NEMESIS

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „NEMESIS“ von

In the high summer of 77 AD, Roman informer Marcus Didius Falco is beset by personal problems. Newly bereaved and facing unexpected upheavals in his life, it is a relief for him to consider someone else's misfortunes. A middle-aged couple who supplied statues to his father, Geminus, have disappeared in mysterious circumstances.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "NEMESIS"

    NEMESIS

    sabisteb

    13. August 2010 um 10:05

    Marcus Didius Falco und Helena sind zurück aus Alexandria. Ihr drittes Kind, ein Sohn, wird geboren und stirbt noch am gleichen Tag, genau wie Marcus Vater Geminus. Enkel und Großvater werden gemeinsam eingeäschert. Marcus ist plötzlich und unerwartet der pater familias und reich, vorausgesetzt Thalias ungeborenes Kind, Marcus neuestes Halbgeschwister wird ein Mädchen, sonst muss er die Hälfte seines neuen Vermögens mit seinem Halbbruder teilen. Dies alles ist Marcus jedoch vorerst egal, gebeugt von Trauer um seinen verstorbenen Sohn muss er sich dem Liebeskummer seiner Adoptivtochter Albia stellen, denn Aelianus, Helenas jüngerer Bruder, hat sich in Athen vermählt und da wäre auch noch die chaotische Buchhaltung von Marcus verstorbenem Vater Geminus. 110 Statuen für das Flavische Theater sind noch nicht bezahlt und der Verkäufer Modestus und seine Frau sind verschollen. Allgemein wird vermutet, dass die Claudii, die im Sumpfgebiet leben, mit deren Verschwinden zu tun haben und dass es nicht die ersten Vermissten sind, sondern dass ein oder mehrere Massen- oder Ritualmörder ihr Unwesen treiben. War der Vorgängerband Alexandria unterhaltsam, lustig und sorglos so ist Nemesis, wie der Titel bereits andeutet (Nemesis ist die Rachegöttin) deutlich düsterer. Falco ist nun 36, er ist pater familias, verliert Vater und Sohn, trauert und muss Dinge tun, die Helena dazu bewegen vorerst einmal auszuziehen, weil sie ihn nicht wiedererkennt und nicht weiß, ob er noch der Mann ist, den sie kannte und liebt. Marcus wurde vom gutaussehenden, sorglosen Schuft zum respektierten Mitglied der Gesellschaft, mit vielen Sklaven, mehreren Villen, einem Auktionshaus, einer Familie und vielen Pflichten. Die Situation mit Anacrites, dem Chefspion, spitzt sich drastisch zu. Nachdem er bereits Marcus Schwester Maia, die nun mit Petronius zusammenlebt bedrohte, nimmt er sich nun Falcos Familie vor. Falco muss eine Entscheidung treffen wie er seine Familie schützen will ohne dabei bei der kaiserlichen Familie Aufsehen zu erregen Ein vielschichtiger, verschachtelter Krimi aus dem alten Rom, der sehr viele Bezüge zu vorhergehenden Bänden hat. Zwar ist der Fall an sich in sich abgeschlossen und die Bezüge auf ältere Bände werden erklärt, man verpasst jedoch vieles, wenn man hier einen Querseinstieg in die Serie macht. Falco at his best!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks