Åsa Larsson

 3,9 Sterne bei 373 Bewertungen
Autorin von Sonnensturm, Bis dein Zorn sich legt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Åsa Larsson

Schwedens Newcomer-Erfolg: Åsa Larsson wird 1966 in Uppsala geboren und wächst im Norden Schwedens, in Kiruna auf. Nach einem Jura-Studium arbeitet sie zunächst einige Zeit als Steueranwältin, doch als sie ihre erste Tochter zur Welt bringt, wendet sie sich dem Schreiben zu.

Bereits Larssons Debütroman, der Krimi »Sonnensturm« von 2004 (Orig. »Solstorm«, 2003), war ein großer Erfolg und wurde mit dem Schwedischen Krimipreis für das Beste Debüt ausgezeichnet. Der Nachfolger, »Weiße Nacht«, brachte der Autorin den Preis erneut ein, diesmal in der Kategorie bester schwedischer Kriminalroman.

Aber nicht nur mit ihrer Krimireihe um die Ermittlerinnen Rebecka Martinsson und Anna-Maria Mella ist Larsson sehr erfolgreich. Auch ihre Jugend-Urban-Fantasy-Reihe »Pax« ist sehr beliebt. Der erste Band erschien erstmals 2015 unter dem Titel »Pax – Der Fluch« in Deutschland. Ab 2019 erscheint unter dem Reihennamen »Dämonenjäger« eine Neuauflage der beliebten Monster-Jäger-Bücher.

Åsa Larsson lebt heute gemeinsam mit ihren Kindern und ihrem Partner in Mariefred, wo sie stets an neuen Büchern arbeitet.

Alle Bücher von Åsa Larsson

Cover des Buches Sonnensturm (ISBN: 9783442736003)

Sonnensturm

 (87)
Erschienen am 06.12.2006
Cover des Buches Bis dein Zorn sich legt (ISBN: 9783442740864)

Bis dein Zorn sich legt

 (72)
Erschienen am 16.09.2010
Cover des Buches Weiße Nacht (ISBN: 9783442736416)

Weiße Nacht

 (58)
Erschienen am 03.09.2007
Cover des Buches Der schwarze Steg (ISBN: 9783442738625)

Der schwarze Steg

 (60)
Erschienen am 01.12.2008
Cover des Buches Denn die Gier wird euch verderben (ISBN: 9783442746866)

Denn die Gier wird euch verderben

 (41)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Dämonenjäger - Im Bann der Finsternis (ISBN: 9783570312889)

Dämonenjäger - Im Bann der Finsternis

 (12)
Erschienen am 12.08.2019
Cover des Buches Sonnensturm/Weiße Nacht (ISBN: 9783442739257)

Sonnensturm/Weiße Nacht

 (13)
Erschienen am 02.06.2009
Cover des Buches Dämonenjäger - Jagd auf den Höllenhund (ISBN: 9783570312896)

Dämonenjäger - Jagd auf den Höllenhund

 (5)
Erschienen am 09.09.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Åsa Larsson

Cover des Buches Weiße Nacht (ISBN: 9783442736416)Blintschiks avatar

Rezension zu "Weiße Nacht" von Åsa Larsson

Der Tod der Pfarrerin
Blintschikvor 5 Monaten

Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen, wobei ich mit den Namen und auch der Handlung am Anfang etwas Schwierigkeiten hatte, da ich den Vorgängerband nicht kenne. Die Personen dagegen wirken ziemlich echt, was sie interessant und sympathisch wirken lässt. Jedoch muss ich zugeben, dass ich zwischendurch fast vergessen hätte, dass es sich um einen Krimi handelt. Eigentlich nehmen die Rückblenden und Gedanken der Personen den meisten Raum in dem Buch ein, sodass der eigentliche Fall in den Hintergrund gerät. Für mich war das Buch eher ein Drama, welches sich in einem Dorf abspielt. Man lernt dadurch die verschiedenen Menschen mit ihren Problemen können und irgendwie hat das auch mit dem Fall zu tun und ist ein bisschen interessiant, aber richtige Spannung kommt da nicht auf. Ich habe es trotzdem zuende gelesen, weil ich neugierig war was passiert ist, doch richtig umgehauen hat mich das Buch leider nicht.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Weiße Nacht (ISBN: 9783442736416)PoldisHoerspielseites avatar

Rezension zu "Weiße Nacht" von Åsa Larsson

Weiße Nacht (Asa Larsson)
PoldisHoerspielseitevor 5 Monaten

Rebecka Martinsson hat sich noch nicht von den schrecklichen Ereignissen erholt, in die sie hineingezogen wurde und versucht, in ihrer Heimatstadt wieder auf die Beine zu kommen. Doch gerade, als sich ihre psychische Situation zu bessern beginnt, wird ein grausamer Mord verübt: In der Mittsommernacht wird eine Pastorin erschlagen und an der Orgel der Kirche aufgehangen. Doch hat sich die engagierte Feministin und Retterin vieler Frauen in Not tatsächlich derart mörderische Feinde gemacht? Und es sollte nicht der einzige Tod in Rebeckas Heimat sein…

Mit „Weiße Nacht“ hat die schwedische Autorin Asa Larsson bereits den zweiten Krimi um ihre Ermittlerin Rebecka Martinsson vorgelegt und erlaubt der Hauptfigur, sich noch einmal deutlich weiterzuentwickeln. So sind die Folgen des für sie traumatisierenden Ereignisse hier immer noch deutlich spürbar, ihre teilweise Labilität gelungen eingebaut, aber auch wie sie immer mehr lernt, mit der Vergangenheit umzugehen und auch die neuen Ereignisse zu verkraften. Doch sie ist bei weitem nicht der einzige Charakter, der hier umfangreich vorgestellt wird: Im Laufe der Handlung wird aus der Sicht einiger unterschiedlicher Figuren erzählt, die dadurch viel Tiefe erlangen, aber auch einige andere Charaktere bekommen einen umfangreichen Hintergrund und ein individuelles Auftreten verpasst, was sehr intensiv wirkt und stimmig wirkt. Dass dabei das Tempo des eigentlichen Falles etwas verloren geht und gerade die erste Hälfte des Romans deswegen recht langsam wirkt, ist aus meiner Sicht sehr zu verkraften, da immer eine unterhaltsame und interessante Szenerie geboten wird.

Auch die Stimmung ist immer sehr dicht und düster, wobei auch viel schwedisches Lokalkolorit aufkommt und Landschaften wie Einwohner überzeugend eingebunden sind – es würde aus verschiedenen Gründen nicht funktionieren, die Handlung einfach woanders spielen zu lassen. Die vielen Perspektivwechsel erschweren allerdings zu Anfang den Einstieg und wirken noch etwas verworren, doch bald wird alles klarer und die Informationen zu dem Fall fließen langsam, aber stetig. Dabei kommen durchaus einige überraschende Erkenntnisse auf, was beim Finale noch einmal deutlich gesteigert wird. Die Spuren zu den Hintergründen waren vorhanden, wurden aber sehr dezent gelegt, sodass es wirklich überraschend ist, wie sich alles auflöst. Dennoch ist das stimmig geraten und wirkt in der Rückbetrachtung logisch.

„Weiße Nächte“ ist erneut atmosphärisch sehr dicht geraten und überzeugt mit einer intensiven Stimmung und ansprechendem Lokalkolorit, aber auch mit einem aufregenden Verlauf. Wieder ohne unnötig blutige Gewalt, sondern mit einem Fokus auf verschiedenen Charakteren und einem langsamen, aber stetigen Informationsfluss. Die Auflösung ist überraschend, aber stimmig geraten, sodass ein sehr lesenswerter Band der Reihe um die Anwältin Rebecka Martinsson geraten ist.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Sonnensturm (ISBN: 9783442736003)PoldisHoerspielseites avatar

Rezension zu "Sonnensturm" von Åsa Larsson

Sonnensturm ( Asa Larsson)
PoldisHoerspielseitevor 6 Monaten

Sanna Strangart gerät selbst unter Mordverdacht, nachdem sie ihren eigenen Bruder brutal ermordet vor dem Altar einer Kirche auffindet. Sie weiß sich nicht anders zu helfen, als ihre Jugendfreundin Rebekka Martinsen anzurufen, die mittlerweile in Stockholm als erfolgreiche Anwältin lebt und sofort in ihre nordschwedische Heimat fährt. Auch Kommissarin Anna-Maria Mella, die hochschwanger in ihrem vorerst letzten Fall vor der Geburt ermittelt, glaubt nicht an Sannas Schuld…

Asa Larsson spielt mit dem Titel „Sonnensturm“ auf die Polarlichter Lapplands an, die man schnell mit eisiger Kälte und verschneiten Landschaften assoziiert, was die Stimmung des Romans dann auch ziemlich gut trifft – mit der Handlung selbst hat der Titel hingegen recht wenig zu tun. Geboten wird hier ein blütenreiner Schwedenkrimi, setzt jedoch zwei starke, weibliche Ermittlerinnen in das Zentrum. Durch die dadurch resultierende Zweiteilung der Handlung kommt eine dynamische Szenerie auf, aber auch charakterlich ergänzen die beiden sich gut. Dabei steht jede vor eigenen, ganz unterschiedlichen Herausforderungen: Anna-Maria Mella mit der bevorstehenden Geburt und dem weiterhin großen Pflichtbewusstsein und ihrer Liebe der Arbeit gegenüber, Rebekka Martinsson wird hingegen an einige äußerst unangenehme Ereignisse aus ihrer Kindheit erinnert und ist dabei sehr eng mit dem Mord und seinen Hintergründen verbunden, was noch einmal eine andere Ebene einbringt. Beide wirken sympathisch, sodass man mit ihnen mitfiebert und schnell eine Bindung aufbauen kann, aber auch die anderen Figuren sind gekonnt beschrieben und bringen ihre eigene Ausstrahlung in die Handlung mit ein.

Diese ist gekonnt erdacht und wird gradlinig erzählt, erlaubt sich aber dennoch einige gekonnte Schnörkel oder verzierende Elemente, um Dinge zu vertiefen oder die Stimmung noch dichter wirken zu lassen. Und diese ist sehr markant und vielschichtig geraten, da sie von ganz unterschiedlichen Seiten beeinflusst wird. Einerseits sind die eisigen Weiten Lapplands sehr stimmungsvoll eingebunden, aber auch die religiösen Strukturen und die sektenartige Stimmung gefällt mir äußerst gut und sorgt für viele sehr eindringliche Momente. Auch die psychologischen Komponenten bringen viel Druck mit ein.

„Sonnensturm“ beeindruckt mit dem detailreichen und sehr stimmigen Plot, der eine immer dichtere und markantere Spannung aufbaut und zudem sehr schlüssig aufgebaut ist. Die Charaktere sorgen für eine ebenso dichte Stimmung wie die beeindruckenden Landschaftsbeschreibungen oder die psychologischen und religiösen Sekten. Ein sehr lesenswerter Roman, der mich die ganze Zeit über sehr gut unterhalten konnte

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Åsa Larsson wurde am 28. Juni 1966 in Uppsala (Schweden) geboren.

Åsa Larsson im Netz:

Community-Statistik

in 421 Bibliotheken

von 58 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks