Mein Babyalbum

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Babyalbum“ von

Die ersten Wochen und Monate im Leben mit einem Neugeborenen haben ihren ganz eigenen Zauber. Um diesen einzufangen, haben viele Eltern den Wunsch, Fotos, Erinnerungen, Gedanken und kleine Geschichten des Alltags aufzuheben. Dieses Babyalbum begleitet die Familie mit humorvollen und feinsinnigen Fragen durch das erste spannende Lebensjahr, um die schönsten Momente für später aufzubewahren. Dazu gibt es viel Platz für Fotos, persönliche Anekdoten und Gestaltungsideen. Ein wunderschönes Geschenk für junge Eltern und später für das heranwachsende Kind.

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Babyalbum

    Mein Babyalbum
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    28. June 2017 um 05:57

    Ich persönlich bin ein großer Fan von Babyalben und verschenke sie wahnsinnig gerne zur Geburt. Von daher schaue ich immer wieder, was es aktuell auf dem Markt so gibt und bin dabei über dieses Babyalbum aus dem Kösel-Verlag gestoßen.Es ist nahezu quadratisch mit einer Größe von ca. 24 cm, lässt sich über ein Bändchen verschließen und die gebundene Ausgabe besitzt 80 Seiten. Alle Seiten haben einen farbigen Hintergrund, für den schöne Pastelltöne gewählt wurden.Das Album besitzt für mich anfangs keinen roten Faden. In den Einführungsworten wird darauf hingewiesen, dass es ein Buch für die Eltern ist. Es soll eine Erinnerungsstütze sein, da man im Laufe des Lebens doch die ersten Momente vergisst. Daher sollen Gedanken und Anekdoten festgehalten werden. Das Buch beginnt dann jedoch mit einem Steckbrief über die Mutter und den Vater - wenn das Buch für die Eltern ist, dann sind das meiner Meinung nach Daten, die dort nicht reingehören. Das eigene Geburtsdatum, der Beruf und das Sternzeichen vergisst man sicherlich nicht im Laufe der Zeit. Dann beginnt es mit den spannenderen Fragen und Erinnerungen: Wann die Eltern von der Schwangerschaft erfahren haben, Details zur Geburt, wie es bei der Namenswahl ablief, etc.Der Aufbau ist so gehalten, dass links die Fragen stehen, die man direkt darunter beantworten kann und rechts eine Aufforderung steht, was für ein Foto eingeklebt werden soll, z.B. die Mutter mit dem dicken Bauch, ein Foto von der Wickelkommode oder vom ersten Ausflug,Es gibt sehr viele Fragen. Auf der einen Seite schön, damit man viele Erinnerungen eintragen kann, auf der anderen Seite kam es mir beim Lesen schon fast wie ein Verhör vor. Außerdem gibt es auch Fragen, die meiner Meinung nach unwichtig sind, z.B. gibt es sehr viel Platz zur Beantwortung der Frage, wie der Kinderarzt war. Etwas Negatives möchte man kaum festhalten, ist somit eh schon eingeschränkt und dann hat man eine halbe Seite Platz, die gefüllt werden soll, da sollten sich doch Fragen finden, die eher eine umfangreichere Antwort ermöglichen.Wenn man dieses Buch mit Leben füllen möchte, muss man es mindestens einmal im Monat in die Hand nehmen, wenn nicht sogar öfter, denn die ganzen Dinge die "abgefragt" werden, weiß man schon nach vier Wochen nicht mehr. Es gibt eine einzige Seite für eigene Gedanken, ansonsten sind die Vorgaben recht engmaschig. Der Einleitung kann man zwar entnehmen, dass man nur die Fragen beantworten soll, die einem gefallen, aber ein halbausgefülltes Album würde ich auch nicht schön finden.Fazit: Die farbliche Gestaltung ist gut gelungen. Inhaltlich habe ich schon Babyalben entdeckt, die meinem persönlichen Geschmack mehr entsprochen haben. Hier fühlt es sich sehr nach einem Fragenkatalog an, weil jede linke Seite nur aus Fragen besteht, die man mit einem Datum oder ein, zwei Sätzen beantworten kann. Dadurch kann man zwar vieles festhalten (nicht alles empfand ich dabei sinnvoll), aber es sieht eben doch mehr wie ein reiner Fragenkatalog aus. Dieses kann zwar durch die rechten Seiten, auf denen Fotos eingeklebt werden sollen, etwas aufgelockert werden, aber ich habe solche Erinnerungsalben an die ersten zwölf Monate eines Babys schon charmanter erlebt. Daher vergebe ich 3,5 Sterne. Gebundene Ausgabe: 80 Seiten Verlag: Kösel-Verlag (19. Oktober 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3466310733 ISBN-13: 978-3466310739

    Mehr