Das Paradies Der Damen

von Émile Zola 
4,0 Sterne bei43 Bewertungen
Das Paradies Der Damen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Caroline_Grolliers avatar

Mode, erste Kaufhäuser in Paris, gibt einen schönen Eindruck der Pariser Gesellschaft Ende des 19. Jhdts.

Contresses avatar

Tiefer und gut erzählter Einblick in die Warenhauskultur des 19. Jahrhunderts.

Alle 43 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Paradies Der Damen"

Dieses Werk ist Teil der Buchreihe TREDITION CLASSICS. tredition veröffentlicht mit den TREDITION CLASSICS Werke aus zwei Jahrtausenden, die zu einem Großteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhältlich sind, wieder als gedruckte Bücher. Mit den TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, 100.000 Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bücher in den Buchhandel zu bringen - und das weltweit! Die Inhalte für die Buchreihe erhält tredition von größtenteils gemeinnützigen Literaturprojekten, deren Arbeit finanziell aus Buchverkäufen unterstützt wird.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783842420403
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:376 Seiten
Verlag:Tredition Gmbh
Erscheinungsdatum:05.09.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne20
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Saralondes avatar
    Saralondevor 5 Jahren
    Schöner Klassiker

    Frankreich im 19. Jahrhundert. Die junge Denise kommt mit ihren beiden jüngeren Brüdern in Paris an, nachdem die Eltern verstorben sind, um bei ihrem Onkel zu leben. Doch der Besitzer eines Bekleidungsgeschäfts lehnt dies ab. Was nun? Gegenüber befindet sich etwas ganz Neues: Ein großes Kaufhaus! Dieses wird von allen Einzehändlern leidenschaftlich gehasst, da es das Überleben der kleinen Geschäfte bedroht. Doch für Denise ist das “Paradies der Damen” eine Chance und sie bewirbt sich um eine Stelle als Verkäuferin. Wird die schüchterne junge Frau sich in dem großen Betrieb durchsetzen können?

    Auf dieses Buch bin ich durch die BBC-Serie “The Paradise” gekommen, die auf dem Buch basiert, den Schauplatz aber nach England verlegt. Auch inhaltlich wurde einiges im Vergleich zu der Vorlage geändert – aber an dieser Stelle soll es ja um das Buch gehen.

    Die zentrale Figur des Romans, Denise, ist eine äußerst liebenswürdige Person, die jeden Leser sofort für sich gewinnen wird. Ein bisschen naiv und wenig durchsetzungsfähig ist sie zunächst, und der Leser durchleidet mit ihr so einiges. Während des Buches macht sie dann eine Entwicklung durch, die man zunächst kaum für möglich hält, bleibt dabei aber immer sie selbst. Die zweite Hauptfigur, der Kaufhausbesitzer Mouret, ist ein bisschen zwielichtig: ein Frauenheld, ein Dandy, für den seine Affären eine Selbstverständlichkeit sind, aber auch ein geborener Geschäftsmann mit vielen positiven Seiten ist.

    Unabhängig von den Charakteren bietet das Buch einen schillernden Einblick in den Beginn einer neuen Ära des Geschäftswesens: Mode von der Stange, Preiskampf und Wettbewerb statt kleiner, spezialisierter Einzelhändler. Sehr interessant ist Denises Einstellung dem gegenüber: Dass sie realisiert, dass es sich hierbei um einen unausweichlichen Prozess handelt, der für die Kunden auch positive Aspekte hat, zeigt, dass sie keineswegs ein unwissendes junges Dummchen ist sondern im Gegenteil ein sehr großes Auffassungsvermögen hat. Herrlich beschrieben auch die obere Gesellschaftsschicht, die Scheinheiligkeit der reichen oder auch nicht mehr reichen Damen. Das Buch bietet also nicht nur einen spannenden Einblick in die Entstehung der Kaufhäuser, sondern ist auch ein Gesellschaftsroman.

    Und nicht zuletzt: Das Buch ist herrlich romantisch. Ja, ihr habt richtig gelesen, herrlich romantisch! Bei einer Liebesgeschichte wie in diesem Buch werde auch ich durchaus mal schwach Geholfen hat natürlich, dass ich auch die Serie so schön fand (die DVD ist eben angekommen…).

    Auf Wikipedia habe ich erfahren, dass das Buch zu einer ganzen Reihe von Émile Zola gehört, nämlich zum Zyklus der Rougon-Macquart. Nachdem mir dieses Buch  so gut gefallen hat, werde ich sicher noch mehr davon lesen.

    Ein Klassiker, den ich wärmstens empfehlen kann.

    Kommentare: 3
    9
    Teilen
    gabelingebers avatar
    gabelingebervor 6 Jahren
    Rezension zu "Das Paradies der Damen" von Émile Zola

    Nun habe ich es abgebrochen.
    Zolas Roman ist ein äusserst schwer lesbares Werk über das erste Kaufhaus in Frankreich.
    Schwer lesbar, weil die Sprache derart schwülstig ist und die Figuren derart flach.
    Zudem bedürfte es einer Neuübersetzung: Die vorliegende stammt aus den Siebzigerjahren und ist schlichtweg schlecht, sprachlich und stilistisch.
    Ich bin ein zäher Leser, der nicht so rasch das Handtuch schmeisst - aber das war mir einfach zuviel!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ojahn G. van Fonthewegs avatar
    Ojahn G. van Fonthewegvor 9 Jahren
    Rezension zu "Das Paradies der Damen" von Émile Zola

    Die erzählte Geschichte ist eher einfach gestrickt. Sie handelt einerseits von Octave Mouret der eines der ersten großen Pariser Kaufhäuser aufbaut und andererseits von Denise die nach Paris kommt, und schließlich in Mourets Paradis der Damen landet, und somit die beiden Hauptpersonen zusammengeführt werden. Aber das faszinierende an diesem Roman ist die Sprache mit der das Leben des 19. Jahrhunderts beschrieben wird, der Kampf zwischen den kleinen Läden und dem Koloss, dem Kaufhaus, das Risiko des Systems nach dem der Umsatz des Paradis der Damen funktioniert und die Entwicklungsgeschichte der Denise. Man hat das Gefühl einen kleinen Vulkan in Händen zu halten der einen mit Farben und Vorstellungen bespuckt unter denen man langsam begraben wird und nur schwer wieder auftauchen kann.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    tvbs avatar
    tvbvor 10 Jahren
    Rezension zu "Das Paradies der Damen" von Émile Zola

    Eine zeitgenössisches Milieustudie. Man sieht die Charaktere vor sich und denkt: so was gibt es heute auch.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ameises avatar
    Ameisevor 10 Jahren
    Rezension zu "Das Paradies der Damen" von Émile Zola

    Ein toller Roman. Emile Zola schafft eine wunderbar lebendige Atmosphäre, so dass man sich das Kaufhaus und all die vielen Personen sehr gut bildlich vorstellen kann. Da verzeiht man auch gern, dass die kreuzbrave Hauptfigur Denise geradezu unnatürlich fromm und sittsam ist und weder Ecken noch Kanten besitzt.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Anja_Levs avatar
    Anja_Levvor 11 Jahren
    Rezension zu "Das Paradies der Damen" von Émile Zola

    Zola schafft es, den Leser völlig in die Atmosphäre des Buches, d.h. ins die Straßen von Paris hineinzuziehen.
    Beeindruckende Schilderungen der Straßen und Personen, ebenso der Waren.
    Auch wenn die Geschichte aufgrund ihres Happy-Ends für Zola eher untypisch ist, habe ich das Buch bis zur letzten Seite verschlungen und genossen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    M
    Makuvor 11 Jahren
    Rezension zu "Das Paradies der Damen" von Émile Zola

    Vorgeschlagen von Andrea

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Caroline_Grolliers avatar
    Caroline_Grolliervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Mode, erste Kaufhäuser in Paris, gibt einen schönen Eindruck der Pariser Gesellschaft Ende des 19. Jhdts.
    Kommentieren0
    Contresses avatar
    Contressevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tiefer und gut erzählter Einblick in die Warenhauskultur des 19. Jahrhunderts.
    Kommentieren0
    pruehers avatar
    pruehervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderbares Buch über die Entstehung der Warenhäuser Mitte 18. Jhd. Viele Analogien zu heutigen Internet-Riesen vs. "alten" Handelsketten.
    Kommentieren0

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks