Doragon - Brut des Drachen, Audio-CD

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doragon - Brut des Drachen, Audio-CD“ von

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich will brav sein

Atmosphärisch, beklemmend, gut

Nisnis

Gezeitenspiel

Eigentlich empfehlenswert, aber ein Ärgernis trübt den guten Eindruck

Matzbach

Die gute Tochter

Wie immer spannend bis zum Schluss

Sassenach123

Bruderlüge

Auch, wenn ich einige kleine Abstriche mache, ist der Zweiteiler sehr zu empfehlen. Hat mir gefallen.

AUSGEbuchT-PetraMolitor

Wildfutter

Deftige und amüsante bayrische Krimikomödie

Tine13

Death Call - Er bringt den Tod

Typisch Carter, blutig, fesselnd, erschreckend und genial

Frau-Aragorn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Japanese Boy!

    Doragon - Brut des Drachen, Audio-CD
    Jare

    Jare

    24. September 2013 um 17:42

    Der junge Journalist Tom Jordan bittet seinen Chefredakteur um eine Chance und bekommt den Auftrag eine Reihe brutaler Anschläge in der japanischen Gemeinschaft von Düsseldorf zu untersuchen. Begeistert stellt Tom Nachforschungen an und findet heraus, das die Yakuza in Düsseldorf aktiv ist. Zusammen mit der Hotelerbin Maiko Takahashi kreuzt er dabei den Weg des Doragon, dem Chef der Yakuza, der seine wahre Identität hinter einer Drachenmaske verbirgt. Für die achte Folge der Thrillerserie Mord in Serie greift Autor Markus Topf die Yakuza-Geschichte auf, die in dieser Serie noch nicht vorgekommen ist. Und das ausgesprochen gut, hat er doch das Script zu einem actionreichen und spannenden Hörspiel verfasst, das vor allem am Ende mit einer doppelten Pointe den Hörer überrascht. Waren die letzten Folgen eher vorhersehbar, haben die Macher hier eine wirklich gute Folge produziert. Dies gilt vor allem für die Sprecher und die akustische Umsetzung. Für die Hauptrolle des Tom Jordan wurde kein geringerer als Oliver Rohrbeck verpflichtet. Fleißige Hörspielhörer werden sicher erfreut sein, die Stimme von Justus Jonas mal in einer anderen Rolle zu erleben. Aber auch die weiteren Rollen sind durch die Bank ausgezeichnet besetzt. Detlef Bierstedt ist als Chefredakteur Robin Adler dabei und Claudia Ubschat-Mingues brilliert als Maiko Takahashi. In weiteren Rollen sind u.a. Uwe Techner, Lutz Mackensy oder Dietmar Wunder zu hören. Eine Erwähnung wert ist auch die Umsetzung an sich, die für jede Menge Flair sorgt. Typisch japanische Geräusche, stimmungsvolle Musik und eine sehr gute Umsetzung der Actionszenen sorgen für runden Hörgenuss. Als Bonus gibt es dann noch den Song „Frozen Ground“ der schwedischen Pop Band Cinemascape, der dieses Hörspiel ausgezeichnet abrundet. Fazit:  „Doragon“ ist definitiv einer der bisher besten Folgen von Mord in Serie. Allein Oliver Rohrbeck ist ein Genuss und profitiert von einem tollen Script und guten Nebensprechern. So machen Hörspiele auch für erwachsene Spaß.

    Mehr