Folge 37: Der Luna-Konvoi

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Folge 37: Der Luna-Konvoi“ von

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Folge 37: Der Luna-Konvoi"

    Folge 37: Der Luna-Konvoi
    sabisteb

    sabisteb

    09. November 2011 um 13:40

    Die Terranische Flotte hat endlich eine Waffe entwickelt, die gegen die Kybb Titanen wirkt: Dissonanzgeschütze. Unglücklicherweise werden dafür Bauteile benötig, die derzeitig auf dem Mond gelagert werden. Ein Einsatzkommando soll heimlich diese Bauteile bergen, ohne von den auf Luna lebenden Ghon Orbon Anhängern überrascht zu werden. Die Bergung droht zu scheitern, weil ein Techniker, der nur zufällig in der Armee landete und eigentlich Zivilist ist zu desertieren versucht, um gemeinsam mit seiner Familie auf Terra sterben zu können. Eine klassische Füllepisode in der mal der kleine Mann zu Worte kommt und nicht nur die Unterblichen und Heerführer. Einerseits löblich, anderseits sind Perry Rhodans Gewissenbisse doch sehr aufgesetzt. Ein 3000 Jahre alter Unsterblicher, der eine ganze Mission gefährdet und Leben opfert, weil ein Zivilist desertieren will. Natürlich wird breit erläutert, dass er hofft, dass Menschenleben für ihn nie an Wert verlieren werden. Natürlich hat der Techniker ein furchtbar schlechtes Gewissen, dass wegen ihm, so viele andere Sterben mussten. Diese ganze auf Heft Band basierende Folge ist so gut, edel und ritterlich, dass es schon aufgesetzt wirkt. Überhaupt, warum schickt man einen Zivilisten auf so eine Mission, genug Soldaten gab es ja wohl an Bord. Ein Science Fiction Moralstück über den Krieg und seine Opfer auf Seifenopernniveau, aber zumindest spannend. Diese Folge kann man entweder auslassen oder einzeln hören, sie ist nicht wirklich wichtig, aber gut gemacht.

    Mehr