Meteor

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(5)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Meteor“ von

Hammermäßig gut recherchiert und erschreckend alt - die Technik konnte schon vor 18 Jahren gruselig viel

— Vanillis_world
Vanillis_world

Unterhaltsamer Thriller. Leider sehr viele Klischees und wissenschaftliche Ungenauigkeiten. Filmreif.

— EliasBohst
EliasBohst

Mein Lieblingsbuch von Dan Brown! Konnte es nicht aus der Hand legen!!

— Franziska_Anna
Franziska_Anna
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dan Brown mal ohne Illuminaten

    Meteor
    EliasBohst

    EliasBohst

    11. December 2016 um 12:40

    Auch Dan Brown weiß sehr genau, wie man spannende Thriller schreibt. Da mag man sich doch fragen, warum es dieses Werk noch nicht auf die Leinwand geschafft hat.Ein aufsehenerregender Fund sorgt unter Wissenschaftlern für Furore: Im arktischen Ein wurde ein Meteor gefunden, in dem Spuren von Fossilien entdeckt wurden. Was hat es mit diesem Felsbrocken auf sich? Dies ist die Frage, der die Protagonistin Rachel Sexton nachgeht. Der Roman greift ein Dauerthema der amerikanischen Politik auf, das immer wieder von Demokraten und Republikanern diskutiert wurde: Ist die NASA eine Geldverschwendung? Mit einer solchen Grundlage kann das Buch mit Hinblick auf die Kernhandlung - die Untersuchung des Meteors im arktischen Eis - eigentlich nur in eine Richtung guter Unterhaltung voranschreiten. So lässt Brown kein Thema aus, um diese der Science-Fiction angenäherte Handlung auszuschmücken. Leider schießt er dabei über das Ziel hinaus, denn die Technologien, die er dem Leser als Stand der Technik vorführt, haben auch heute noch Kinderkrankheiten oder sind schlichtweg nicht realistisch. Ansonsten ist das Konzept gelungen und dieses Buch bietet spannende Unterhaltung bis bis zum Schluss.Meine Bewertung: Spannender und unterhaltsamer Lesestoff.

    Mehr