Harenberg Literaturlexikon

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harenberg Literaturlexikon“ von

Aischylos oder Botho Strauß, Drama oder Komödie, Lyrik oder Prosa: Das "Harenberg Literaturlexikon" gibt klar und verständlich Auskunft über die ganze Welt der Bücher. Auf über 1150 Seiten bietet dieses einbändige Nachschlagewerk einen klar strukturierten Überblick über alle Sparten und Facetten der Literatur.§Die opulente Bebilderung ist für ein Literaturlexikon außergewöhnlich: 1208 farbige Abbildungen und Grafiken fügen dem Lexikon eine neue Dimension hinzu. Viele dieser optischen Elemente wurden eigens für das "Harenberg Literaturlexikon" entwickelt. Dazu gehören die Karten und Skizzen zu den Schauplätzen der Weltliteratur: Sie stellen Zusammenhänge her und erleichtern das Verständnis komplexer Werkgeschichten. Die Leben/Werk-Tabellen sind ein weiteres Beispiel für die zahllosen Innovationen: In chronologischer Folge werden die wichtigsten Lebensstationen der großen Dichter und Dramatike r mit ihren Werken in Verbindung gebracht. Außerdem wird auf einen Blick deutlich, wo sie zum jeweiligen Zeitpunkt gelebt haben und wie alt sie gewesen sind.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Harenberg Literaturlexikon"

    Harenberg Literaturlexikon
    Jennifer

    Jennifer

    16. November 2007 um 00:30

    Positiv ist, dass nicht nur deutschsprachige Autoren und Werke enthalten sind. Als negativ werte ich den Umstand, dass dafür leider deutschsprachige, vor allem viele österreichische Autoren fehlen, was die Suche oft ergebnislos enden lässt.