Heißkalt: Mörderische Kurzgeschichten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Heißkalt: Mörderische Kurzgeschichten“ von

37 bekannte Autoren und Newcomer präsentieren mörderische Kurzgeschichten zum Thema "Heißkalt". Entstanden ist eine Sammlung von spannenden Kriminal-Geschichten, die alle eins gemeinsam haben: In dem Text muss mindestens einmal der Begriff: "Heißkalt" erscheinen! So lautete die Vorgabe. Begeben Sie sich in diverse tödliche Abenteuer: Ob Giftmord oder Verbrennung, Leidenschaft oder Gier, Terror oder die persönliche Rache... Diese Geschichten werden Sie heißkalt erwischen! Die Autoren: Lorenz-Peter Andresen, Marion Brüning, Petra Gockeln, Jana Grolms, Daniela Herbst,Kristina Herzog, Simon Käßheimer, Undine Klipstein, Manuela Klumpjan, Volker Kosznitzki, Gabriele Kühner, Olaf Lahayne, Gabriela Lavin, Birgit Luff, Lorenzina Malvine, Daniela Möller, Jacqueline Montemurri, Anita Mosebach, Anna Neocleous, Sandra Niermeyer, Iris Other, Beatrix Petrikowski, Astrid Plötner, Eveline Rabczynski, Anne Reinery, Gisela Schäfer, Alexandra Scherer, Peter J. Scholz, Birgit Schuler, Dagmar Seidel-Raschke, Christina Stöger, Marlies Strübbe-Tewes, Nikola Teich, Jens Walter, Jutta Wölk, Björn Wulkop, Simon Zimmermann

Ähm, was war das? meets Puh, naja, ich weiß es auch nicht.

— Schmidtchen

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Ein Kriminalroman der Stellung bezieht und nachdenklich macht, ohne dass die Spannung zu kurz kommt.

Bibliomarie

Die gute Tochter

Perfekt konzipiert, spannend, psychologisch tiefgehend.

tardy

Das stumme Mädchen

toller Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. sehr empfehlenswert

romanasylvia

Das bisschen Mord

Krimi zum Wohlfühlen und entspannen. Die perfekte Bettlektüre

Ladybella911

Stille Wasser

Spannend und voller Geheimnisse, ein Krimi der uns in die Abgründe der Seele blicken lässt.

Ladybella911

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ähm, was war das? meets Puh, naja, ich weiß es auch nicht.

    Heißkalt: Mörderische Kurzgeschichten

    Schmidtchen

    Meinung: Vorab – die Rezension bezieht sich auf alle Kurzgeschichten dieses Werkes zugleich, weil es bis auf den Inhalt kaum nennenswerte Unterschiede gibt und die Herausgegriffene steht für sie alle. Ich mag es zwischendurch Kurzgeschichten zu lesen. Zum einen, weil man sie neben einem Roman her lesen kann, zum anderen weil sie meist komprimierte Geschichten bieten – deren Essenz sich nicht erst nach dreihundert Seiten erschließt. Im Grunde eine Art Gutenachtgeschichte für Erwachsene, von der man jeden Abend eine lesen kann. Und da ich mörderische Geschichten – sprich Krimis und Thriller - mag, passte dieser Roman ganz gut in mein Leseschema. Die Idee eine Sammlung herauszubringen, deren einzelne Geschichten ein gewisses Wort – hier: Heißkalt – beinhalten muss, fand ich interessant genug, um den Roman auf meinen Kindle zu laden; auch wenn es mich ein bisschen an eine Aufgabe erinnert hat, wie man sie sich in einem Schreibkurs vorstellt. Und hätte ich an dieser Stelle auf mich selbst gehört, wäre mir dieser Unfug erspart geblieben; denn die Kurzgeschichten lesen sich genau so – wie eine Sammlung von Aufgaben aus dem Schreibkurs; und zwar aus der ersten Stunde. Stellvertretend sei eine Geschichte herausgenommen, in der es um eine Frau geht, die eine Affäre mit dem Tiefkühllieferanten hat, erfährt, dass dieser jede seiner Kundinnen „beliefert“, ihn in ihrer Rage mit einem seiner Produkte erschlägt, dass sie am Ende mit einer Freundin verspeist, die traurig ist, weil ihr Lover – der Tiefkühlmann heute nicht vorbeikam. – Trommelwirbel. – Und das war alles. Ich habe wochenlang an dieser Geschichte geknabbert, mein komplettes Büro mit Kork zugekleistert, mir eine Tüte voll Wollknäuel gekauft, und den Pinnnadelladen ausgeraubt. Dann habe ich schräge Konstruktionen gebastelt, sogar Zeitungsartikel ausgeschnitten und mir eine Schlafecke eingerichtet, damit ich wie ein waschechter Kommissar, keine Sekunde meines Lebens einer anderen Sache widmen kann. Zwielichtige Querverbindungen unter den Charakteren, geheime Botschaften zwischen den Zeilen, fein gestreute Hinweise, die nur für das wahrlich geschulte Auge greifbar werden. War das Verspeisen des Tiefkühlprodukts und somit der Tatwaffe eine Metapher für Kannibalismus? Wurde in weiser Voraussicht und Angst vor Fingerabdrücken auch die Verpackung mitgegessen? Konnte deswegen am 08. April eines unbestimmten Jahres in einem Dorf nahe Berlin bei Metzgermeister Metzgerhuber keine Rehkeule erstanden werden? Hängt ein Tiefkühlskandal an diesen Fall an? War der Tiefkühlmann gar der Drahtzieher einer mafiösen Vereinigung und unsere Protagonistin deren Vollstrecker? Und während Tag um Tag verging, ich langsam keine Wolle mehr hatte kam ich zu dem unbefriedigenden Schluss, dass entweder eine große Illuminatenverschwörung dahintersteckt, oder diese Geschichte einfach großer Mist ist. Jedenfalls habe ich meine kurze Karriere als Kommissar mit diesem ungeklärten Fall an den Nagel gehängt. Aber Spaß beiseite – jede Geschichte in dieser Sammlung ist ähnlich unlogisch, hanebüchen und uninteressant. Schreibtechnisch auf einem in wenigen Geschichten, mit Ach und Krach, mittelmäßigen Niveau, reißt es das auch nicht heraus. Spannung brachten die mörderischen Kurzgeschichten auch keineswegs, wenn man von der allmählichen Anspannung des Nervenkostüms einmal absieht. Ich bleibe dabei und frage: Was war das? Fazit: Man sollte einen Schreibkurs erst beenden, und nicht mit seinen Hausaufgaben vom ersten Tag, versuchen einen Kurzgeschichtenroman herauszubringen… Gruß Schmidtchen

    Mehr
    • 5
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks