Das Titanic-Bordbuch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Titanic-Bordbuch“ von

Bord-Alltag auf dem Luxusliner

Gebaut 1911, ging der seinerzeit größte und luxuriöseste Ozeandampfer auf seine Jungfernfahrt. Wie jeder weiß, endete sie tragisch.

Doch wenn man den Luxusliner nicht von seinem Ende her denkt, sondern von seinen Anfängen? Die Begeisterung über die modernste Technik, die Planung, den Bau, die Realisation größtmöglichen Komforts? Sich überlegt, was hat die Passagiere erwartet hat an Bord? Wie sie untergebracht waren, welche Annehmlichkeiten bereitstanden, welche Menüpläne erdacht worden waren?
Dies ist der Ansatzpunkt des höchst charmanten kleinen Buches, das nichtsdestotrotz voll mit Informationen über die Titanic steckt, dem Stolz der White Star Line, vorbildlich in Eleganz und Stil. Es ist eine Zusammenstellung aus Prospekten und Publikationen der Reederei White Star Line aus dem beginnenden 20. Jahrhundert. Ergänzt durch Bilder und weitere Geschichten wirkt es wie ein Original-Büchlein für die Passagiere der 1. bis 3. Klasse, in dem sie alles über Konstruktion, Design, den Bau und die Taufe des Luxusliners nachlesen können. Ein weiterer Abschnitt beschäftigt sich mit Details für die Passagiere: Aufteilung der Logis, Reproduktionen von Menükarten, Fotos, Illustrationen. Detailzeichnung weisen den Weg durch das Innere, kolorierte Zeichnungen zeigen, welcher Chic an Bord erwartet werden durfte.

Dieses Büchlein ist wie eine Zeitreise, ein höchst unterhaltsames Kompendium von der Blütezeit der Luxusliner!

Stöbern in Sachbuch

Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer

Für mich eine Überraschung: so abwechslungsreich und praktisch

fantafee

Mut ist ... Kaffeetrinken mit der Angst

Wieder so ein wunderbares Buch von Susanne - besonders die letzten Kapitel haben es mir angetan. Ein Buch zum Immer-wieder-lesen!

goldenefliege

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Einfach zu lesen, tolle Zitate, aber dennoch zu einfach und nichts besonderes.

Claudran

Herr Bien und seine Feinde

Informativ, der Autor hat ein enormes Wissen über Bienen und deren Gefährdung.

Sikal

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein fiktiver Leitfaden für eine imaginäre Schiffsreise mit der Titanic

    Das Titanic-Bordbuch

    R_Manthey

    17. January 2018 um 11:01

    Bei allem Luxus, die dieses Schiff zu seiner Zeit auf den oberen Decks verströmte, wird so mancher Leser nicht viel Lust verspüren, sich auf eine imaginäre Reise mit der Titanic zu begeben. Schließlich ist das Ende der letzten Reise auch in der heutigen Zeit für jeden Kinogänger noch nachvollziehbar bekannt. Man möchte auch nicht imaginär untergehen. Natürlich stammt diese "Handreichung für Passagiere", wie es so schön über dieses angebliche Bordbuch heißt, nicht aus dem Jahre 1912, sondern wurde von John Blake, einem "ehemaligen Marineoffizier und Verfasser seefahrtshistorischer Bücher", 2011 geschrieben. Die deutsche Übersetzung erscheint fünf Jahre zu spät, obwohl sie natürlich dennoch sehr interessant ist.Wenn man sich für die Titanic, ihre Geschichte, Technik und sonstige Ausstattung interessiert, dann kann dieses Büchlein eine Quelle für ein umfangreiches Wissen sein. Allerdings braucht man dafür auch bei noch sehr gut funktionierendem Augenlicht eine starke Lupe. Das Format des Buches erweist der Bezeichnung Taschenbuch jede Ehre. Die Buchstabengröße bleibt entsprechend minimalistisch, sonst wäre das Buch wohl zu dick geworden. Bei den technischen Zeichnungen stößt man dann jedoch selbst mit einer Lupe an die Grenzen des Sichtbaren. Will man Dinge erkennen, die gerade im Knick des Buches zu finden sind, dann muss entweder die Bindung zerstören oder sich damit abfinden, dass man gewisse Dinge eben nicht erkennen kann.Da man schließlich nur fiktiv auf die Reise in den Untergang gehen soll, hätte man dies auch mit einem größeren Buchformat machen können. So passt zwar dieses Bordbuch in jede nostalgische Jackentasche, man kann jedoch nicht alles erkennen, was man vielleicht erkennen möchte. Alles andere ist sehr gut gemacht, die Informationsdichte ist enorm. Wer sich also vorstellen möchte, die letzte Reise der Titanic höchst informiert fiktiv mitzumachen, der findet hier alles, was er braucht, sogar die nicht fiktive Passagierliste.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks