24 spannende Krimigeschichten für den Advent

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „24 spannende Krimigeschichten für den Advent“ von

Spannung garantiert: 24 weihnachtliche Krimi- und Gruselgeschichten für die Adventszeit

Der besondere Adventskalender beinhaltet mörderische Unterhaltung für alle Krimifans.

— EmmyL
EmmyL
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für jeden Tag im Advent eine spannende Krimigeschichte.

    24 spannende Krimigeschichten für den Advent
    EmmyL

    EmmyL

    01. January 2017 um 19:37

    Dieser Weihnachtskalender der besonderen Art beinhaltet 24 spannende Krimigeschichten. Für jeden Abend im Advent gibt es gruselige oder mörderische Unterhaltung. Manche der Geschichten jagen dem Leser eiskalte Schauer über den Rücken. Einige Erzählungen wurden zweigeteilt, wobei zwischen den Teilen eine weitere Geschichte erzählt wird. Das hat seinen ganz besonderen Charme, denn man muss sich erst wieder in die noch offene Geschichte hineinversetzten. Langweilig wird es nie! Wir haben jeden Abend gemeinsam am Kamin gelesen. Es war schön die ganze Familie, wenigstens für eine kurze Zeit, ohne elektronische Ablenkung, beisammen zu haben. Die Krimis sind so spannend, dass niemand auch nur eine der Geschichten verpassen wollte. Zum Lesen müssen die Seiten erst auseinandergeschnitten werden. Schummeln oder vorzeitiges Lesen ist nur erschwert möglich. Folgende Autoren sind mit ihren Werken vertreten: Claudia Puhlfürst „Schöne Bescherung“, Judith Merchant „X-Mas“, Gaby Hauptmann „Liebesquerungen“, Nicola Förg „Schwedisches Gift“, Harald Mini „Der Tag an dem der Weihnachtmann ermordet wurde…“, Ingrid Noll „Der Schneeball irgendwo in Deutschland“, Mons Kallentoft „Jenseits des Paradieses“, Thomas Raab „Die Ankunft des Herrn“, Linus Reichlin „Röpkes Verwandlung“, Wulf Dorn „Überbleibsel“, Brigitte Glaser „Stille Nacht im Nirgendwo“, Sandra Lüpkes „Spaltenfrost“, Friedrich Ani „Damenwahl, letal“, Sandra Lüpkes „Berchtesgadener Blutnovelle“, Manfred Koch „Mörderzeit“, Sabine Trinkaus „Zwei Gänse“, Beate Maxian „Weihnachtsbeichte“. Die Seiten zwischen den Texten sind hellgrau mit vielen kleinen Schneeflocken und am Computer erstellten Illustrationen. Passend zum Thema wurden zwischen den Grautönen rote Akzente gesetzt. Jede der Geschichten handelt in der Weihnachtszeit oder hat mit Weihnachten zu tun. Das Buch ist für die besinnliche Zeit des Jahres sehr zu empfehlen.

    Mehr