Die Insel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Insel“ von

Nach "Das Baumhaus", das 2011 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und den Troisdorfer Bilderbuchpreis erhielt, entführen Ronald und Marije Tolman wieder in eine zauberhafte Bildwelt, die ohne Worte Raum schafft - für Träume, Sehnsüchte, Hoffnungen und Geschichten.

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach wunderbar, dieses Bilderbuch ohne Worte.

    Die Insel
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    19. September 2013 um 09:45

      „Komm mit auf die Insel. Sie liegt irgendwo weit draußen im Meer. Es ist ein Ort zum Träumen, Lachen, Miteinanderspielen und Glücklichsein.“   Diese Einladung auf der Rückseite sind die einzige Worte eines wunderbaren Bilderbuches, das seine kleinen Betrachter wie schon in „Baumhaus“  in  eine zauberhafte Bilderwelt entführt, die ohne Worte Räume öffnet für Träume, Wünsche und Sehnsüchte.   Ein Eisbär klettert auf eine Himmelsleiter in die Wolken und steigt auf einer Insel wieder herab. Dort begegnet er vielen anderen Tieren, balanciert wie tanzend auf fantasievollen Baukonstrukten und Felsen und verliebt sich in einen Geige spielenden Fuchsdachs, mit dem er am Ende träumend in den Sternenhimmel schaut.   Einfach wunderbar, dieses Bilderbuch ohne Worte.

    Mehr