Cleopatra's Daughter by Michelle Moran (1-Apr-2010) Paperback

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cleopatra's Daughter by Michelle Moran (1-Apr-2010) Paperback“ von

Selten hat mich ein Buch derart gefesselt!

— Nyansha
Nyansha
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Reise in die Vergangenheit

    Cleopatra's Daughter by Michelle Moran (1-Apr-2010) Paperback
    Nyansha

    Nyansha

    28. February 2017 um 15:42

    So oder ähnlich könnte es abgelaufen sein. Über die Zwillinge Kleopatras ist nicht allzu viel bekannt, sodass der Autorin nicht nur viel Handlungsfreiraum blieb, sondern auch eine Möglichkeit, historisch überlieferte Fakten in eine Epoche einzubauen, über die es viel zu spekulieren und zu wissen gibt. Ich habe selten derart mit Charakteren mitgefiebert wie mit Alexander Helios und Kleopatra Selene. Nach dem Tod ihrer Eltern haben die beiden schlichtweg keine andere Wahl, als sich ihrem Schicksal zu fügen. Sie werden nach Rom gebracht und müssen vorerst bei Octavia, der Schwester von Octavian (bzw. Augustus) leben. Das Leben in Rom ist jedoch so vollkommen anders als das in ihrer Heimat Alexandria. Sie werden mit Anblicken und Emotionen konfrontiert, die sie so noch nicht kannten und letzten Endes wird auch die Bindung der Geschwister auf harte Proben gestellt. Tatsächlich ist dieses Buch nun schon seit mehr als fünf Jahren mein absolutes Lieblingsbuch ist es ist momentan undenkbar, dass sich daran etwas ändert. Es sind nicht nur die berührenden, intelligenten und emotionalen Dialoge der Zwillinge, sondern es ist auch lobend zu erwähnen, dass die Autorin dem alten Rom wirklich eine absolut lebendige Atmosphäre eingehaucht hat. Man erfährt in vielen Büchern genug darüber, wie Römer unterschiedlicher Schichten das Römische Reich gesehen haben. Aber es ist noch einmal etwas völlig anderes, wenn man es aus der Sichtweise von Teenagern erfährt, die bisher an ein mit Gold belegtes Leben in Ägypten verbracht haben. Ich habe bis zur letzten Seite mitgefiebert und trotz meines Wissens um den historischen Kern gehofft, dass alles doch etwas anders endet, als in den wenigen Aufzeichnungen, die es zum Schicksal der Zwillinge gibt. Tatsächlich hätte ich Helios und Selene gerne als Paar gesehen. Natürlich ist Inzest so eine Sache, aber man sollte nicht vergessen, dass es vor allem in Ägypten nicht gerade selten vorkam. Zusammenfassend ist schlichtweg zu sagen, dass der Roman perfekt Action, Drama, große Gefühle und das Schicksal in sich vereinigt. >> Alexander and I raised our faces to the crisp morning wind and closed our eyes.'It feels like home, doesn't it?' he said. I sighed. 'Yes.''Someday, when we return to Egypt,', my brother promised, 'we'll commission a new thalamegos and sail like this up and down the coast of Alexandria. I'll never get enough of the water.' <<

    Mehr