Nick Francis 1: Die Burg

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nick Francis 1: Die Burg“ von

Auf der Buchrückseite von Nick Francis Band 1 - Die Burg, steht geschrieben: Dieses Buch ist ohne Inhalt und dennoch voller Geheimnisse! Dieses Buch ist anders als alle anderen Bücher! Dieses Buch kann man nicht lesen, man muss es leben! Dieses Buch bringt den Tod, wenn man es nicht richtig lebt! Jahrhunderte hindurch hat der Mensch voller Begeisterung Bücher verschlungen, jetzt schlägt eines von ihnen zurück. Alles begann, wie so oft, mit einem mysteriösen Fund auf einem staubigen, von Spinnweben durchzogenen Dachboden. Lange Zeit wurde das Buch von seinesgleichen gefangen gehalten, und als es befreit war, entfaltete es seine Macht. Klappentext: Nick Francis ist Buchhändler aus Leidenschaft, und vor Kurzem ist sein größter Traum in Erfüllung gegangen. Er bekam von seinem langjährigen Freund und Mentor Willi Funke das Angebot, dessen Antiquariat weiterzuführen. Gleich nach der Übernahme macht Nick sich eifrig daran, den von Büchern überquellenden Dachboden, der als eine Art Lager diente, auszumisten. Einige Bücher fallen leider dem Müllcontainer zum Opfer, andere finden in den Regalen der Buchhandlung Platz. Aber eines von den über tausend Büchern scheint weder für das eine noch für das andere bestimmt zu sein. Es ist ein Buch ohne Inhalt, ein Buch ohne Geschichten und dennoch voller Geheimnisse - voller Abenteuer! Folgt Nick Francis in ein Land, in dem das Grauen regiert, in dem Menschen spurlos verschwinden und übel zugerichtete Leichen gefunden werden. Lasst euch von Nick erzählen, wie es wirklich war. Erfahrt aus erster Hand, was sich für grausame Szenen in der Burg abgespielt haben!

Sehr gute Idee mit nicht immer glaubwürdigen Handlungen

— Jessi1989
Jessi1989
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Noxlupus - Die Burg

    Nick Francis 1: Die Burg
    Jessi1989

    Jessi1989

    10. May 2015 um 11:31

    Inhalt: Nick Francis ist Buchhändler aus Leidenschaft und vor kurzem ist sein größter Traum in Erfüllung gegangen. Er bekam von seinem langjährigen Freund und Mentor Willi Funke das Angebot, dessen Antiquariat weiterzuführen. Gleich nach der Übernahme, macht Nick sich daran den Dachboden auszumisten und findet ein Buch ohne Inhalt, ohne Geschichten, dennoch voller Geheimnisse - voller Abenteuer. Cover: Schlicht gehaltenes, aber zum Thema passendes Cover. Meine Meinung: Das Buch spielt in der Gegenwart und in der Vergangenheit im 18 Jahrhundert, in das er durch eine Lektüre, die er gefunden hat reist. Es ist bei dem Buch sehr schwer ein Genre festzulegen, da es von allem etwas ist: Historie, Fantasy, Thriller mit einer Prise Lovestory. Mir hat die Idee und die Schreibweise sehr gut gefallen, da sie sehr spritzig ist. Dennoch viel es mir schwer in das Buch einzutauchen, weil die Handlungen nicht immer glaubwürdig rüberkamen. Die Charaktere wiederum werden sorgsam in die Geschichte eingeführt und sind sehr authentisch. Das Buch war bis zum Ende hin spannend und was für mich ganz wichtig war, unvorhersehbar. Fazit: Das Buch würde ich erst ab 14 Jahren empfehlen, da einige brutalere Szenen vorkommen. Es ist eine Lektüre für zwischendurch mit einer sehr tollen Schreibweise und sehr kuriosen Charakteren. Ich vergebe für dieses Buch 3/5 Sterne.

    Mehr