Jabberwocky

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jabberwocky“ von

Wir schreiben rabenschwarzes Mittelalter. Im Sumpf von Südengland hockt der frisch zum Manne gereifte Dennis (Michael Palin), Sohn des Küfers, und träumt von der großen weiten Welt, gleichbedeutend für ihn und alle anderen Dorfbewohner um ihn herum mit der acht unwegsame Meilen entfernten Stadt. Provinzproleten wie ihm bleibt dieses ummauerte Paradies leider verschlossen, es sei denn, man hat etwas Wertvolles einzuschleppen, wie z.B. jene alte Kartoffel, die Glückspilz Dennis als Andenken erhalten hat (besser gesagt, an den Kopf geworfen bekam) von der wohlgenährten Tochter seines Mentors, des Hinterwald-Krösus Meisters Fischfinger. Die Erdfrucht öffnet ihm das Tor in die Stadt und bietet dem von unstillbarem Ehrgeiz Brennenden die einmalige Chance seinen Traum zu verwirklichen und ein erfolgreicher Geschäftsmann zu werden. Zuvor allerdings müssen diverse Ritter besiegt, ein Drache getötet und die Tochter des Königs befreit werden.
Als ausgewogene Mischung zwischen späteren Paranoia-Albträumen a la Brazil und dem unbeschwert respektlosen Slapstick des Flying Circus präsentiert sich der erste Kinofilm des amerikanischen Komikers, Wahl-Briten und gelernten Illustrators Terry Gilliam nach seiner Zeit bei der erfolgreichen Satiretruppe Monty Python. Nur wenige Mittelalterfilme -- selbst unter denen, die Ernsteres im Schilde führen -- wagen eine derart brutal-realistische Zeichnung kleinbürglicher Lebensumstände in Vor-Stromzeiten, selbst Polanskis Macbeth wirkt wie Disney im Vergleich zu diesem düsteren Abgrund aus Blut, Kälte und Scheiße. Nur gut, dass gerade auf diesem Morast die edle Blume Satire bzw. der vielbeschworene schwarze Humor am besten gedeihen. Jabberwocky zeigt Bilder wie kein anderer Ritterfilm, und er macht mehr Spaß als die meisten. --Thomas Abel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks