Alantika vergessenes Bergland in Nordkamerun

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alantika vergessenes Bergland in Nordkamerun“ von

Das kaum bekannte und bisher noch in keinem Afrikabuch beschriebene Bergland Alantika liegt im Westen von Nordkamerun. Auf der einen Seite ist es durch die nigerianische Grenze abgeriegelt, und auf der Ostseite trennt ein Fluss, der Faro, das Gebiet vom Mutterland ab. Immer noch fehlt eine Brücke, immer noch ist es nur während etwa zweier Monate im Jahr möglich, mit dem Auto über einen armseligen Knüppeldamm ans andere Ufer zu gelangen. Das erklärt eine fast unbegreifliche Isolierung dieses Landstriches zwischen Fluss und Grenze, in welchem die Bewohner ihre Lebensgewohnheiten noch kaum geändert haben. Das Wort «Alantika» bedeutet «Das von Gott verlassene Land», und die Bewohner dieser Berge, die Koma, werden von den mohammedanischen Fulbe als Hinterwäldler beschimpft. René Gardi erzählt in diesem reich illustrierten Buch von zwei Expeditionen, die er im Abstand von fünfundzwanzig Jahren unternommen hat. Er berichtet von der ersten Reise im Jahr 1955. Damals gehörte er noch zu den ersten zwölf Europäern, welche durch die kleinen Dörfer des unwegsamen Gebirgslandes gezogen sind. Er versucht nun, das damals Erlebte in Zusammenhang zu bringen mit all dem, was er nun dort auf seiner letzten Afrikareise vorfand. In diesem Erinnerungsbuch weiss er wieder Erstaunliches und sehr viel Neues zu berichten. Dass die Bergler trotz eines oft schmerzhaften Zusammenpralls mit dem, was die heutige Zeit ihnen brachte, noch die alten Hinterwäldler geblieben sind, stellt der Autor mit Erstaunen fest. Noch immer kennt man wie einst die Ahnenverehrung und den Schädelkult, noch geht kein Mann unbewaffnet aus, noch pilgern die Mädchen in stolzer Nacktheit zum Wasserloch, und friedliche Hirtenbuben entlocken ihren Flöten einfache Melodien. Dass diese Menschen Hinterwäldler geblieben sind, dass sie noch kaum in den Strudel einer Welt voll Unzufriedenheit, Begehrlichkeit und Streit geraten sind, in einen Zustand der Unordnung und Heimatlosigkeit...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen