Goth Girl and the Wuthering Fright by Chris Riddell (2015-09-24)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Goth Girl and the Wuthering Fright by Chris Riddell (2015-09-24)“ von

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Goth Girl and the Wuthering Fright - Chris Riddell

    Goth Girl and the Wuthering Fright by Chris Riddell (2015-09-24)
    nef

    nef

    04. August 2016 um 17:23

    Inhalt:Während Ada gemütlich in der Bibliothek sitzt und das zuletzt erschienene Buch ihres Vaters Lord Goth liest, kommen immer wieder Affen angelaufen, nehmen ein Buch aus dem Regal und verschwinden damit. Kurz darauf kommt dann ein anderer tierischer Geselle und bringt ein anderes Buch zurück.Geschickte klettern sie an den Regalen hoch und lassen nie ein Buch fallen. Ada ist fasziniert. Woher die Affen wohl kommen? Und was machen sie mit den Büchern?Sie beschließt der Sache auf den Grund zu gehen und landet am Ende bei Charles Cabbage. Er ist gerade dabei eine neue Maschine zu entwerfen, eine Rechenmaschine für Lord Goth. Um von seinen Freunden, den drei Affen, dabei nicht gestört zu werden, schickt er sie immer wieder los um ihm Bücher aus der Bibliothek zu holen. Faszinierend. Ada ist ganz angetan von den drei Affen und weil es schon Winter ist, beschließt sie, ihnen kleine Pullover zu stricken.Ein großes Ereignis steht ins Haus - eine Hunde Show. Aber nicht irgendeine Hundeshow, nein eine Literatur-Hunde-Show. Dafür kommen solch berühmte Schriftsteller wie Sir Walter Splott, Plain Austen und Homily Dickinson nach Ghastly-Gorm Hall. Dieses Fest muss entsprechend geplant werden und so sind Adas Freunde damit beschäftigt zu backen und die vielen Kamine auf Hochglanz zu bringen. Ada langweilt sich ein wenig und so erlaubt ihr Vater ihr mit Charles Cabbage nach Gormless zu fahren. Hier trifft sie endlich auf ihre beste Freundin Emily, die ihr sogleich ihre neuen Schulfreunde vorstellt. Ada ist ein wenig neidisch, sie kann nicht mit zur Schule gehen, schließlich wäre ihre Gouvernante dann arbeitslos. Das geht nicht.Emilys neue Freunde sind sehr, sehr schüchtern und so verläuft die Unterhaltung größtenteils auf Zetteln ab. Ada kann sich an viel gewöhnen und als sie erfährt, dass alle mit nach Ghastly-Gorm Hall fahren, ist die Freude besonders groß.Schon in Gormless lernt sie einige der Schriftsteller kennen und nicht alle sind ihr sympathisch. Das Fest wird sicherlich trotzdem spannend, immerhin macht auch der hauseigene Bedienstete Maltravers mit.Alles in allem versprechen die Ferien sehr spannend zu werden, doch Ada hat ein ungutes Gefühl. In der Nacht kommt es zu merkwürdigen Vorkommnissen und sie beschließt der Sache nach zu gehen.Meinung:'Goth Girl and the Wuthering Fright' ist der bereits dritte Band der Reihe um Ada und ihre Freunde auf Ghastly-Gorm Hall und leider bisher auch der schwächste. Das Buch zieht sich am Anfang gewaltig und wird erst nach der Hälfte wirklich spannend. Natürlich kann man sich schon einiges denken, wenn man die Hinweise gefunden hat und so kam das Ende für mich nicht überraschend.Sehr schön sind die ganzen berühmten Figuren, die Chris Riddell hier wieder eingebaut hat. Besonders putzig ist eine junge Dame die mal eben Pferde stemmt. Ihr werdet nie drauf kommen wie sie heißt ;o)So richtig stimmig fand ich das Ende auch nicht. Schließlich kommt es zu einigen Dingen bei dem Wettbewerb - also der Show - die dann gar nicht weiter verfolgt oder klar gestellt werden. Während es also am Anfang hapert, wird es am Ende hektisch und hier fehlt für zumindest diesen Strang die Erklärung.Deshalb kann ich dem Buch keine volle Punktzahl geben.Die wieder vielen und teilweise sehr süßen Bilder haben mich ein wenig besänftigt. Wer bis zum Schluss durchhält, kann sich dann wieder, wie bereits in den vorherigen Bänden, über ein kleines Heftchen freuen. Aber schaut bitte erst zum Schluss drauf, es verrät sonst irgendwie alles.Es gibt eine Wendung am Ende, die mich nun gespannt auf weitere Bücher hoffen lassen. Dann könnte es für Ada nämlich eine große Veränderung geben.

    Mehr