Åke Smedberg Vom selben Blut

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vom selben Blut“ von Åke Smedberg

Ein geheimnisvolles Foto, eine verschwundene Frau und eine tödliche Lüge<br>Alles beginnt mit einem alten Foto. Auf der Beerdigung seines alten Freundes Lasse Henning zeigt die Witwe dem Journalisten John Nielsen eine Aufnahme, auf der ihr Mann zusammen mit einer jungen Frau zu sehen ist. Gisela Henning bittet Nielsen herauszufinden, wer die Unbekannte ist und was sie mit Lasse verband. Doch niemand will diese Frau je gesehen haben. Schließlich erhält Nielsen einen Hinweis, der ihn auf die Spur eines schrecklichen Verbrechens führt …

Ein guter Schweden-Krimi (auch wenn ich zuweilen mit den Namen der Protas etwas durcheinander kam)

— peedee

Ganz nett, aber nicht besonders spannend

— LeeAres

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Vermächtnis der Spione

Als Einstieg in John Le Carrés „George Smiley“-Reihe nicht empfehlenswert.

Walli_Gabs

Todesreigen

Genialer Auftakt einer neuen Trilogie!

LarryCoconarry

Toteneis

Ein spannender neuer Teil der Reihe, ausgezeichnet geschrieben, sehr komplexe und vielschichtige Handlung.

sommerlese

Crimson Lake

Grandioser Auftakt einer neuen Reihe der Krimi-Königin

Murksy

Engelsschuld

Ein sehr guter Thriller, mit ungewissen Ausgang! Unbedingt lesen!

Wonni1986

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1158
  • Ein guter Schweden-Krimi

    Vom selben Blut

    peedee

    18. January 2017 um 15:40

    John Nielsen, Band 3: Bei der Beerdigung seines Freundes, Lasse Henning, erhält John Nielsen von der Witwe ein altes Foto, das den Verstorbenen mit einer jungen Frau zeigt. Sie will, dass er herausfindet, wer die Unbekannte ist und was sie mit Lasse vor über zwanzig Jahren zu tun hatte. Doch wer ist diese Frau? Und wo soll er sie suchen?Erster Eindruck: Ein etwas düsteres Cover, zwei einsam gelegene Häuser, es ist dunkel und es hat geschneit.Den Einstieg in die Geschichte fand ich schon ziemlich beunruhigend: „Er wusste plötzlich, dass es wieder passieren würde und dass er nichts dagegen tun konnte. Es war zu stark, und er konnte nicht widerstehen. Es war vorherbestimmt, dachte er […].“John Nielsen ist Journalist, hält sich aber seit längerem vorwiegend mit dem Texten von Werbeanzeigen über Wasser. Sein beruflicher Werdegang ist – ich sage es mal diplomatisch – ziemlich durchzogen. John hat Lasse Henning vor vielen Jahren kennengelernt, als er auf die schiefe Bahn geraten ist; Lasse, der später im Dezernat für Wirtschaftsverbrechen gearbeitet hat, wurde sein Bewährungshelfer. John hat seine Chance genutzt und übrig blieb eine Freundschaft der beiden Männer.John will nun herausfinden, was vor über zwanzig Jahren passiert ist. Und auch herausfinden, wer sein Freund Lasse eigentlich wirklich war, denn er erfährt Dinge, die ihm vorher so nicht bewusst waren. Als Journalist ist es John gewohnt, Fragen zu stellen. Aber nicht jedermann beantwortet gerne solche, wie er schmerzlich erfahren muss.Mir wurde erst bewusst, dass dieses Buch Band 3 einer Reihe ist, als ich die Rezension schrieb. Ich kann nicht beurteilen, ob mir Wissen aus den Vorbänden fehlt, aber ich fange eine Reihe grundsätzlich lieber mit Band 1 an. Die Geschichte hat sich flüssig lesen lassen, aber zeitweilig kam ich mit den Namen der Protagonisten etwas durcheinander. Und wer nun eigentlich ermittelt (für mich blieb John ziemlich blass). Dem Autor ist es gelungen, unterschiedlichste Fährten zu legen. Gegen Ende wurde es noch ziemlich spannend und von mir gibt es dafür 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks