nicht einfallen udn so war ich fast schon gezwungen das Buch noch einmal zu genießen ^^ Hier also nun meine Rezi und ein riesiges Danke das ich mitlesen durfte. Auch das Lesen in der Runde hat mir viel Spaß bereitet. http://www.lovelybooks.de/autor/%22Die-F%C3%A4rberin%22-Sylvia-Richard--F%C3%A4rber-/Beppoppelki-Nikoppelbom-Das-blutrote-Siegel-1078611426-w/rezension/1084118531/ http://www.amazon.de/review/R3D2VQ4WKXTE7R/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=3944518047&channel=detail-glance&nodeID=299956&store=books
Zum Thema

Niedertracht und Tücke: Ein Künstlerleben, eben!

Liebe Hörbuch-FreundInnen,

Inhalt meines autobiografischen Werkes ist meine mit zahlreichen Misserfolgen und künstlerischen Niedertrachten gespickte Lebensgeschichte. Was als poetische Betrachtung über das Wesen der Schönheit und das Närrinnensein im Allgemeinen beginnt, verwandelt sich hörbar in chaotisch desaströses Ereignen.
Ich gestehe, alles ist mir persönlich geschehen, habe ich glaubwürdig und verbürgt erlebt.
Verlost werden 2 Hörbücher (Inhalt 2 CD's im Jewelcase) und eine handsignierte Zeichnung. Die Nicht-Gewinner erhalten jeweils einen Trostpreis.
Eure Färberin

61 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  SLovesBooksvor 8 Jahren
Ich möchte mir dort nicht so gerne einen Zugang anlegen. Aber es ist schon in Ordnung für mich brauchen Sie sich keine Umstände zu machen. Ich wünsche allen anderen viel Spaß. :)

!Aufruf zur kollektiven "Phantasie-Verschwörung"!

Liebe LeserundenRundler,
Ihr (die Ihr Band 1 schon gelesen oder rezensiert habt) oder auch Neuzugänge lade ich herzlich ein, Eure Gedanken und Wünsche für Band 2 der Meteo-Thriller-Saga um diesen helvetischen Fabulierwichtel und seine sechs Gefährten mitzuteilen. Wer ist der Unbekannte? Warum sind Lils Augenbrauen angesengt? Was passiert in Isbachheim? Und viele andere ungelöste Fragen tauchen auf. Wollt Ihr mitarbeiten?
Ich freue mich auf Eure Kommentare.
14 Beiträge
F
Letzter Beitrag von  faerberinvor 8 Jahren
Das freut mich sehr.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

"Die Färberin" Sylvia Richard-Färber im Netz:

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Worüber schreibt "Die Färberin" Sylvia Richard-Färber?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks