Homo Sapiens 404 Sammelband 3: Die Rebellen von Claudia Kern (22. Juni 2015) Broschiert

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Homo Sapiens 404 Sammelband 3: Die Rebellen von Claudia Kern (22. Juni 2015) Broschiert“ von

Die Crew der T. S. Eliot ist angeschlagen. Sie hatten einen guten Kameraden verloren und erhalten keine Möglichkeit, sich wieder zu ...

— Splashbooks
Splashbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Homo Sapiens 404 3: Die Rebellen, rezensiert von Götz Piesbergen

    Homo Sapiens 404 Sammelband 3: Die Rebellen von Claudia Kern (22. Juni 2015) Broschiert
    Splashbooks

    Splashbooks

    13. July 2015 um 09:51

    Wenn man das Gefühl hat, dass der Autor seine Figuren richtig hassen muss, dann weiß man, dass dieser alles richtig gemacht hat. Und im Laufe von "Homo Sapiens 404: Die Rebellen" wird man diesen Eindruck oft haben. Die Umstände sind für die Besatzung der T. S. Eliot alles andere als gut. Mit Lanzo haben sie einen Freund und einen Bruder verloren. Und Arnest, der wirkliche Bruder, scheint kurz vorm Durchdrehen zu stehen. Noch schlimmer wird es, als sie auf eine alte Bekannte stoßen. Mariana Gonzales, die man im ersten Band der Serie kennenlernte, hat den Beruf gewechselt. Anstatt früher als Politikerin zu arbeiten, hat sie jetzt die Religion gefunden. Und mit Hilfe von dieser hat sie bereits eine Reihe von fanatischen Anhängern um sich geschart. Das Ziel von ihr ist klar: Die Menschheit soll zurück zur Erde reisen, sie wieder in Besitz nehmen. Und die Crew der T. S. Eliot soll den Weg bereiten. Vorbei an den schwer bewaffneten Raumstationen der Jockeys, ist es ihre Aufgabe, alles für die Rückkehr vorzubereiten. Das sie dabei sterben werden, wird kalkulierend in Kauf genommen. Ja, Claudia Kern muss ihre Protagonisten wirklich hassen. Sie lässt sie von einer ausweglosen Lage in die nächste geraten. Hoffnung entpuppt sich meistens als trügerisch, bzw. wenn sie sich erfüllt, hat sie meistens einen Haken. Und als Leser genießt man jede einzelne Seite, dieses bravourös geschriebenen Romans. Claudia Kern blendet dabei wiederholt zwischen verschiedenen Zeit- und Handlungsebenen umher. Man erhält immer und immer wieder Einblicke in die Vergangenheit der Protagonisten. Dabei führt sie die Plots aus dem letzten Band nahtlos fort, wie man anhand von Kipling erkennen kann. Denn erneut erfährt man über ihn mehr über die Ereignisse, die damals auf der Erde, als die Zombieseuche ausbrach, stattfanden.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/22170/homo_sapiens_404_3_die_rebellen

    Mehr