Ideen und Anleitungen für den 20 Minuten Garten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ideen und Anleitungen für den 20 Minuten Garten“ von

Ein schöner, gepflegter Garten in 20 Minuten täglich? Es geht tatsächlich! Dieses Buch stellt viele praktische Ideen vor, die sich im Nu umsetzen lassen und sofort Wirkung zeigen. Und mit den Zeit sparenden Arbeitstechniken wird der Garten das ganze Jahr über problemlos perfekt gepflegt. Die Projekte und Techniken werden jeweils auf einer übersichtlichen Doppelseite deutlich erklärt: Schritt für Schritt und mit vielen Farbfotos. Das richtige Gartenbuch für alle, die wenig Zeit (oder Arbeitseifer) haben.§

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Mittelmässig

Jonas1704

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Märchen von der gewonnenen Zeit

    Ideen und Anleitungen für den 20 Minuten Garten

    R_Manthey

    26. June 2015 um 09:23

    Wer keine Zeit hat, sollte sich keinen Garten zulegen, denn ein Garten erfordert Zeit für seine Pflege. Wie haben wir das eigentlich früher alles gemacht, so ganz ohne die vielen technischen Hilfsmittel, die wir jetzt haben und die uns angeblich so viel Zeit schenken? Die Wahrheit ist, dass die Menschen früher auch nicht mehr oder weniger Zeit hatten. Vielleicht sollten wir einmal 20 Minuten auf die Gartenarbeit verzichten und darüber nachdenken, bevor wir uns das nächste Zeitsparbuch oder das nächste Zeitspargerät zulegen. Das vorliegende Werk verspricht uns, dass wir schnell und bequem zum schön gepflegten Garten kommen. Ich habe einen großen Garten, dieses Buch gelesen und in mich hineingelächelt. Meine Erfahrungen sind anders, und ich bezweifle die Zeitvorgaben und einige der Tipps, die uns die Autoren hier präsentieren. Trotz meiner grundsätzlichen Skepsis habe ich dennoch eine Reihe von ganz brauchbaren Ideen vorgefunden, die man, einmal vom 20-Minuten-Quatsch abgesehen, leicht und günstig umsetzen kann. Zunächst werden uns große Fotos von Werkzeugen präsentiert, danach erhalten wir lustige Vorschläge zur Organisation. Ich werde jedenfalls nicht mit einem Werkzeugkasten voller Gartengeräte durch meinen Garten toben, schon aus Angst, die Nachbarn würden mich fotografieren und das Bild ins Internet stellen. Und ich werde mir auch kein "Taschen-Utensilo" an die Gartentür (?) hängen, wie das auf Seite 10 vorgeschlagen wird. Manche Menschen benutzen diese Art von Wandteppich für Schuhe oder Badutensilien. Gartengeräte sind schmutzig, und wenn ich sie jedes Mal nach meinem 20-Minuten-Gartentripp utensilo-fein putzen müsste, dann käme ich aber locker auf ganz andere Zeitkontingente. Es folgen Bemerkungen zum Düngen, Gießen, zum Kompostieren und zur Schädlingsbekämpfung. Der vorgeschlagene übliche Biertrick zum Vernichten der Schneckenplage funktioniert zwar, aber er lockt immer auch noch mehr dieser schleimigen Geldvernichter an. Hier hilft nur Absammeln in der Früh, womit in der Regel bereits 20 Minuten verbraucht sind und der Garten anschließend vergammeln müsste. Sehr nützlich sind die Tipps zur Bepflanzung. Es werden zahlreiche Pflanzen für die verschiedenen Boden-Licht-Verhältnisse aufgelistet. Danach wird auf den Rasen, die Pflanzenvermehrung, Hochbeete, Ampeln, Rosenbögen, Miniteiche, Kräutergärten und zahlreiche andere nützliche Ideen und Anregungen eingegangen. Den Optimismus, den die Autoren immer wieder gerne streuen, kann ich auch hier nicht so ganz teilen. Wer zum Beispiel Auberginen oder Paprika im Kübel zur Fruchtreife bringen will, der muss auf einen schnellen Klimawandel hoffen oder ein Gewächshaus besitzen. Fazit. Vieles in diesem Buch ist tatsächlich schön erklärt und nützlich. Nur die Grundidee ist einfach reichlich optimistisch. Wer Gärten wie auf den zahlreichen gelungenen, hilfreichen und informativen Fotos besitzt, der braucht in der Regel viel mehr Zeit für sie. Machen wir uns also nichts vor. Wegen der vielen guten Ideen und der schönen und klar gegliederten Aufmachung wären fünf Sterne berechtigt. Zwei werden fürs bewusste Flunkern abgezogen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks