Astragard Band 1: Der Weg ins Ungewisse (Astragard - Legende von Mideria)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Astragard Band 1: Der Weg ins Ungewisse (Astragard - Legende von Mideria)“ von

Seit Jahrtausenden herrscht Krieg. Die Völker im ewigen Leiden vereint, wehren sich mit letzter Kraft gegen einen übermächtigen Feind. An den Rand ihrer eigenen Welt gedrängt kommt es zu einer folgenschweren Entscheidung, die das Schicksal aller verändern soll. Denn ein Geheimnis verbirgt sich hinter dem Schrecken aus der Asche der Vernichtung. Ein Geheimnis das den ewigen Krieg beenden kann. Wieder einmal fordert das Schicksal seinen Tribut, schickt es Wenige in die Schlacht. Die Letzte ihres Lebens.

nicht meins - die Geschichte handelt im Grunde von nichts, die Bilder fand ich nicht so ansprechend und manche Szenen kamen aus dem Nichts

— annlu
annlu

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin
    leucoryx

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 13.09.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  11                          22                      72,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                       62                         100                   223,00€Nelebooks                            769                        703                   79,80€ulrikeu                                      81                          50                    19,00€Oanniki                                    27                          38                      23,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     88,00€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€

    Mehr
    • 250
  • leider eine Enttäuschung

    Astragard Band 1: Der Weg ins Ungewisse (Astragard - Legende von Mideria)
    annlu

    annlu

    02. May 2017 um 21:11

    Wir ließen Tore zurück, die unsere Hoffnung symbolisierten, eines Tages in unsere einstige Heimat zurückzukehren. So begann unsere Geschichtsschreibung und der Ewige Krieg. Astragard Band Die Welt Midera wurde verbrannt. Darauf folgte das Auftauchen der Gesichtslosen – finsterer Wesen, die die Völker an den Rand der Welt drängten. Dort bauten sie mit Hilfe der Drachen neue Städte auf. Seitdem befinden sie sich im Krieg mit den Gesichtslosen. Nun bricht der General der Armee auf, um dem Krieg ein Ende zu bereiten. Seit langem war dies der erste Comic, den ich gelesen habe. Die Mischung aus genauen Beschreibungen und Zeichnungen erleichterte mir den Einstieg. Besonders gefallen hat mir dabei, dass sich die Geschichte nicht nur auf die Bilder verlässt, sondern diese eher das Geschriebene nur untermalen. Auf den ersten Blick haben mir die Bilder gefallen, die die unterschiedlichsten Charaktere zeigen, da ich mir diese automatisch als Menschen vorgestellt habe – die Völker aber aus Orks, Elfen und Dunkelelfen bestanden. Besonders skeptisch war ich in Bezug auf die gesichtslosen Finsteren, da ich immer der Meinung war, dass die Fantasie furchterregendere Wesen schaffen kann, als ein Illustrator und gezeichnete „Böse“ öfters skurril und nicht finster wirken. Hier waren die Gesichtslosen zwar typisch (ich kannte diese Form von Wesen schon), aber ansonsten nicht übertrieben dargestellt. Damit habe ich die positiven Aspekte des Werks allerdings schon fertig aufgelistet. Nach dem sehr vielversprechenden Beginn mit seinen ansprechenden Beschreibungen zeigte die Geschichte nämlich einige negativere Seiten. Das erste, was mir nicht gefiel, waren die Gesichtsausdrücke der Charaktere, wenn diese von Nahem gezeigt wurden. Sie passten nicht zur aktuellen Handlung. Diese hüpfte ziemlich hin und her – manchmal kamen geschriebene Feststellungen aus dem Nichts. Zudem wusste ich nicht so recht, wohin die ganzen Kämpfe eigentlich führen sollen und war sehr enttäuscht, dass alles, was hier erzählt und bildlich dargestellt wurde nur eine Einleitung war, die man in wenigen kurzen Sätzen (und Bildern) aussagen hätte können. Fazit: Ich habe mich auf den Comic gefreut – wurde aber leider enttäuscht

    Mehr