Die Welt der kleinen Feen - Hanna ist nicht allein

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Welt der kleinen Feen - Hanna ist nicht allein“ von

Der Sommer ist für die kleine Fee Hanna die allerschönste Zeit des Jahres. Überall im Feengarten blüht und duftet es dann. Die Bienen summen und bald reifen an den Bäumen und Sträuchern die schönsten Früchte. Auch heute schaut Hanna im Feengarten nach dem Rechten. Vergnügt trällert sie ein Lied, während sie leckere Blaubeeren pflückt und in ihr Körbchen legt.

Stöbern in Kinderbücher

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Wunderschönes Wintermärchen voller Hoffnung, Mut und Wunder. Fantastische Illustrationen untermalen diese bezaubernde Geschichte!

Dornenstreich

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein sehr schönes kinderbuch

buecherGott

TodHunter Moon - SternenJäger

Mit weinendem Auge Abschied nehmen von Todi und Septimus

merle88

Luna - Im Zeichen des Mondes

zahlreiche gute Ansätze, die leider oft untergegangen sind

his_and_her_books

Polly Schlottermotz - Potzblitzverrückte Weihnachten!

Nicht so stark wie die großen Bücher aber nette und lustige Weihnachtsgeschichte für alle Pollyfans!

alice169

Besuch Aus Tralien

Tolle Illustrationen und originelle Umsetzung, allerdings nicht für die Altersklasse ab 6 Jahren geeignet 3,5 Sterne

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hanna ist nicht allein, m. Freundschaftsbändchen m. drei bunten Perlen"

    Die Welt der kleinen Feen - Hanna ist nicht allein

    Lesegenuss

    25. June 2011 um 12:21

    Statement: „Hinter den gestreiften Bergen … beginnt die Welt der kleinen Feen …..“ Die Handlung wird durch die warmen, farbenfrohen und liebevoll gestalteten Illustrationen getragen, die durch das große Format sehr viel Raum erhalten. Zu Beginn stellen sich die acht kleinen Feen vor, denn jede von ihnen ist anders, jede von ihnen hat eine besondere Vorliebe bzw. Eigenschaft. Doch zusammen sind sie ein Team, eine Gemeinschaft. Hanna ist eine sehr fleißige kleine Fee. Gerade jetzt in der Sommerzeit hat sie viel zu tun. Früh am Morgen beginnt sie mit ihrer Arbeit, sammelt Früchte, arbeitet ohne Pause. Hanna meint, sie müsse alles auf einmal schaffen und merkt nicht, dass es für sie allein zu viel ist. Als sie mittags nicht zum Essen heimkommt, machen sich die anderen Feen Sorgen und suchen Hanna. Schließlich finden sie Hanna im Feld zwischen den Ähren, wo sie erschöpft auf der Erde liegt. Damit Hanna schnell wieder zu Kräften kommt, wollen die kleinen Feen ihr einen besonderen Saft aus Wildrosen und Blütenstaub herstellen. Alle miteinander, ob Feen, Bienen, die Wolken, arbeiten zusammen, damit es der kleinen Hanna wieder besser geht. Das Buch „Hanna ist nicht allein“ ist mit seinen sehr schönen Illustrationen bestens als Vorlesebuch geeignet. Der Text ist klar und verständlich geschrieben, so dass sich auch hieraus gewisse tägliche Dinge besprechen lassen, eben eine klare Botschaft der Autorin in der Geschichte. Denn Kinder ab einem gewissen Alter verstehen es schon, dass manche Dinge sich leichter bewältigen lassen, wenn man Hilfe in Anspruch nimmt. Am Ende wird – begleitet ebenfalls von den großen Illustrationen – sehr gut und kindgerecht über die Nützlichkeit der Bienen geschrieben. Wer Lust hat, kann ganz zum Schluss das Lied „Sum, sum, sum“ singen. Für Erstleser ist es ebenfalls empfehlenswert, da das Buch in einer etwas größeren Schrift erschienen ist. Fazit: Das Cover ist hinreißend, sehr schön gestaltet, obwohl der Titel mit der in meinen Augen verschmitzt schauenden kleinen Fee nicht kombiniert. Sie sieht nicht schlecht gelaunt aus. Aber das ist meine Ansicht, jeder sieht es mit anderen Augen. Ich habe das Buch in der letzten Zeit nun mehrfach vorgelesen, und die kleinen Feenprinzessinnen, aber auch ihre Mütter, waren von der kleinen Geschichte angetan. In Anbetracht, dass ich ab Herbst ja als Vorlesepatin vierzehntäglich in einen Kindergarten gehe, kann ich es für den Kindergarten sowie auch Vorschule empfehlen. Für den Erstleser eignet es sich ebenso, da die Texte kurz gehalten sind und die Illustrationen zum Mitdenken anregen. Ein empfehlenswertes Buch zum Vorlesen, ein Buch, an das man sich gern erinnert und nicht einfach in die Ecke stellt, denn das Buch und Anna schenken dir ihr Feen-Freundschafts-Bändchen sowie ein Feenbild zum Aufhängen.

    Mehr
  • Rezension zu "Hanna ist nicht allein, m. Freundschaftsbändchen m. drei bunten Perlen"

    Die Welt der kleinen Feen - Hanna ist nicht allein

    Sanicha

    01. June 2011 um 11:52

    Meine Rezension: Das Buch „Hanna ist nicht allein“ aus der Reihe „Die Welt der Feen“ von Aleix Cabrera ist ein super schönes Buch für kleine Feenliebhaberinnen. Meine Tochter ist total begeistert davon und besonders gut hat ihr das Armband gefallen, welches bei jedem Buch dabei ist. Dies finde ich total schön und es macht das Buch zu einem besonderen Geschenk. In der Geschichte geht es darum, dass die kleine Fee Hanna gewissenhaft ihre Arbeit in der Feenwelt verrichtet. Dabei stößt sie aber an ihre Grenzen und erleidet einen Schwächeanfall. Ihre Freunde schließen sich nun zusammen und setzen alles daran, dass sie wieder gesund wird. Sie arbeiten allen Hand in Hand und so geht es Hanna am Ende wieder gut. Sie sieht nun auch ein, dass es keine Schande ist, wenn man seine Freunde um Hilfe bittet. Und gemeinsam gehen sie dann am nächsten Tag an die Arbeit. Die Geschichte ist super kindgerecht aber verständlich geschrieben. Man kann wunderbar erkennen, wie wichtig Freunde sind und das man am besten klar kommt, wenn alle zusammen arbeiten. Mir gefällt die Geschichte sehr gut und meine Tochter konnte ich auch super damit identifizieren, denn sie macht auch am liebsten alles mit ihrer besten Freundin gemeinsam. Die Zeichnungen sind wunderschön farbenfroh und es macht einfach Spaß in der Welt der Feen abzutauchen. Das Cover gefällt mit sehr gut, da sich glitzernde Sterne darauf befinden und es dadurch einfach total verzaubert aussieht. Außerdem ist es wattiert und das große Format ist einfach total klasse. Die Texte sind kurz aber gut verständlich. Da sie auch einigermaßen groß geschrieben sind, eignet sich das Buch auch sehr gut für Erstleser. Am Ende des Buches hat man noch eine kleine aber total niedliche Erklärung über die Wichtigkeit der Bienen. Hier wird erklärt warum die Bienen zu den einzelnen Blumen fliegen und was dann mit den Blumen passiert. Ganz zum Schluß ist dann auch noch das Lied „Summ Summ Summ, Bienchen summ herum …“ abgebildet und man kann dieses gemeinsam mit dem Kind singen. Fazit: Ein wunderschönes Buch, in das man sich sehr gerne vertieft. Ich finde die Illustrationen total schön und es passt einfach super zu den Feen. Auch die versteckte Botschaft (dass man ruhig auch mal Hilfe annehmen kann) finde ich klasse und kindgerecht verarbeitet. Ich kann dieses Buch aufjedenfall weiter empfehlen und freu mich schon darauf evtl. noch mehr von diesen süßen Feen zu erfahren. Denn jede Fee aus der Welt der Feen hat seine ganz eigene Geschichte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks