Árni Thórarinsson

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(2)
(13)
(4)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Ein Herz so kalt

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesgott

Bei diesen Partnern bestellen:

Todesgott

Bei diesen Partnern bestellen:

Die verschwundenen Augen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tödlicher Spuk

    Ein Herz so kalt
    RosaEmma

    RosaEmma

    01. August 2015 um 15:41 Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Ein Herz so kalt ist der erste isländische Kriminalroman, den ich gelesen habe, und er hat mir sehr gefallen. Es ist der fünfte Band von Thórarinssons erfolgreicher Krimireihe um Abendblatt-Reporter Einar, Protagonist und Anti-Held, der gemeinsam mit Kommissar Ólafur Gísli in vertrackten Mordfällen ermittelt. Der Roman ist kein Thriller im herkömmlichen Sinne, denn neben der Geschichte erhält der Leser viele Informationen über Island, die Isländer (inkl. der gängigsten Klischees) und ihre ganz spezielle Lebensart. Dies macht den ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Todesgott" von Árni Thórarinsson

    Todesgott
    Wurmli

    Wurmli

    16. October 2012 um 11:30 Rezension zu "Todesgott" von Árni Thórarinsson

    Ein ganz typischer isländischer Krimi. Typisch in diesem Fall bedeutet, dass die Geschichte rund um den eigentlichen Kriminalfall fast noch wichtiger ist, so wie bei vielen isländischen Krimis. Dabei finde ich diese Nebengeschichten eher uninteressant, der eigentliche Fall tritt in den Hintergrund und wird so eher nebenbei gelöst. Viel zu kurz kommt außerdem die isländische Landschaft. Sympathisch fand ich die Hauptfigur Einar, der mich stark an den norwegischen Privatdetektiv Varg Veum erinnerte, wenn auch nicht ganz so ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Ein Herz so kalt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. July 2012 um 13:20 Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Dass in diesem Roman nicht allein das Verbrechen im Mittelpunkt steht, liegt an einer etwas anderen Konstellation: Der erzählende "Held" Einar ist Journalist der schreibenden Zunft und mit dem ermttelnden Kommissar freundschaftlich verbunden. Der Erzählstil ist frisch, frech bis ordinär und mit einer guten Prise isländischer Selbstironie gewürzt. Nicht selten habe ich hellauf lachen müssen - was ja naturgemäß bei Thrillern eher selten vorkommt. Möglicherweise liegt es daran, dass Árni Thórainsson, Mitbegründer der modernen, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Todesgott" von Árni Thórarinsson

    Todesgott
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. March 2012 um 23:19 Rezension zu "Todesgott" von Árni Thórarinsson

    Inhalt: Einar ist Reporter in Reykjavik - Bis er eines Tages in den hohen Norden versetzt wird, in eine Provinzstadt namens Akureyri. Es dauert nicht lange und Einar langweilt sich dort - Verschrobene Menschen, ereignislose Wochen zermürben ihn. Doch da geschehen zwei merkwürdige Todesfälle. Zuerst kommt eine Frau ums Leben, die bei einer Wildwasserfahrt auf einem Gletscherfluss aus dem Boot gefallen sein soll. Zur gleichen Zeit findet man die Leiche des Gymnasiasten Skarphédinn Valgardsson auf einer Müllhalde. Für Einar stellt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Ein Herz so kalt
    savanna

    savanna

    05. February 2012 um 21:22 Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Anders als bei den meisten Kriminalromanen steht in „Ein Herz so kalt“ kein ambitionierter Kommissar im Vordergrund, sondern ein etwas unausgelasteter Lokalreporter. Einar schreibt in Akureyri, Islands größter Stadt der Nordregion, für das ‘Abendblatt’. Journalistisch gesehen befindet sich der Landstrich jedoch in einem trägen Sommerloch, bis ein legendäres Volksfest berichtenswerte Schlägereien und Drogenexzesse liefert. Zeitgleich erhält Einar den Anruf einer offensichtlich betrunkenen Frau, die sich selbst als hellsichtig ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Ein Herz so kalt
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    19. October 2011 um 13:21 Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Isländische Lebensart und Mord Wie Einar, sein Alter Ego im Buch, ist Arni Thorarinsson Journalist mit Zeitungserfahrung, was man dem Buch durchaus anmerkt. Durchaus erhält der Leser Einblick in den ganz alltäglichen „Zeitungsstress“ samt dahinterliegendem Gerangel um Posten und Einfluss. Ebenso, wie Thorarinsson mit Herz und Seele Isländer ist und auch darin den Leser bestens mit „auf die Reise“ zu nehmen verseht in ein detailliertes Lokalkolorit, in Feiern und Feste, in den Umgang des „gemeinen“ Isländers mit Alkohol und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Ein Herz so kalt
    Ailis

    Ailis

    18. October 2011 um 13:13 Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    "Ein Herz so kalt" ist laut Krimicouch bereits der dritte Kriminalroman Thórarinssons, der auf Deutsch erschienen ist, doch für mich war es die erste Begegnung mit dem Reporter Einar, der im kleinen isländischen Städtchen Akureyri im Norden Islands für die Schlagzeilen im "Abendblatt" sorgt. Eigentlich freut Einar sich einfach nur auf den Besuch seiner sechzehnjährigen Tochter Gunnsa und ihres Freundes Raggi, doch Akureyri bereitet sich auf ein großes Festival vor, welches Tausende in die kleine Stadt schwemmt und mit ihnen auch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Ein Herz so kalt
    Jare

    Jare

    07. October 2011 um 14:59 Rezension zu "Ein Herz so kalt" von Árni Thórarinsson

    Das kalte Herz Die isländische Kleinstadt Akureyi steht kurz vor ihrem alljährlichen Sommerfestival. Zehntausende Gäste wollen dort ein großes Fest feiern. Der Reporter Einar weiß, dass das Fest immer wieder für Schlagzeilen sorgt. Besonders seine Tochter Gunnsa ist davon angetan, da zeitgleich auch ein Hollywoodteam in der Stadt ist, um einen Erotik-Thriller zu drehen. Unterdessen bekommt Einar den Auftrag, ein leerstehendes Haus zu beobachten, in dem es, nach Information einer geheimnisvollen Frau, spuken soll. Doch statt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Todesgott" von Árni Thórarinsson

    Todesgott
    Melli2505

    Melli2505

    05. October 2010 um 00:23 Rezension zu "Todesgott" von Árni Thórarinsson

    Ein sehr gemächlicher, sozialkritischer Krimi aus dem höchsten Norden (Nord-Island), der mir sehr gut gefallen hat. Der Großteil der Handlung spielt, wie gesagt, im Norden der Insel, genauer in Akureyri. Ein zweiter Handlungsstrang der Geschichte spielt ein bisschen weiter östlich, einem Teil Islands, in dem es den Menschen nicht so gut geht. Die Arbeitslosigkeit ist hoch, viele sind in die Nähe Reykjavíks geflüchtet und es gibt viele Immigranten. Arbeitslosigkeit - Alkohol- und Drogenkonsum – Armut - Ausländer, das ist überall ...

    Mehr
  • Rezension zu "Todesgott" von Árni Thórarinsson

    Todesgott
    goldfisch

    goldfisch

    16. March 2009 um 17:05 Rezension zu "Todesgott" von Árni Thórarinsson

    Der "Todesgott" hat mir gut gefallen. Die Menschen in Akureyri sind verschroben, ebenso der Ich-Erzähler,ein Reporter der in diese Stadt versetzt wurde. Eigentlich ist nicht viel los, im hohen Norden Islands. Doch nach 2 Todesfällen beginnt der Protagonist, der Reporter Einar, zu recherchieren. Unfälle oder Morde? Das Buch ist spannend und die handelnden Personen gut charakterisiert.