Bloody Halloween

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bloody Halloween“ von

Mac Osborne war einer der effektivsten und bestbezahlten Killer der Welt. Das besondere an ihm war die Tatsache, dass sein Alter-Ego seine Arbeit erledigte: Jack Ó Lantern.§In seiner Zweitidentität war Osborne eine Art Ein-Mann-Armee. Ein gewaltiges Waffenarsenal stand dem Iren zur Verfügung.§Nun war Mac Osborne dem Ruf seines Freundes nach Shellville gefolgt, um am Halloween-Abend ein "Ärgernis" ein für allemal aus der Welt zu schaffen:§Faith Van Helsing!

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

Ich will brav sein

Atmosphärisch, beklemmend, gut

Nisnis

Gezeitenspiel

Eigentlich empfehlenswert, aber ein Ärgernis trübt den guten Eindruck

Matzbach

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bloody Halloween"

    Bloody Halloween
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 13:07

    Es ist Halloween, aber keinem aud Faiths Clique ist zum feiern zumute. faith hat ihr Baby verloren (oder zumindest glaubt sie das) und Shanaia ist mit Vlad verschwunden. Da taucht die Tochter der russischen Auftragskillerin Irina Bogdanova in Shellville auf, Cathleen "THE CAT" Nova, um Faith zu töten. Sie lockt Faith an das Grab ihrer Mutter Irina, doch alles kommt ganz anders und Faith findet eine neue Verbündete im Kampf gegen das Böse. Diese Verstärkung hat sie auch bitter Nötig, denn obwohl Vin erfahren hat, dass er ein Erbe Merlins ist, muss ernoch viel lernen, bis er Faith eine wirkliche Hilfe sein kann, z. Bsp. im Kampf gegen Jack Ó Lantern und die Goldene Dämmerung, die es geschafft hat einen Spion in Faiths Familie einzuschleusen. Einerseits macht dieser Teil schon ein wenig den Eindruck einer Füllepisode. Auch dass Vin Masters plötzlich irgendwelche magischen Fähigkeiten haben soll stößt unangenehm auf, warum sollen gerade Faiths Freunde alle plötzlich solche Fähigkeiten geerbt haben, nur weil gleich und gleich sich gerne gesellt?! Andererseits ist Catheleen ein wirklich interessanter neuer Charakter, und nachdem gerade so viele Leute aus der Serie geschrieben wurden bringt sie wieder Schwung in die Geschichte. Wirklich gut wird die Episode eigentlich erst zum Schluß, als Faith Vater seiner großen Liebe einen Heiratsantrag macht und es einige nette oder nicht so nette Enthüllungen gibt. Ein eher besserer Teil der Serie, der eigentlich auch fast als Einstig genutzt werden kann, wenn man akzeptiert, dass man einige Hintergrundinfos einfach zu hinnehmen muss.

    Mehr