Alessandro Baricco: Seide

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alessandro Baricco: Seide“ von

Alessandro Baricco: Seide gebunden

Eine melancholische Studie von unerfüllter Liebe und Begehren

— Bellis-Perennis
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Sehnsucht nach unerfüllbarer Zuneigung

    Alessandro Baricco: Seide

    Bellis-Perennis

    18. July 2017 um 17:48

    Dieses Buch ist knapp 130 Seiten lang bzw. kurz. Ich habe es deswegen gekauft, um mehr über die Seidenraupenzucht zu erfahren. Hier nun zum Inhalt:Hervé Joncour ist ein Seidenraupenhändler aus Südfrankreich, glücklich – wie er betont – mit Hélène verheiratet. Jedes Jahr bereist er Ägypten und Syrien um die Eier des Seidenspinners zu kaufen. Doch weil die Nosemaseuche neben die Seidenraupenpopulation Europas und auch Nordafrikas befallen hat, muss er 1861, um gesunden Nachwuchs zu bekommen, ins ferne Japan reisen. Dort sieht er beim Geschäftspartner Hara Kei, eine junge Japanerin, die ihn verzaubert, doch eine echte Verbindung scheint undenkbar. Um seine heiklen Seidenraupeneier heil nach Frankreich zu bringen, reist Hervé ab, um anschließend jedes Jahr voller Sehnsucht wieder nach Japan zurück zu kehren.Bei einer seiner letzten Reise erhält er von Unnahbaren einen Brief, den Hervé nicht lesen kann, da er in Japanisch verfasst ist. Ein letztes Mal wagt er die Reise in das von einem Krieg bedrohten Land und findet nur Zerstörung vor. Ein letzter, sehnsuchtsvoller Blick auf die schöne Unbekannte, die statt am Hof des reichen Seidenhändlers nun in einem Lager ihr Leben fristen muss, dann reist Hervé endgültig ab. Meine Meinung:Ich bin mit anderen Erwartungen in dieses Buch gegangen, das eine Geschichte von Sehnsucht und Träumen, Liebe und Begehren, und nicht zuletzt eine Geschichte vom Sinn oder Unsinn des Lebens ist.Vieles wird nur angedeutet und einiges bleibt offen. Manchmal schwingt so etwas wie Musik oder Poesie durch. Die oftmaligen fast wortidenten Wiederholungen haben mich ein wenig ermüdet.Meine Ausgabe ist jene aus dem Jahr 1999, in Seide gebunden. Ein wunderschönes haptisches Gefühl. Fazit:Eine melancholische Geschichte von unerfüllten Träumen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks