Harenberg Kulturführer Klaviermusik

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harenberg Kulturführer Klaviermusik“ von

Ein Wegweiser durch die ganze Welt der Klaviermusik. Der „Harenberg Kulturführer Klaviermusik" zeigt dieses Genre in all seinen Facetten, informiert über Leben und Werk der bedeutendsten Komponisten vom Barock bis zur Neuen Musik. Der Leser erfährt Wissenswertes über die Gedankenwelt der Künstler und zeitgeschichtliche Zusammenhänge. Mit seiner opulenten Bebilderung und den ausführlichen Informationen macht das Werk Lust auf den nächsten Konzertabend!

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Harenberg Kulturführer Klaviermusik"

    Harenberg Kulturführer Klaviermusik
    HeikeG

    HeikeG

    18. August 2008 um 13:50

    Das Klavier - Optimaler musikalischer Gastgeber "Wenn es stimmt, dass derjenige mehr hört, der mehr weiß, dann ist es von diesem Klaviermusikführer ein kleiner Schritt in den Konzertsaal, und ein großer zur Freude an der Musik." Dies schrieb die argentinische Pianistin Martha Argerich im Geleitwort der 2. Auflage des "Harenberg Klaviermusikführers". Geändert hat sich an der Aussagekraft ihrer Worte in Bezug auf den neuen vorliegenden "Harenberg Kulturführer Klaviermusik" nichts. Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, dass Lang Langs Konterfei den neuen "Harenberg Kulturführer Klaviermusik" prägt, so hat der neue Herausgeber dieses wohl umfassendsten Kompendiums zwar ebenfalls einen chinesischen "Wunderpianisten" abgebildet, aber es handelt sich um Yundi Li. Die neuen "Hausherren" haben indes nicht nur optisch eine Verjüngungskur angetreten - die letzte Auflage zierte noch der US-amerikanische Altmeister ukrainischer Herkunft Vladimir Horowitz -, sondern der zuletzt 1999 erschienene Klaviermusikführer wurde völlig neu überarbeitet. Was ist anders? Oder besser? Zumindest in ihren Abmessungen gleichen sich die beiden schwergewichtigen Traktate. Auch wenn das Altwerk 241 Seiten mehr aufzuweisen hatte. Weggefallen sind das Einführungskapitel "Die Geschichte der Klaviermusik", das 40seitige Pianisten- und ein kleines Instrumentenlexikon. Auch die Anzahl der vorgestellten Komponisten wurde stark reduziert: von dazumal 180 werden "nur noch" 100 im neuen Band vorgestellt. Viele, der Allgemeinheit kaum bekannte Komponisten tauchen nicht mehr auf. Doch widmet man sich den im Band verbliebenen größtenteils mit ausführlicheren Betrachtungen ihrer Werke. So werden nun 750 Werke besprochen. In der 2. Auflage waren es "nur" 600 Werke. "Der Leser erfährt dabei alles. was er über die Uraufführung und Spieldauer, die Musik, die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte sowie die epochemachenden Aufführungen der einzelnen Stücke wissen muss.", so die Lexikonredaktion, deren Meinung man sich uneingeschränkt anschließen kann. Ein Mehrfarbendruck (Überschriften und Leitwörter sind blau hervorgehoben oder farblich hinterlegt) bietet im Inneren eine modernisierte und ansprechende Visualisierung. 270 meist großformatige Fotos lassen berühmte Pianistinnen und Pianisten auftreten, Tabellen und Infokästen vermitteln interessantes Hintergrundwissen. Es ist zwar gut, über Musik zu lesen, vordergründiges und hintergründiges Wissen über Komponisten, ihre Werke und deren Interpreten zu erwerben. Doch Musik will vor allem mit den Ohren erfahren werden. Daher sind die 800 diskografischen Empfehlungen, die auf bedeutende Einspielungen der besprochenen Werke hinweisen, besonders wertvoll. Diese bieten eine erste Orientierung auf dem fast unüberschaubaren CD-Mark. Ein hilfreiches Glossar mit wichtigen Fachbegriffen rundet den Band wohltuend ab. Fazit: Alles in allem ist der neue "Harenberg Kulturführer Klaviermusik" ein Werk, welches wohl kaum ein vergleichbares Pendant auf dem deutschen Markt zu "fürchten" hat. Ein Muss für jeden, der Klaviermusik liebt und sich tiefer mit dieser Materie beschäftigen möchte oder einfach nur einmal bei "seinem" Lieblingskomponisten nachschlagen will.

    Mehr