Der Samenspender Martin 1973. Bd.1

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Samenspender Martin 1973. Bd.1“ von

Interessanter Blick hinter die Kulissen

— Gwennilein
Gwennilein

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

Die Cappuccino-Strategie

Keine leichte Kost, nicht für jeden geeignet.

Archimedes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessanter Blick hinter die Kulissen

    Der Samenspender Martin 1973. Bd.1
    Gwennilein

    Gwennilein

    01. November 2016 um 09:46

    Kurz und knackig erzählt der Protagonist von seinen Erfahrungen als Samenspender. Hierbei erfährt man Hintergrundwissen und kann bei einigen Geschichten auch nur den Kopf schütteln oder schmunzeln. Einfach zu lesen, netter Zeitvertreib.

  • Authentisch, humorvoll, aber real

    Der Samenspender Martin 1973. Bd.1
    Kitty411

    Kitty411

    09. January 2014 um 18:16

    Zum Buch: „Der Samenspender – Wahre Geschichten eines privaten Samenspenders Band 1“ von Martin 1973 ist eine wahre Kurzgeschichtensammlung, die am 27.102012 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Samenspender-Martin-1973-ebook/dp/B009XYBOU4/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1389275832&sr=1-2 Klappentext: Ein Samenspender bricht eines der letzten Tabus unserer Gesellschaft, die Kinderwunscherfüllung durch private Samenspende. Für lesbische Paare, ebenso für Hetero-Paare und Single-Frauen, ist dies oft die einzige Chance auf ein eigenes Kind. Nie zuvor hat ein Samenspender das Schweigen gebrochen und so offen von seiner Tätigkeit berichtet. Der Samenspender Martin1973 erzählt seine Geschichten die aus über 15 Jahren Erfahrung stammen. Lassen Sie sich von den kuriosen und abwechslungsreichen Erzählungen mitreißen und treten Sie hinter die Kulissen eines durchaus ungewöhnlichen Lebens. Jeder der beschriebenen Orgasmen hat nur ein Ziel: Der Schrei nach Leben, das Herbeiführen einer Schwangerschaft, um den tiefsten Urinstinkt einer Frau zu stillen. Kommen Sie mit in eine Welt, deren Existenz Ihnen bisher vielleicht nicht einmal bekannt war. Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story wurde in der Ich-Form verfasst und in Kapitel unterteilt, die mit Titeln überschrieben sind. Covergestaltung: Das Cover ist in schwarz gehalten, man sieht am linken Rand ein bisschen von einer großen Eizelle in lila, und von rechts kommen einige weiße Samenzellen sowie eine rote mit einem weißen Männchen drauf angeschwommen. Darüber und darunter stehen der Titel des Buches sowie der Autorenname. Zum Autor: „Aufgewachsen bin ich in einem bayerischen, sehr konservativen 300-Seelen-Ort in der Nähe von Augsburg. Nach meiner Ausbildung lebte ich einige Jahre im Ausland, zuerst in Südtirol in der Nähe von Meran, dann in Mailand und Florenz, danach in Madrid und London. Seit rund 15 Jahren lebe ich nun an der deutsch-dänischen Grenze. Ich bin verheiratet und habe eine 11-jährige Tochter. In den letzten 15 Jahren war ich der Samenspender, verhalf Singlefrauen, lesbischen Paaren sowie Hetero-Paaren zum Wunschkind. Das Thema Kinderwunsch beschäftigt mich somit seit vielen Jahren und ich habe unendlich viele Erlebnisse gesammelt, von skurril bis witzig, von nachdenklich bis traurig. Als Samenspender bin ich nicht mehr aktiv, jetzt da ich 39 Jahre alt bin, werde ich mich zwar weiter mit dem Thema Kinderwunsch beschäftigen, aber nicht mehr aktiv spenden. Mir ist sehr am Austausch mit meinen Lesern gelegen, ich freue mich, wenn Sie auch meine private Autorenseite www.DerSamenspender.de besuchen. Liebe Grüße: Martin 1973“ (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Dieses Buch gibt einem einen tollen Einblick in die Welt der Samenspenden. Sowohl die Position aus Sicht des Spenders, als auch die Gedanken und Hintergründe derjenigen, die den Spender aufsuchen, sind sehr interessant zu lesen. Dem Autor ist es hervorragend gelungen, mit diesen kurzen Anekdoten viele Aspekte zu beleuchten, und trotzdem ist der Text nicht sachlich-nüchtern, sondern einfühlsam geschrieben und hat auch deutliche humorvolle und amüsante Passagen. Alles in allem ist dieses ein sowohl interessantes, als auch unterhaltsames Buch, das für ziemlich jeden Leser geeignet ist… für die allgemein Interessierten als unterhaltende Lektüre, für die speziell Interessierten zugleich auch ein wenig als Wegweiser auf das, was sie erwarten könnte, wenn sie sich für eine private Samenspende entscheiden sollten. Diese gute Mischung bekommt von mir 5 Sterne.  

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Der Samenspender Martin 1973. Bd.1"

    Der Samenspender Martin 1973. Bd.1
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Liebe Leser, wir hatten hier auf LB ja schon einige tolle Leserunden Anfang des Jahres über meine Bücher "Der Samenspender" sowie über "Schwanger ohne Sex".Gerne erinnere ich mich an unsere abendlichen Diskussionen hier auf der Seite. Von meinem Verlag sind mir zwei Buchpakete zu einer Verlosung angeboten worden, diese möchte ich gerne an Euch weitergeben. Jedes Paket erhält folgenden Inhalt: 1 Buch Der Samenspender 1 Packung Original Sylter Lesetee von der Insel Sylt 1 Packung Schokolade der Sylter Schokoladenmanufaktur 1 Einkaufsgutschein von Amazon in Höhe von 30,- Euro Ich freue mich über Eure Teilnahme. Liebe Grüße: Martin Bühler www.Autor-Martin-Buehler.de

    Mehr
    • 135
    Glanzleistung

    Glanzleistung

    14. November 2013 um 19:25