Geo kompakt / Insekten

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geo kompakt / Insekten"

    Geo kompakt / Insekten
    Odonata

    Odonata

    05. May 2009 um 22:09

    Schenkt Insekten mehr Beachtung! Das haben sie verdient. Wirklich, es sind nämlich ganz tolle Lebewesen. Das merken die meisten aber erst, wenn sie sich mal mit Insekten beschäftigen – und das tun leider die wenigsten. Mit der Zeitung eines dieser kleinen Wesen zu erschlagen, kann unter gegebenen Umständen durchaus auch mal zu rechtfertigen sein, wenn es z.B. um die Verteidigung des Pflaumenkuchens geht. Da verstehe auch ich keinen Spaß mehr, aber man muss sich schon klar machen, dass man mit dieser Aktion ein wirkliches Wunderwerk der Natur auf Charons Fähre setzt. Man muss sich bei Insekten sowieso vieles klar machen, die funktionieren nämlich ganz anders als wir. Hier ein paar Überlegungen bzw. Ausführungen dazu: Bevor man eine Spinne in der Wohnung wegsaugt, weil man soviel Angst vor ihr hat, sollte man sich vorher mal überlegen, dass die Spinne sicherlich viel mehr Angst vor uns und dem Staubsauger hat, wir sind ja viel größer und außerdem haben Spinnen ja acht Augen, das heißt, die sehen uns Riesen gleich achtmal auf sich zukommen mit dem Staubsaugerrohr, darauf sind die sicherlich nicht vorbreitet. So, der kluge Mensch, der aufgepasst hat, wird jetzt rufen: „Halt!“ und das ist auch gut so, denn JA - Spinnen gehören nicht zu den Insekten, das machen viele falsch. Die haben acht Beine, Insekten sind definiert als Tiere mit sechs Beinen, also: Spinnen sind keine Insekten. Das gibt einen Pluspunkt für alle, die gerade „Halt!“ gerufen haben, und für die anderen auch, denn die haben jetzt was dazugelernt. Da dieser Fehler aber so vielen Menschen passiert, wollte ich das hier mal aufgreifen, aber auch weil ich natürlich Spinnen gerne mag und die auch keine Lobby haben, weil sie genauso wenig von den Menschen gemocht werden wie Insekten. Aber ich muss es doch noch sagen, damit es da keine Missverständnisse gibt: Spinnen kommen in diesem Heft gar nicht vor, aus eben genannten Gründen, aber vielleicht gibt es für die ja irgendwann auch mal ein eigenes spannendes Heft. Man lernt in dem Heft schöne Sachen, z.B. dass adulte männliche Eintagsfliegen gleich zwei Penisse haben und die Weibchen zwei Geschlechtsöffnungen, dafür haben sie keine richtigen Mundwerkzeuge. Na klar, mag man jetzt denken, die konzentrieren sich aufs Wesentliche. Und das stimmt. Wer will schon fressen, wenn das Schicksal es schlecht mit einem meint und man im Erwachsenenleben nur ein paar Stunden maximal einige wenige Tage zur Verfügung hat, da sind eben andere Dinge wichtig. Manchmal sind Insekten auch ein bisschen doof, das merke ich immer dann, wenn sie mit einem großem „Dong“ außen gegen meine Fensterscheibe prallen, aber vielleicht liegt das auch daran, dass sie zwar meist gute Augen haben (denn sie haben ja ganz viele davon - bis zu 100.000), aber gleichzeitig auch so tolle Flugakrobaten sind und z.T. so schnell fliegen, dass da vielleicht das Gehirn mit der Berechnung der sich veränderten Umwelt etwas hinterher hängt. Aber Flugkünstler sind sie allemal, besonders Libellen, die meine Lieblingstiere sind. Die sind toll, schön, farbenprächtig, haben zwei unabhängig voneinander funktionierende Flügelpaare und damit die Fähigkeit sogar rückwärts zu fliegen. Für den Hubschrauber soll angeblich sogar das Prinzip dieses Fliegens abgeschaut worden sein. Und mein Lieblingsthema wird natürlich auch ausführlich behandelt – das Tarnen. Allein mit den zu diesem Thema gehörenden wunderbaren Bildern kann man sich Stunden, was sage ich Tage, beschäftigen, indem man „Finde das Tier in dem Bild“ spielt. Und dann gibt`s da noch wie in allen Geo-Kompakt-Heften als Bonbon sozusagen eine Kolumne von Herrn Martenstein, die ich sehr liebe, weil sie immer so lustig ist. Er kommentiert das Heft aus Nichtbiologen-Sicht und das ist wirklich spaßig. Und die perfekten, nein, betörenden Fotos, die jedes Geo-Kompakt-Heft zu einem Fest für die Augen machen, sollen an dieser Stelle auch nicht unterschlagen werden. Also man sieht, Insekten sind toll, faszinierend und man wird die Welt mit ganz anderen Augen sehen, wenn man sich erst einmal mit diesen kleinen Wesen beschäftigt. Wer also wissen möchte, wieso Fliegen mit den Füßen riechen können, warum Ameisen das x-fache ihres eigenen Körpergewichts tragen können und warum manche Völker andauernd Krieg führen, wieso Bienen tanzen, wie Raupen zu Schmetterlingen werden oder warum manche Insekten wie Blätter, Äste oder Blüten aussehen, der sollte sich das Geo-Kompakt-Heft „Insekten“ kaufen. Ich kann nur raten: Beschäftigt euch mit Insekten! Das lohnt und ist toll!

    Mehr