Åke Smedberg Verschollen

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(4)
(5)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Verschollen“ von Åke Smedberg

So ist das, wenn ein Journalist auf eine mysteriöse Geschichte stößt: sie lässt ihn nicht mehr los. Was geschah vor 30 Jahren mit der 19-jährigen Anna-Greta, die spurlos verschwand? Ein Fall mit längst verjährten Verbrechen, aber alles andere als ungefährlichen Ermittlungen. Irgendwie grassiert in skandinavischen Ländern ein Thriller-Virus: Aus keinem anderen europäischen Landstrich kommen so gehäuft wirklich lesenswerte und erstklassige Krimis auf den Markt wie aus dem kalten Norden. Natürlich ist Ake Smedberg in Schweden längst kein unbeschriebenes Blatt mehr, Gedichte, Kurzgeschichten, Romane, Preise. Dies ist sein erster Kriminalroman, hoffentlich nicht sein letzter. Durchgebrannt, Selbstmord oder ein Verbrechen? Was geschah im Juli 1972? "Wir haben die Skelette von drei Personen...", und da wird niemand glauben, "dass es zu einem Volkssport geworden ist, genau an der Stelle Leichen zu vergraben?" John Nielsen, verkrachte Journalisten-Existenz, recherchiert mit einem Polizeibeamten. Akten und Verhöre lassen längst Vergangenes plötzlich in neuem Licht erscheinen, wer ist wer? Menschen von damals rücken ins Zwielicht, bis sogar Nielsen selbst in größte Gefahr gerät. "Die Angst vor etwas Unausweichlichem, vor einem Treffen, dem er nicht aus dem Wege gehen konnte." Eine tolle Story, die so flüssig und schlüssig, so fesselnd und mitreißend erzählt wird, dass die verordneten Atempausen durch Kapitelunterteilung fast störend sind. Beherrschend die Dialog-Situationen, die gekonnt kraftvoll und professionell präzise sind, nicht selten meint man, mit von der Partie zu sein. Verschnaufpausen im Spannungs- und Erzählbogen: wunderschöne Schilderungen und Beschreibungen, sinnlich, dicht und angenehm nachzuempfind.

Wenig fesselnd, verwirrend geschrieben.

— Wurmli
Wurmli

Stöbern in Krimi & Thriller

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre.

Fleur91

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein Glanzlicht

    Verschollen
    Wurmli

    Wurmli

    09. May 2014 um 21:08

    Ein 30 Jahre alter Mordfall, neu aufgerollt, aber auf sehr eigensinnige Weise, mit einer schleppenden Erzählweise. Der Fall fesselt nicht, die Protagonisten unnahbar, der Funke will einfach nicht überspringen.