13 Ways of Looking at a Fat Girl

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „13 Ways of Looking at a Fat Girl“ von

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • deprimierend realistisch

    13 Ways of Looking at a Fat Girl
    Alesk

    Alesk

    12. January 2017 um 12:05

    Der englische Titel des Buches von Mona Awad, „13 ways to look at a fat girl“ ist eine clevere Anspielung auf das Gedicht von Wallace Stevens „13 ways to look at a blackbird“ in dem es darum geht, Schönheit im Unscheinbaren und Durchschnittlichen zu finden. Der Roman besteht aus 13 Texten, wie Kurzgeschichten, jede beschreibt die Protagonistin Lizzie in einem anderen Lebensabschnitt, manche aus der Sicht Dritter, die meisten aus der Perspektive von Lizzie. Die junge Lizzie ist übergewichtig, unzufrieden mit ihrem Aussehen. Für ihren Freund beginnt sie abzunehmen, aus Lizzie wird Liz, wird Beth wird Elizabeth. Sie verändert ihren Vornamen und sie verändert ihr Aussehen.Aus einem dicken Mädchen wird eine schlanke Frau, ihre Unzufriedenheit mit sich selbst bleibt. Das Buch ist in Teilen durch Lizzies Erzählstil recht amüsant, aber Lizzie ist keine Bridget Jones, ein witziges Happy End nicht in Sicht. Denn im weiteren Verlauf ihres Lebens ist das Schlank bleiben ein nie endender Kampf, nicht nur körperlich, auch mental und der Leser ist mit einer verbitterten, fast schon besessenen Frau konfrontiert die unsympathisch ist, die einem jedoch leid tut. Leid tut, weil sie von den Männern in ihrem Leben nach ihrem Äußerem beurteilt wird, immer begehrenswert sein soll, es jedoch nie eine Rolle spielt was sie selbst eigentlich möchte; weil wir eine Einsicht in die Beziehung zu ihren Eltern bekommen, und diese wird ebenfalls von der Fettleibigkeit beeinflusst; weil die Beziehung zu und Einstellung anderen Frauen gegenüber immer von Essen und von Gewicht bestimmt wird; und schließlich, weil Lizzie niemals Frieden finden kann, obwohl schlank, immer Angst haben wird wieder fettleibig zu werden, und diese Angst ihr Selbstwertgefühl für immer mindern wird. Die dreizehn Episoden aus Lizzies Leben zeigen, durchaus nachvollziehbar, wie ich finde, die Verzweiflung von Frauen, die ihr ganzes Leben lang unter unrealistischen Schönheitsidealen leiden, welche ihnen von der Gesellschaft aufgezwungen werden.

    Mehr