Babymode zum Häkeln

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Babymode zum Häkeln“ von

Kuschelweiches fürs Baby Dieses Buch bietet 40 bezaubernde Häkelmodelle, in denen sich die Kleinsten zu jeder Jahreszeit wohlfühlen: Hemdchen, Kleidchen, Cardigans, Pullover, Schuhe und Mützen, aber auch Kuscheltiere zum Knuddeln und Liebhaben fehlen nicht. Die Modelle eignen sich für Babys im ersten Lebensjahr und sind in vier Größen umsetzbar. Die genauen Anleitungen inklusive Häkelschriften sind leicht verständlich und machen das Nacharbeiten zum Kinderspiel.

Ein Buch das viele Inspirationen und Anleitungen liefert. 4o Modelle für alle 4 Jahreszeiten

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch das viele Inspirationen und Anleitungen liefert. 4o Modelle für alle 4 Jahreszeiten

    Babymode zum Häkeln
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    07. July 2017 um 19:50

    Häkeln für die KleinstenDieses Buch verführt geradezu mal wieder die Häkelnadel in die Hand zu nehmen und etwas Schönes zu zaubern.In 40 Modelle durch das Jahr könnte es auch heißen, denn es ist unterteilt in Mode für Frühling, Sommer, Herbst und Winter.Vom Pullover mit und ohne Bubikragen über verschiedene Schühchen, Poloshirts, Jacken Kleidchen bis hin zu Decken und Kuscheltieren ist alles dabei.Anschaulich und detailliert erklärt dürfte es auch Anfängern leicht fallen diese Modelle nach zu machen. Abkürzungen und Begriffe werden zum Ende des Buches kurz, vielleicht etwas zu kurz für Anfänger, erklärt.Wer schon lange keine Häkelnadelmehr in der Hand hatte oder gerade erst anfängt sollte  erst mal an etwas Leichtem, wie den Schnürschuhen von Seite 20 oder dem kurzen Strampler von Seite 58 üben bevor er sich an  raffiniertere Modelle heranwagt. Auch Cardigan und Mütze von Seite 122 sind recht simpel und machen schon richtig etwas her.Leider fehlt die Angabe eines Schwierigkeitsgrades bei den einzelnen Modellen. Auch sollte man etwas Farbfantasie mitbringen denn die abgebildeten Modelle sind leider in teilweise nicht sehr ansprechenden Farben wie grau und altrosa gehäkelt. Zwar geht der Trend auch in diese Richtung doch wer es nicht mag kann mit eigener Farbwahl bestimmt noch wesentlich mehr aus den Modellen raus holen.Es gibt aber auch viele Modelle, die durch die Kombination z.B. von Grau mit  hellen Grün, sehr frisch und modern erscheinen.Um zu sehen wie gut erklärt wird haben wir in der Kreativ AB des Jahrgangs 8 einer Hauptschule Eulenkissen gehäkelt. Zu finden im Buch auf Seite 68  bis 71..Alle Schülerinnen haben  sich selbständig und ohne große Hilfe herangewagt und wunderbare Kissen gezaubert.Ein Tipp von unseren Schülerinnen:Wenn man ein kleines Baumwollkissen (rund oder quadratisch, wie man mag) näht und mit Körnern füllt und dieses dann in den Eulenbauch gibt hat man ein wunderschönes Wärmekissen.Wie man es genau macht ?Anleitung folgt unten! *Das Buch ist voller kreativer Ideen, die mit etwas Geschick leicht anzufertigen sind. Die Anleitungen klar und übersichtlich.  Die dazugehörigen Fotos der Modelle sind vom Fotografen  Pierre Nicou wunderbar in Szene gesetzt, es macht schon unglaublich viel Spaß in dem Buch einfach nur zu Blättern.  Darüber hinaus gibt es zu jedem Modell ein Schnitt -Schema das einem wirklich gut Hilft die Übersicht zu erhalten.Die Modelle sind zeitlos und können je nach Geschmack oder Mode durch die Farbwahl variiert werden.So gesehen ist dieses Buch ein schönes Standartwerk.Schade finde ich persönlich, dass nicht mehr auf Häkeltechniken eingegangen wird und der Anfänger sich bei vielen Modellen richtig hinein fuchsen muss.Bei Nähbüchern gibt es meist eine kleine Einführung in Technik und Garne das vermisse ich hier etwas. Ansonsten ein wirklich gutes Buch mit schönen Modellen.***Unser TippEin kleines Kissen aus BW Stoff nähen und mit Körnern füllen. zu nähen, so erhält man ein Körnerkissen.An das Körnerkissen eine kleine Schlaufe anbringen. Sie muss so groß sein, dass ein dünnes Schrägband oder anders Band hindurch passt.Die Eule nach Anweisung häkeln.Beim zusammennähen der beiden Seitenteile oben im Kopf ein etwa 0,5cm breites Band einnähen, das bis zur nach unten reicht.Unten den Bauch nicht  ganz zunähen sondern mittig entweder einen verdeckten Klettverschlussstreifen oder einen kleinen Reißverschluss einnähen.Die Öffnung muss so groß sein, dass man das Körnerkissen gut rein und raus holen kann.Das Eulenkissen mit Füllwatte, oder wie wir es machen mit Schurwolle, füllen Das  Körnerkissen kann ganz einfach über die Füllung gelegt werden, so ist der Bauch auch optisch etwas dicker.Das eingearbeitete Band innen durch die Schlaufe des Körnerkissens führen und verknoten. Alternativ kann man auch einen kleinen Druckknopf an das Band befestigen.*Das Körnerkissen kann so immer herausgeholt werden, bei 600Watt in der Mikrowelle für 3-4 Minuten, je nach Größe und dicke etwas mehr oder weniger, erwärmen und zurück in die Eule stecken.Alternativ im Backofen erhitzen.Bei bestimmten Anwendungen die Feuchtwarm sein sollen,  kann man das Kissen auch über einem Wasserbad erwärmen, dann gibt es auch noch ein wenig Feuchtigkeit ab.*Statt Körnern könnte man auch Kirschkerne nehmen und statt Wärmen kann es zum Kühlen in den Gefrierer gelegt und dann verwendet werden.****

    Mehr