Lady Almina und das wahre Downton Abbey

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lady Almina und das wahre Downton Abbey“ von

Seit 2010 die erste Folge von Downton Abbey in Großbritannien gesendet wurde, ist die Kostümdramaserie zu einem TV-Hit geworden. Von der Kritik gefeiert und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet (u. a. Emmys und Golden Globes), wurde die Serie schnell auch international zu einem Erfolg: Die Rechte wurden in über 100 Länder verkauft, darunter auch Deutschland. Dort wurde die erste Staffel vom ZDF Ende Dezember 2012 ausgestrahlt und konnte mit einem Marktanteil von 10,6 Prozent einen erfolgreichen Start verbuchen. Lady Almina und das wahre Downton Abbey beschreibt das Leben von Lady Almina, die als 19-Jährige den Grafen von Carnarvon, Herr von Highclere Castle, heiratet. Ihr Leben voll üppiger Bankette und teurer Kleider nimmt mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs eine unerwartete Wendung und Lady Almina muss beweisen, was wirklich in ihr steckt. Mithilfe von Tagebüchern, Briefen und Fotografien aus dem Archiv von Highclere Castle erzählt die aktuelle Lady von Carnarvon die faszinierende Geschichte von Lady Almina und dem Schloss, das sowohl als Kulisse als auch als Inspiration für Downton Abbey dient.

Stöbern in Biografie

Für immer beste Freunde

vom Wert und der Wirkungskraft einer Freundschaft

MiniBonsai

Eine Liebe so groß wie du

Emotional und sehr gut!

Daniel_Allertseder

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefühlvoll, packend und familiär

    Lady Almina und das wahre Downton Abbey
    Lanie

    Lanie

    Klappentext: Als die bürgerliche Almina im Alter von 19 Jahren den Grafen von Carnavon, Herr von Highclere Castle, heiratet und in die Kreise des Adels aufsteigt, scheint ihr Leben perfekt. Als Erbin eines immensen Vermögens (Alfred de Rothschild) und Frau eines Adeligen feiert sie rauschende Feste und hüllt sich in teure Kleider. Doch mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs nimmt Lady Alminas Schicksal eine unerwartete Wendung und sie muss beweisen, was wirklich in ihr steckt. Ich hatte mir dieses Buch vor einigen Jahren ohne Hintergrundinformationen gekauft, auch kenne ich die Serie "Downtown Abbey" bis heute nicht. Umso gespannter war ich nun auf dieses Buch welches eine Art historische Biografie ist und von der heutigen Gräfin von Carnavon geschrieben wurde. Der Anfang des Buches liest sich wie ein Märchen, Almina heiratet aus Liebe einen Adeligen und kommt in das riesige Schloss, in dem sie hunderte von Bediensteten hat. Mit Ausbruch des Ersten Weltkrieges möchte auch sie ihren Anteil an Hilfe beitragen und gestaltet aus ihrem Schloss eine Lazarett für verwundete Soldaten. Dies allerdings mit dem Ziel sie nicht nur mit den besten medizischen und chirurgischen Mitteln zu versorgen, sondern auch auf die Traumata der Soldaten einzugehen, in dem sie jeden Patient als Gast ihres Krankenhauses behandelt, der alle Vorzüge der Bediensteten geniessen soll. So genesen die Soldaten gut, müssen allerdings wieder zurück in den Krieg. Etwa 1/3 des Buches nimmt der Erste Weltkrieg und die Geschehnisse darin ein. Danach geht es weiter mit den Aufenthalten ihres Mannes in Ägypten und den Ausgrabungen mit seinem Freund Carter. Seit 15 Jahren haben die beiden Männer den Traum ein unberührtes Grab der Pharaonen zu finden. Dies gestaltet sich über die Jahre als sehr kostspielig und sie geben ihrem Traum ein letztes Jahr. Sie machen dann auch bald eine Entdeckung mit denen sie in ihren kühnsten Träumen nicht gerechent hatten, die Grabkammer Tutanchamuns. Dann überschlagen sich die Ereignisse erneut und auf Almina und ihre Familie kommt der nächste Schicksalschlag zu.... Wer sich für dieses Genre und diese Zeit interessiert und gern wie in alten Tagebüchern schmökert oder schon immer einmal durch das Schlüsselloch eines Schlosses mit all seinen Bediensteten schauen wollte, ist mit diesem Buch gut bedient. Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir.

    Mehr
    • 2