Die neue induktive Studienbibel: NISB

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die neue induktive Studienbibel: NISB“ von

Leder, 2188 S., Precept Ministries 2013 Die Neue Induktive Studienbibel soll einen neuen Zugang zum Wort Gottes erschließen. Sie ist darauf ausgelegt, dem Leser die selbständige (="induktive") Beschäftigung mit biblischen Texten zu ermöglichen und durch eigenes Studium zu entdecken, was Gottes Wort sagt, was es bedeutet und wie es im Alltag praktisch angewendet werden kann. "Wissen, das man sich selbständig aneignet, wird im innersten Bereich unseres Denkens gespeichert und bleibt am längsten im Gedächtnis. Es gibt kein kostbareres Juwel als eines, das man selbst gefunden hat." (Howard G. Hendricks, Dallas Theological Seminary) - 24 Seiten mit farbigen Illustrationen, Landkarten und Zeittafeln - umfassende Darstellung der Geschichte Israels - Vorstellung der induktiven Methode (Beobachtung, Auslegung und Anwendung) anhand konkreter Beispiele - praktische Anleitungen zum selbständigen Studium aller 66 Bücher - Schlachter 2000 (neue Rechtschreibung) - breiter Schreibrand - Hilfsmittel für das Bibelstudium Empfohlen von William Hendricks vom Dallas Theological Seminary, dem Autor des Buches "Bibellesen mit Gewinn". Entwickelt von Precept Ministries (Kay Arthur) nach dem grundlegenden Hauptschema des Bibelstudium: "Beobachtung - Auslegung - Anwendung" Maße: ca. 23 x 16 cm.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für echte Bibelentdecker

    Die neue induktive Studienbibel: NISB

    Rubine

    09. November 2013 um 07:20

    Diese tolle Bibel ist ein echter Hingucker: Sie ist wunderschön gestaltet, mit bunten Karten und vielen Zeichnungen ausgestattet. Die Übersichten und Tabellen laden zum Forschen ein und machen manchen Zusammenhang besser deutlich. Besonders umfangreich sind auch die Hilfsmittel für das Bibelstudium im Anhang: Wichtige Ereignisse in Israels Geschichte werden aufgeführt, Begriffe und Grammatik erklärt und sogar noch Bibellesepläne vorgeschlagen. Dieses ganze Material bildet aber nur den Rahmen für den eigentlichen Hauptteil: Die Bibel in der Schlachter-Übersetzung von 2000. Diese Bibel ist keine Bibel zum bloßen Lesen, sondern regt zum selber denken an! Zu jedem Buch gibt es Tipps zum Nachdenken und Aufgaben, an denen man sich orientieren kann. Ob man dabei das vorgeschlagene Anstreich-System übernimmt oder sein eigenes nutzt, ist Geschmackssache. Die Gestaltung des Textes und der breite Seitenrand bieten ausreichend Platz für eigene Notizen. So lässt sich der Text auf eigene Faust studieren - dabei helfen die unzähligen Begriffserklärungen und Parallelstellen am Rand. Zwischendurch bereichern immer wieder kleine Karten und Zeichnungen das Bild von der damaligen Zeit bzw. Situation. So kann man bei der Herstellung der Stiftshütte gleich neben dem Text den Blick auf den detaillierten Zeichnungen verweilen lassen. Ein toller Ausgangspunkt für Gebet und Lobpreis während des theoretischen Studiums, denn es geht ja nicht nur ums Wissen, sondern auch um das Herz. Am Ende eines jeden Buches ist schließlich noch eine herausfordernde Tabelle zu finden. Hier können Schlüsselwörter, Kapitelthemen und Zeitabschnitte erarbeitet und erfasst werden. Auch bestimmte Gesichtspunkte, unter denen ein Text studiert werden kann, werden angeboten. So kann man in einer Tabelle eintragen, was die Evangelien über das Reich Gottes bzw. das Reich der Himmel lehren, uvm. Man erarbeitet sich auf diese Weise viele von Gottes Grundsätzen selber, wodurch man einen engen Bezug zum Wort Gottes bekommt. Es geht ja nicht darum, was man alles schon weiß (oder glaubt zu wissen), sondern darum, das Wort Gottes immer wieder neu zu entdecken und sich im Herzen festigen zu lassen. Diese Bibel ist für alle geeignet, die immer wieder großes Interesse und Freude am Wort Gottes haben. Man sollte auf jeden Fall Spaß daran haben, sich Inhalte aus Texten selbst zu erarbeiten. Die Autoren verbreiten hier nämlich keinerlei Lehre (wie es in vielen anderen interpretativen Bibelübersetzungen der Fall ist, z.B. in der "Hoffnung für alle") und es gibt auch keine erklärenden Kommentare wie in anderen Studienbibeln, sondern die Bibel erklärt sich selbst durch ihr Wort. Das ist Bibel pur und unverfälscht, so wie ich sie mir wünsche. Ein bißchen schade finde ich aber doch, dass die Seiten so dünn sind (eigentlich wie bei jeder Studienbibel). Deshalb kann man wirklich nur Buntstifte benutzen und keine Textmarker etc., sonst drückt sich die Markierung auf der anderen Seite durch. Ich denke aber, das die Seitendicke dem Preis geschuldet ist und die Bibel sonst zu teuer geworden wäre. Allerdings hätte ich dafür dann auch gerne 100 Euro gezahlt, denn das ist diese Bibel mit allem drum und dran wirklich wert - und schließlich hat man dann ein ganzes Leben lang was davon.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks