Die Damen der Geschichte

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Damen der Geschichte“ von

Die Damen der Geschichte

Männer glauben die Welt zu regieren, doch im Verlauf der Geschichte veränderten Frauen das eingefahrene Weltbild ihrer Zeit. Getrieben von Ehrgeiz und Passion bestritten sie Kriege, schufen Wunderwerke der Technik oder begeisterten mit ihren besonderen Talenten. Doch wer im Licht steht, wirft oft auch einen dunklen Schatten in dem die düsteren Wesen der Nacht lauern. Vergessen Sie den Geschichtsunterricht. In diesem Buch erfahren Sie die Wahrheit über die Damen der Geschichte.

Gute Mischung düsterer Fantasy-History-KGs. Ein paar Storys haben mich umgehauen, während die anderen nicht ganz mein Fall waren...

— Tini_S

Vielfalt trifft Eleganz. Einfach wunderbar auch als Geschenk

— BonnieParker

Historische Frauenfiguren eingebettet in mehr od. weniger starke Dark Fantasy-Storys. Klang spannend, entpuppte sich als etwas enttäuschend.

— CorinnaSmiles

Kürzlich erst habe ich die Kurzgeschichten-Anthologie "Steampunk Akte Deutschland" des Art Skript Phantastik Verlags besprechend dürfen....

— Splashbooks

Einfach phantastisch

— lord-byron

Stöbern in Fantasy

Gwendys Wunschkasten

King kann auch kurz. :)

Lexy_Koch

Die Verzauberung der Schatten

Besser als Band 1! An manchen Stellen aber leider so lang gezogen ansonsten sehr gut!

Sylinchen

Göttin der Dunkelheit

Ein Buch mit sehr viel ungenutztem Potenzial. Schade. Für mich eine sehr große Enttäuschung.

Lucy-die-Buecherhexe

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

magisch märchenhaft - Fantaghiro ist unglaublich, hat mich als Kind schon verzaubert und mir Mut gemacht - gelungene Adaption

KleinerKomet

Riders - Schatten und Licht

Ein ungewöhnlicher Erzählstil, schnell ans Herz wachsende Charaktere und eine aufregende Idee machen diesen Auftakt grandios! Ich liebe es!

Weltenwandlerin98

Die Blutkönigin

Ein Trilogie-Auftakt der aufgrund seiner realistischen und brutalen Art und Weise süchtig macht.

TheBookAndTheOwl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Damen der Geschichte

    Die Damen der Geschichte

    quatspreche

    13. February 2017 um 10:26

    Die Anthologie mit 12 Kurzgeschichten zu ‚den Damen der Geschichte‘ erschien bei dem Art Skript Phantastik Verlag. Inhalt sind verschiedene, überaus phantastische Geschichten über berühmte Frauen, historische Figuren und Handlungsorte. Leider fällt es mir sehr schwer eine Rezension darüber zu schreiben. Jede Geschichte hat ihren eigenen Erzählstil, manchmal ist es einfacher in die Story zu kommen, manchmal gelang es mir gar nicht. Zuerst gefiel mir die Idee von phantastischen Elementen gepaart mit historischem Hintergrund und starken Frauengestalten. Leider hat es für mich beim Lesen jedoch nicht funktioniert. Da ich generell kein Freund von Vampir und Werwolf Geschichten bin war gleich die erste Kurzgeschichte für mich nichts. Und leider fand ich auch keinen Zugang zu den anderen. Die Charaktere wirkten durchweg flach und uninteressant, die phantastischen Elemete deplaziert. Es tut mir sehr leid, ich mochte die Idee wirklich, aber mich hat diese Anthologie nicht begeistert. Zum Originalbeitrag: Die Damen der Geschichte

    Mehr
  • Vielfalt trifft Eleganz

    Die Damen der Geschichte

    BonnieParker

    24. April 2015 um 19:09

    Ich bin ja bekanntlich ein Coverkäufer und auf der Leipziger Buchmesse fiel mir direkt diese Schönheit ins Auge. Als ich es jetzt in den Händen hielt war es viel schöner. Den Buchschnitt zieren elegante Verzierungen, die auch auf so mancher Seite wieder auftauchen. Dadurch wird dieses Buch besonders liebevoll und elegant gestaltet. Ein echter Hingucker.  Aber nun zum eigentlichen Inhalt. Der Aufbau dieser Anthologie gestaltet sich chronologisch nach Jahreszahlen. Beginn stellt hierbei das Jahr 1480 dar und endet im Jahr 1897. Auf die einzelnen Geschichten möchte ich jedoch hier nicht eingehen, denn die sollte jeder für sich selbst entdecken. Nur soviel sei gesagt, es ist sicher für jeden Dark-Fantasy-Fan etwas nach seinem Geschmack dabei. Unter anderem findet man von Mythen bis hin zu Werwölfen und Vampiren alles was das Herz begehrt. Manche Geschichten sind länger andere kürzer. Dieses bietet dem Leser immer die Möglichkeit mal zwischendurch eine schöne Geschichte zu genießen, etwa in der Mittagspause. Man begleitet die großen Damen der Geschichte unter anderem begegnet man Lukrezia Borgia, Maria Stuart, Amelia Earhart und viele andere. Es sind viele, wie ich finde, wunderbare Geschichten, die einen kurz aus der Realität entführen. Auch bieten diese 12 Geschichten dem Leser die Möglichkeit viele unterschiedliche Autoren kennenzulernen. Die eine oder andere Geschichte führte mich zu Autoren, die ich sicher nicht zum letzten Mal gelesen habe.  Auch könnte ich mir dieses Buch als wunderbares Geschenk vorstellen, denn das wie bereits erwähnt elegante Design und die Vielfalt der Geschichten kann nur jeden beschenkten Bücherwurm glücklich stimmen.  Ich war jedenfalls schlichtweg begeistert und glücklich über diese vielfältige Zusammenstellung. 

    Mehr
  • Die Damen der Geschichte, rezensiert von David Weigel

    Die Damen der Geschichte

    Splashbooks

    13. January 2015 um 09:31

    Einigen Autoren ist das Verweben von Fakt und Fiktion auf den wenigen Seiten so gut gelungen, dass ein leiser Zweifel bleiben könnte, ob nicht wirklich manches etwas anders abgelaufen ist, als die Geschichtsbücher es darstellen. Zumindest wenn man für Übersinnliches per se offen ist… Besonders gute Geschichten Das nicht alle Geschichten so einer Anthologie den Geschmack eines einzelnen Leser treffen können liegt auf der Hand. Bei mir lag es bei den "weniger guten" Geschichten in erster Linie daran, dass zu viel Symbolismus und Verborgenes Wahrgenommen werden wollte oder schlichtweg nichts passierte was richtig spannend war. So zeigt beispielsweise die Geschichte "Herrschaftsblut", bei der es um die Hinrichtung von Maria Stuart (Königin von Schottland) geht, nahezu keine fantastischen Elemente oder einen Spannungsbogen. In anderen Fällen bleiben die Hauptcharaktere farblos, was natürlich gerade bei Kurzgeschichten eine große Gefahr bzw. Herausforderung darstellt. Einige der Geschichten, die für mich besonders positiv aus der Anthologie herausstachen, möchte ich hier gerne in aller Kürze vorstellen: Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21146/die_damen_der_geschichte_12_dark_fantasy_geschichten_mit_historischem_hintergrund

    Mehr
  • Rezension zu Die Damen der Geschichte

    Die Damen der Geschichte

    Isabelle86

    14. October 2014 um 16:49

    Aufmachung des Buches Das schlichte Cover dieser Anthologie lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf die Dame in der Mitte des Covers. Ihr Gesicht ist verdeckt, das winzige Lächeln, das sich in ihren Mundwinkeln andeutet, verleiht ihr etwas Geheimnisvolles. Die Ränder des Buches sind ebenfalls bedruckt, was dieses Buch von anderen abhebt. In einer Inhaltsangabe werden alle Geschichten und Autoren dieser Anthologie aufgelistet, auch wenn die Seitenangaben nicht stimmen. Zum Schluss werden die Autoren noch einmal einzeln vorgestellt und es wird noch einmal auf andere Bücher des Verlages hingewiesen. Meine Meinung Diese Anthologie befasst sich, wie der Name schon sagt, mit berühmten Damen die Geschichte geschrieben haben. Den Autoren gelingt es immer wieder diese Damen ins rechte Licht zu rücken und ihnen ein magisches Wesen zur Seite zu stellen. Nicht immer gehen diese Geschichten gut aus, aber das macht auch den Reiz aus. Richtige Abwechslung in Schreibstilen und Perspektiven kommt allerdings kaum auf. Dennoch werde ich hier nur auf die drei Geschichten eingehen, die mir am besten gefallen haben. Florentinische Herzen In dieser Geschichte geht es um die 18-Jährige Lucrezia Borgia, die sich in einen Werwolf verwandeln kann. Sie soll ihrem Vater das Herz eines Vampirs bringen und zwar das eines Vampirs der Medici Familie. Lucrezia steht allerdings unter Zeitdruck. Ihr bleibt nur noch eine Nacht und in dieser begegnet sie einem ganz außergewöhnlichen Mitglied der Familie Medici. Die Geschichte ist gut recherchiert. Die Autorin hat es geschafft mich schon von der ersten Seite an in ihren Bann zu ziehen. Ich konnte mich richtig in Lucrezia hinein versetzten, vor allem als sie sich in eine Werwölfin verwandelte. Terra Marique In Terra Marique geht es um die berühmte irische Piratin Grace O´Mally, die von den Engländern gefangen genommen wurde. Hilfe bekommt sie von einem alten guten Freund, der schon Teil ihrer Familie war, als sie auf die Welt kam. Auch wenn es dieser Geschichte ganz gut getan hätte, wäre sie ein wenig länger, so konnte mich die Autorin doch für die Legendäre Piratin begeistern. Auch Königin Elizabeth hat einen kurzen Auftritt in dieser Geschichte. Man erkennt auch die Ähnlichkeiten beider Frauen. Dennoch kam das Ende der Geschichte für mich zu plötzlich. Da fehlte eindeutig noch etwas. Die Engel der Krim „Die Engel der Krim“ erzählt die Geschichte von Florence Nightingale, einer Pionierin in medizinischer Hygiene. Sie ist während der Krimkriege in einem Kloster du versucht die Verletzten Soldaten zu retten. Sie und die Frauen in ihrer Truppe haben es allerdings nicht nur mit Verwundeten und Wundbrand zu tun, sondern auch mit Ghoulen, die sich von den Toten ernähren. Mit schaurigen und eindrucksvollen Bildern konnte mich der Autor in die Geschichte entführen.   Schlusswort In dieser Anthologie geben sich viele verschiedene Kreaturen der Dark Fantasy die Klinke in die Hand. Dennoch empfinde ich es als Minuspunkt, dass mehrfach Nachtmahre und Vampire auftauchen. Die Dark Fantasy bietet schließlich noch sehr viel mehr. Auch hat es mich überrascht dass zwei der Geschichten, vermutlich unabsichtlich, miteinander verbunden zu sein scheinen. Als weitere Überraschung besteht die Überschrift einer jeden Anthologie aus einer Jahreszahl, dem Namen der Heldin und einer kurzen Beschreibung dieser Frau. Auch wenn es ein wenig mehr Abwechslung geben sollte und einige Geschichten ruhig länger hätten sein können, ist diese Anthologie eine Empfehlung wert.

    Mehr
  • Phantastisch

    Die Damen der Geschichte

    lord-byron

    Ein neues Buch vom Art Skript Phantastik Verlag. Eine Anthologie mit 12 Dark Fantasy-Geschichten mit historischen Hintergrund. Das musste ich sofort lesen. Bisher haben mich alle Bücher des Verlages begeistern können. Ob Roman oder Anthologie, es war immer genau nach meinem Geschmack. Und auch dieses Mal hat die Herausgeberin Grit Richter, bei der Wahl der Geschichten ein sehr glückliches Händchen bewiesen.  Es handelt sich um 12 Stories über 12 berühmte Frauen der Geschichte. Die verschiedenen Überschriften bestehen jeweils aus der Jahreszahl, dem Namen der historischen Person, dem Titel oder Beruf, dem Titel der Geschichte und dem Namen des Autors oder der Autorin. Das fand ich total klasse, denn man musste gleich um wen es in der Geschichte geht und konnte sich darauf einstellen.Und wenn wir schon dabei sind, das Buch ist wirklich wundervoll gestaltet. Nicht nur das Cover ist sehr ansprechend, sondern auch der Frontschnitt ist wundervoll bedruckt. Im Buch setzen sich die wundervollen Ornamente fort. Ein wahres Prachtstück. Ich möchte heute nicht auf die einzelnen Geschichten eingehen, weil sie absolut besonders sind und hier jedes Wort zu viel den besonderen Zauber zerstören könnte. Aber ich werde euch verraten, welche Persöhnlichkeiten eine Rolle spielen. Mit dabei sind: Lucrezia Borgia, Malinche, Elena Glinskaya, Gráinne Ní Mbáille, Maria Stuart, Anna von Österreich, Madame de Pompadour, Mary Shelley, Ada Lovelace, Florence Nightingale, Elisabeth von Österreich und Amelia Earhart. Sehr zu meiner Freude spielt der Namensgeber meines Blogs, Lord Byron, in gleich 2 Geschichten eine Rolle. Und alle Geschichten haben das Mystische gemeinsam.  Es geht sehr düster und geheimnisvoll zu. Hier spielen Werwölfe, Vampire, Gestaltwandler, Dämonen und andere mystische Wesen eine Rolle. Aber die Geschichten haben noch eines gemeinsam, denn sie sind alle unglaublich gut und bildhaft geschrieben und sind durchweg spannend. Die Sprache ist der jeweiligen Epoche angepasst und wird dadurch sehr authentisch. Die Charaktere sind durchweg gut beschrieben. Ich wollte das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen und an eine Geschichte am Tag war überhaupt nicht zu denken. Jeder der mich beim Lesen störte, erntete einen sehr giftigen Blick von mir. ;-)  Ich vergebe für diese wundervolle Anthologie 5 von 5 Punkten, den Favoritenstatus und eine absolute Leseempfehlung für alle die lesen können. Auch wenn ihr sonst vielleicht keine Freunde von Kurzgeschichten seid, versucht es. Dieses Büchlein ist wirklich etwas ganz besonderes und ich bin ehrlich begeistert. © Beate Senft                                

    Mehr
    • 7

    Sabine17

    09. August 2014 um 21:46
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks