, Horst Bieber Das graue Loch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das graue Loch“ von

Nur mit Unterwäsche bekleidet, auf einer Bank an einem Autobahnparkplatz sitzend und ohne Gedächtnis – so wurde vor fast einem Jahr ›Inge Weber‹ gefunden. Nun soll Hauptkommissar Jens Rogge versuchen, die wahre Identität der Frau zu ermitteln. Er mietet sich in dem Ort nahe dem Autobahnparkplatz ein und hört und sieht sich um. Dadurch setzt er Dinge in Bewegung, von denen er nichts ahnt. Für Inge Weber ist es indes schon fast zu spät, längst ist sie in das Visier mehrerer Interessengruppen gerückt … „Charlotte!“, keuchte Rogge. Die schlimmsten Alpträume wurden wahr, aber dann öffnete sich wie von Zauberhand die Tür, er kroch auf allen Vieren durch den Spalt, sie drückte die Tür schon zu und schrie unterdrückt auf, als das Glas splitterte und knirschte. Ohne zu überlegen, griff Rogge nach ihren Beinen und riss sie um, sie schrie vor Schreck oder Schmerz, als sie auf ihn stürzte, keine Zehntelsekunde später hörten sie zwei dumpfe Aufschläge, der Schütze hatte das Holz getroffen. „Nicht bewegen!“, zischte Rogge und das unangenehm hohe Jammern brach ab. „Ruhe!“ Zehn Sekunden, zwanzig, dreißig. Absolute Stille. Eine Minute. Im Motel rührte sich nichts. Wie viel Zeit hatten die Männer draußen noch? Eine halbe Stunde, bis es zu hell geworden war? Langsam schob er die Frau zur Seite.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das graue Loch"

    Das graue Loch
    isag

    isag

    27. July 2011 um 15:10

    Nachdem ich die Kurzbeschreibung schon kannte, dachte ich zu Beginn, ich hätte vielleicht das falsche Hörbuch erwischt - die Handlung hatte so gar nichts damit zu tun. Auch die nachfolgenden Kapitel sprangen immer wieder zu anderen Personen, die bis fast zum Schluß alle zusammenhangslos nebeneinander wirken. Gegen Ende löst sich dieses Durcheinander zwar einigermassen auf, aber da das Hörbuch nicht wirklich gut gelesen ist, fiel es mir zusätzlich schwer, da wirklich aufmerksam zuzuhören... Insgesamt ist viel Inhalt dort recht überflüssig, wie ich finde, für die Handlung hilft's einem nicht weiter und zieht nur die Zeit in die Länge, in der man der relativ monotonen Stimme zuhören soll. So machen Hörbücher leider wenig Spaß.

    Mehr