Der Auszubildende. Er kam, sah und...

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Auszubildende. Er kam, sah und...“ von

Neil Nilas Grün ist mit seinem Roman "Der Auszubildende. Er kam, sah und..." ein amüsantes Buch mit Tiefgang gelungen.

— JensMeier
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Der Auszubildende. Er kam sah und..." von Neil Nilas Grün

    Der Auszubildende. Er kam, sah und...

    JensMeier

    16. February 2017 um 18:25

    Neil Nilas Grün Der Auszubildende. Er kam, sah und… „Der Auszubildende. Er kam, sah und…“ vom Dortmunder Autor Neil Nilas Grün handelt von Gregor, einem Auszubildenden, der sich in der Kinderbetreuung einer Grundschule in eine Erzieherausbildung begibt. Die Geschichte beginnt damit, dass es Gregor, 28 Jahre alt, Absolvent der Philosophie, in die Ganztagsbetreuung einer Grundschule verschlagen hatte. Im Weiteren beginnt er an neuer Arbeitsstätte eine Erzieherausbildung, um Fachkraft zu werden: So kommt er eines Morgens als Auszubildender in seiner neuen Kinderbetreuung einer Grundschule an. Hier lernt er direkt, dass er sich nun in einer Lernumgebung befindet – Gregor ist erstaunt. Sein Erstaunen steigert sich im Laufe der Zeit. Das Handeln seiner neuen Chefin, Mathilda, ist hier ausschlaggebend. Gregor erlebt Dinge, die er nicht für möglich gehalten hätte. Das Verhalten seiner Berufsschullehrerinnen fügt sich hier reibungslos ein. Was der Auszubildende erleben darf, übertrifft alle Erwartungen: Es geschehen während einer Fortbildung mit sich anschließender Zertifizierungsfeier Dinge, die in Erinnerung bleiben. Auch in der Berufsschule passiert Ungewöhnliches. Dann wird Gregor tief in das von seiner Chefin angestoßene Inklusionsgeschehen an der Schule hineingezogen. Seine Kollegin und Vizechefin, Karin, zeigt Gregor auf, wie Inklusion funktioniert. Was Gregor im Weiteren erlebt, spottet jeder Beschreibung: Seine Ausbildungslehrerinnen führen bei ihren Ausbildungsbesuchen, die dem Zweck dienen sollen, Gregors praktische Fähigkeiten zu bewerten, Theaterstücke auf, wie es sie nur selten gab. Die Ereignisse folgen dicht aufeinander, und auf einer Klassenfahrt wird es sehr privat. Nachdem Gregor von der Klassenfahrt zurückgekehrt ist, nimmt er an einer Dienstbesprechung, geleitet von Chefin Mathilda, teil, die mindestens als bemerkenswert bezeichnet werden muss. Im Anschluss bringt der fünfzigste Geburtstag einer Kollegin Gregor Erkenntnisse. Einige Zeit später findet ein Elternnachmittag statt, auf der die Anwesenden Mathilda in Reinform erleben: Gregor sehnt sich nach Normalität. Seine Erzieherinnen erziehen mit strenger Hand.   Die Geschichte zeichnet anhand zahlreicher Ereignisse amüsant nach, was eine Ausbildung mit sich bringen kann – und wohl oft tatsächlich mit sich bringt. Die Erzählung ist eingebettet in das Deutschland der vergangenen Jahre bis in die Gegenwart, hat dabei aber einen wahrscheinlich zeitlosen Charakter. „Der Auszubildende. Er kam, sah und...“ ist ein lesenswerter und amüsanter Roman mit Tiefgang. Der Erzähler lässt Gregor als Auszubildenden im Erwachsenenalter einen Blick auf ein Ausbildungsgeschehen werfen, das viele Fragen aufwirft, die der Leser für sich beantworten kann. Es handelt sich um einen Blick hinter die Kulissen einer Ausbildungssituation, der Bemerkenswertes zu Tage fördert auf vielen Ebenen: So mancher wird sich wahrscheinlich erinnert fühlen. Es macht Spaß, Neil Nilas Grün zu lesen.   Der Auszubildende. Er kann, sah und… ist zu erwerben auf www.neil-nilas-gruen-wekhrlin.de

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks