Abenteuer 1927

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abenteuer 1927“ von

Zwanzig Frauen und Männer von heute reisen in die Vergangenheit und finden sich wieder auf einem herrschaftlichen Landsitz in Mecklenburg im Jahr 1927. Als Hausherrin oder Sommergast, Reitlehrer oder Stubenmädchen. Sie tragen die Kleider von damals und leben das Leben von damals. Sechs Wochen lang, 24 Stunden am Tag. Eine junge Frau um die dreißig wird sechs Wochen lang Herrin über ein großes Haus und vile Angestellte. Gemeinsam mit ihren Sommergästen verbringt sie hier ihren Urlaub, immer auf der Suche nach neuen Amüsements, Tennis- und Reitunterricht, die Fahrt über Land in der schicken Limousine, ein Zeltausflug an die Ostsee, Tanzen am Strand zu den Klängen des tragbaren Grammophons-ein Erlebnis, genauso wie 1927. Für viel Aufregung sorgt die Hochzeit zweier Sommergäste. Selbstverständlich, dass man dem Paar einige unvergessliche Tage bereiten möchte. Damit das bunte Treiben gelingen kann, schuften die Dienstboten Tag und Nacht und versorgen die gnädige Frau und ihre Sommergäste mit allem, was das Herz begehrt. Da bereitet die Köchin manches Festessen. Es putzen und waschen, reparieren und pflegen elf gute Geister, vom Küchenmädchen bis zum Stallmeister, unter dem strengen Regiment des Dieners. Bonusmaterial: Zusätzliche Szenen und Bildergalerie ( ca. 53. Minuten)

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen