Heartless

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(1)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heartless

    Heartless
    Geschichten-Welt

    Geschichten-Welt

    03. September 2017 um 14:58

    Mal wieder geht die Reise ins Wunderland. Die Herzkönigin ist nicht unbedingt mein Lieblingscharakter, aber trotzdem lese ich halt Dinge gerne die zum Thema gehören und ich bin richtig froh, dass ich es getan habe. Das Buch hat mich einfach begeistert. Das Buch war gut zu lesen und ich bin richtig schnell durchgekommen. Die Geschichte hat mich regelrecht in ihren Bann gezogen und nicht mehr los gelassen und das obwohl es größtenteils um die Liebe zwischen Catherine und Jest geht. Wenn etwas gut geschrieben ist, bin sogar ich begeistert von Liebesgeschichten, auch wenn ich sonst gar nichts damit anfangen kann. Die Beziehung zwischen den Beiden war ein wenig spielerisch und mysteriös. Es war spannend und die Gefahr des wütenden Jabberwockys hat das Ganze ein wenig aufgelockert. Eine mögliche Entstehungsgeschichte zur Herzkönigin zu lesen war sehr interessant. Nachdem man liest was sie alles durchmachen müsste, ist man irgendwie verständlicher für ihr ruppiges Verhalten im Originalwerk. Aber sie ist hier im Buch doch noch ein wenig boshafter zum Schluss. Auch alle anderen Charaktere waren super. Sogar meinen Lieblingscharakter den Hutmacher fand ich in dieser Version super. Ich finde es etwas schade, dass man etwas wenig von Raven mitbekommen hat, der mich zum Ende hin echt noch richtig interessiert hat.

    Mehr
  • Fazit: Anfangs seeeehr langweilig, danach aber echt spektakulär!

    Heartless
    Saruna

    Saruna

    09. February 2017 um 18:09

    Zum Inhalt Lange bevor Cathrin zur gehassten Herzkönigin wird, war sie nur ein normales Mädchen, dass an die Liebe glaubte, sie suchte und am liebsten eine Bäckerei eröffnen würde. Doch die avancen vom König, das Drängen ihrer Mutter und dann noch ihr heimlicher Verehrer der Joker, bringen Catherin unweigerlich ihrem Schicksal immer näher!   Zum Cover Ein echter Hingucker! Es gefällt mir soo gut, dass ich sogar die limitierte weisse Ausgabe bestellt habe. Ich liebe dieses grosse Format und ich liebe diese Dornen, die samtige Haptik.. wunderschön!   Zum Schreibstil Ich liebe Marissa Meyers Schreibstil. Sie schafft es einfach wunderbar, Leben in die Personen einzuhauchen. Und ich bewundere, wie sie es immer wieder schafft, tolle Dialoge zu erschaffen! Ganz besonders toll, fand ich das Wunderland feeling das herüberkam. Es hatte genau die richtige würze an Verrücktheit.   Geschrieben ist es aus der Sicht von Catherine.   Persönliche Meinung Was ist nur los? Das dritte Buch in Folge, bei dem mir in der ersten Hälfte das Gesicht eingeschlafen ist! Es war so uninteressant, Cathrins Leben zu verfolgen.. sie backt halt so gerne und träumt davon eine Bäckerei zu eröffnen (mit ihrer Dienerin wohlgemerkt) aber da sie aus gutem Hause stammt, eignet sich das nicht so. ihre Eltern und besonders die Mutter, wollen sie lieber mit dem König vermählen. Dieser ist zwar ziemlich dumm, hat aber grosses Interesse an ihr…wieso, das wurde irgendwie nie erwähnt. Cath schafft es aber auch nie, wirklich nie zu sagen, dass sie dass nicht will und ich verstehe nicht ganz, wieso sie nicht einfach abhaut oder endlich mal wie Wahrheit sagt. Das war so ermüdend… gut kam dann Jest ins spiel, der war wenigstens ein toller love intresst, aber die insta love story die hier passiert war einfach nur.. unspektakulär. Chesire war auch kaum vorhanden, Mad Hatter- hier genannt Hatta, war zwar ein ganz interessanter Charakter aber nun ja.. wie gesagt, über die Hälfte war ich echt enttäuscht (mal wieder) und wollte das Buch abbrechen (so schlimm fand ichs!) aber dann… wurde es plötzlich spannend! Cathrin wird dazu gezwungen einige Entscheidungen zu treffen, das Schicksal von Chess liegt in ihren Händen und die Charaktere waren mir auf einmal näher als gedacht.  Das Wunderland Feeling, welches zwar von Anfang an vorhanden war, mich aber bis anhin gestört hat, empfand ich plötzlich als sehr angenehm und toll….. ich frage mich nun ob es an mir lag(meiner persönlichen Tagesverfassung), oder ob das Buch tatsächlich in der zweiten Hälfte besser wird.   Fazit: Anfangs seeeehr langweilig, danach aber echt spektakulär!

    Mehr