Das Spiel von Licht und Schatten - Verloren

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Spiel von Licht und Schatten - Verloren“ von

Caterinas Leben verlief bisher ereignislos. Ihre Beziehung hat ihre Höhen und Tiefen, ihr Studium könnte besser, aber auch wesentlich schlechter laufen und mit ihrer besten Freundin geht sie seit Jahren durch dick und dünn. Doch das ändert sich, als Raphael in ihr Leben tritt. Plötzlich merkt sie, dass es noch etwas anderes gibt. Eine andere Welt. Eine Welt, in der sie eine größere Rolle spielt, als sie sich jemals erträumen hätte können. Rapahel und sie verbindet etwas, was alles zerstören, aber auch alles zum Guten wenden kann. Doch hierfür muss Caterina sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen wird. Für wen sie kämpfen wird. Und ob sie bereit ist, alles zu opfern.

Die Grundidee ist gut die umsetzung weniger!

— abetterway
abetterway

Die Grundidee der Geschichte ist magisch und fantasiereich!!!!!

— Lesezirkel
Lesezirkel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Spiel von Licht und Schatten

    Das Spiel von Licht und Schatten - Verloren
    abetterway

    abetterway

    14. July 2015 um 12:47

    Inhalt: "Caterinas Leben verlief bisher ereignislos. Ihre Beziehung hat ihre Höhen und Tiefen, ihr Studium könnte besser, aber auch wesentlich schlechter laufen und mit ihrer besten Freundin geht sie seit Jahren durch dick und dünn. Doch das ändert sich, als Raphael in ihr Leben tritt. Plötzlich merkt sie, dass es noch etwas anderes gibt. Eine andere Welt. Eine Welt, in der sie eine größere Rolle spielt, als sie sich jemals erträumen hätte können. Rapahel und sie verbindet etwas, was alles zerstören, aber auch alles zum Guten wenden kann. Doch hierfür muss Caterina sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen wird. Für wen sie kämpfen wird. Und ob sie bereit ist, alles zu opfern." Meinung: Das cover ist wunderschön und ich habe mich in dieses Buch von außen verliebt. Der Schreibstil ist teilweise ein wenig holprig und irgendwie kommt es mir vor als ob es durcheinander sit, vielleicht helfen hier Kapitelüberschriften. Die Charaktere sind teilweise gut und teilweise schwach ausgeprägt, der roote Faden fehlt irgendwie der sich durch das ganze Buch durchzieht. Man merkt das sich die Autorin sehr bemüht hat und sehr viel Fantasy hinter der Geschichte steckt, vielleicht kann sie ein paar Kritikpunkte annehmen und das Potenzial der Geschichte ausschöpfen, den dieses ist sehr groß! Ich würde dennoch gerne wissen wie es weitergeht da in der Gesichte Potenzial steckt. Fazit: Leider war das Buch nicht meins. Konnte mich irgendwie nicht erreichen, obwohl die Grundidee gut ist.

    Mehr
  • Das Spiel von Licht und Schatten!!!!

    Das Spiel von Licht und Schatten - Verloren
    Lesezirkel

    Lesezirkel

    20. May 2015 um 21:15

    Die Grundidee dieses Buches ist toll. Es konnte mich trotzdem verzaubern. Das Buch hat 384 Seiten und ist im Books on Demand Verlag erschienen. Autorin: Michaela Harich - Geboren im schönen Schwabenland, zeigte sie schon früh eine lebhafte Fantastie. Bücher wurden ihr ständiger Begleiter und sie wusste schon früh, dass sie später schreiben wollte. Heute lebt sie in der Nähe ihrer Universität, wo sie sich nach einem abgebrochenem Jurastudium ganz der deutschen Sprache widmet, und lebt ihre Leidenschaft für's Schreiben voll aus. Ihre Geschichten haben immer eine eigenwillige, willensstarke und nicht immer sympathische Protagonistin als Dreh- und Angelpunkt und nicht selten kommt der gewöhnungsbedürftige Humor der Autorin durch. Inhaltsangabe/Klappentext: Caterinas Leben verlief bisher ereignislos. Ihre Beziehung hat ihre Höhen und Tiefen, ihr Studium könnte besser, aber auch wesentlich schlechter laufen und mit ihrer besten Freundin geht sie seit Jahren durch dick und dünn. Doch das ändert sich, als Raphael in ihr Leben tritt. Plötzlich merkt sie, dass es noch etwas anderes gibt. Eine andere Welt. Eine Welt, in der sie eine größere Rolle spielt, als sie sich jemals erträumen hätte können. Rapahel und sie verbindet etwas, was alles zerstören, aber auch alles zum Guten wenden kann. Doch hierfür muss Caterina sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen wird. Für wen sie kämpfen wird. Und ob sie bereit ist, alles zu opfern. Fazit: Verschiedene Welten, Vergangenheit und Gegenwart, alles in einem kann man in dieser Geschichte finden. Die Geschichte war zwar verwirrend aber dennoch sehr spannend und man möchte aufjedenfall das Ende erfahren. Der Schreibstil ist flüssig gut zu lesen. Die Charaktere sind verschieden stark ausgeprägt, manchmal konnte man sie nicht einschätzen, wer nun der böse ist und wer nicht. Manchmal waren die Charaktere auch sehr verwirrend. Ich habe versucht die verschiedenen Zeiten auseinander zu halten. Gut wäre gewesen wenn man an den Kapitelüberschriften erkennen konnte in welcher Zeit man sich befindet. Es war schon manchmal mühsam rauszufinden in welcher Zeit man sich gerade befindet. Die Rechtschreibfehler haben mich weniger gestört. Man merkt mit wieviel Eifer die Autorin dieses Buch geschrieben hat.Die Beschreibung der anderen Welt ist der Autorin gut gelungen, da steckt sehr viel Fantasie drinnen. Abgesehen vom Aufbau ist es eine schöne fantasiereiche Geschichte. Ein offenes Ende...ich möchte aber dennoch erfahren wie es weitergeht, irgendwas magisches hat die Geschichte ansich. Das Cover ist wunderschön, viel besser als das alte Cover, es vermittelt was magisches.

    Mehr
  • hat mich leider nicht erreicht

    Das Spiel von Licht und Schatten - Verloren
    katze-kitty

    katze-kitty

    02. May 2015 um 11:22

    In Caterinas Leben passiert nicht viel , bis eines Tages Raphael auftaucht. Er kommt ihr seltsam bekannt vor, obwohl sie ihn noch nie gesehen hat. Und nach und nach erfährt sie, das sie eine viel größere Rolle spielt, als sie je gedacht hätte. Eine Rolle in einer Welt voller Magier, Engel und Dämonen... "Das Spiel von Licht und Schatten- Verloren" ist der erste Band einer Fantasyreihe der Autorin Michaela Harich.  In dieser Neuauflage besitzt das Buch ein wunderschönes Cover. Mit Eiskristallen auf einem schönen in verschiedenen Nuancen gehaltenen Lila und einer schönen verschnörkelten Schrift.  Die Geschichte hat mich neugierig gemacht und ich war irgendwie auf eine Fantasygeschichte eingestellt, wo auch Romantik und Liebe nicht zu kurz kommt. Aber dieses Zwischenspiel zwischen den beiden Hauptprotagonisten hat mich überhaupt nicht berührt. Amandria war mir von der ersten Sekunde an total unsympathisch, zu Caterina hatte ich keine richtige Meinung, weil sie mir zu unscheinbar war. Und Raphael war der einzige den ich an der ganzen Geschichte interessant fand.  Ich habe das Buch in einer Leserunde gelesen, wo drin stand, das man unter anderem Emotionen und Humor erwarten kann. Ich habe leider beides vermisst.  Das Buch spielt in verschiedenen Erzählsträngen und teilweise auf verschiedenen Zeitebenen. Es war schwierig am Anfang, die Zusammenhänge zu begreifen. Auch später im Buch passieren viele Dinge, wo ich manchmal einfach nicht ganz folgen konnte.  Der Schreibstil der Autorin ist gut, und man kann den Text gut lesen. Allerdings sind mir mehrere Rechtschreib- und Wortfehler aufgefallen.  Der Schluss des Buches endet mit einem Cliffhanger, aber es gibt eine Leseprobe zum zweiten Teil, der direkt an den ersten anschließt. Ich werde diesen zweiten Teil wohl nicht mehr lesen.  Das Buch hat mich einfach nicht gepackt. Schade !

    Mehr