Nonogramm

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nonogramm“ von

Entschlüssle den Zahlencode und finde das Bild!

Nonogramme sind in Rätselgittern versteckte kleine oder große Kunstwerke. Es braucht nur einen Stift und schon lassen sich Kästchen für Kästchen die tollsten Motive enthüllen.

100 exklusiv für dieses Buch gestaltete Logik-Bilderrätsel zum Knobeln und Malen für Einsteiger und Fortgeschrittene – der perfekte Rätselspaß für daheim und unterwegs.

1986 nimmt die japanische Graphikdesignerin Non Ishida am Window-Art-Wettbewerb teil. Sie lässt Bilder auf Wolkenkratzern entstehen, indem nur die Fenster bestimmter Zimmer erleuchtet sind. Aus dieser Idee entwickelt Ishida ein nach ihr benanntes Logik-Rätsel, das in kurzer Zeit nicht nur Japan, sondern die ganze Welt erobert: das Nonogramm.

Mal klein und schnell gelöst, mal groß, knifflig und verzwickt – auf dem Weg zur Lösung wird jeder selbst zum Künstler. Verstecktes entdecken und durch Nachdenken abschalten: die perfekte Entspannung für Zwischendurch.

Wer Sudokus mag, wird Nonogramme lieben.

ein toller Rätselspaß zu einem tollen Preis! Für Fortgeschrittene sind die Rätsel aber etwas zu einfach.

— Sabriiina_K

für Anfänger gut geeignet, wer es etwas anspruchsvoller mag sollte die Finger davon lassen

— Henny176

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, bei Format und Papierart bin ich noch unentschieden, noch etwas Luft nach oben beim Schwierigkeitsgrad

— StefanieFreigericht

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf den Bleistift, fertig, los!

    Nonogramm

    Sabriiina_K

    18. August 2016 um 14:39

    Da ich Sudokus und Kakuros liebe habe ich mich nun auch mal an den Nonogrammen versucht. Das Prinzip kannte ich schon aus dem DS-Spiel Picross, von daher gelang mir der Einstieg sehr gut. Für alle die das Spiel nicht kennen ist das aber auch kein Problem, da das Spielprinzip am Anfang sehr verständlich und ausführlich mit Beispielen gut erklärt ist. Beim Nonogramm handelt es sich um ein Logikrätsel in Gitterform. Am Rand stehen bei jeder Zeile und Spalte Zahlen, die miteinander kombiniert werden müssen um herauszufinden, welche der Felder coloriert werden und welche nicht. Ich finde es toll, dass es für gerade mal 5 Euro 100 von diesen Logikrätseln gibt. Ich habe mich beim Ausmalen für einen weichen Bleistift entschieden, da man Bleistifte am einfachsten wieder wegradieren kann, wenn man doch einmal ein falsches Feld ausgemalt hat. Mir haben diese Rätsel für mich wirklich viel Freude bereitet. Am Anfang fand ich es etwas merkwürdig, dass sich die Lösungen direkt auf der Rückseite des jeweiligen Rätsels befanden aber gestört hat es mich nicht. Die Rätsel waren für mich allesamt ziemlich einfach, was vermutlich daran lag, dass ich das Prinzip des Spiels einfach schon sehr gut kannte. Ich musste also nicht bei den Lösungen nachschauen. Die einzelnen Rätsel hatten jeweils Überschriften, die einen kleinen Hinweis auf das fertige Motiv liefern. Das fand ich eine schöne Idee. Die Bilder an sich variierten in ihrer Schwierigkeit ein bisschen, waren mir aber insgesamt zu einfach. Viele von ihnen waren zudem symmetrisch, was schnell aufgefallen ist, wenn man sich die Zahlen am Rand angeschaut hat. Diese Rätsel ließen sich natürlich umso schneller lösen. Mein Fazit: Ein sehr günstiges Buch mit tollen Nonogrammen, die für Einsteiger gut geeignet sind! Dieses Buch hat mir viel Spaß und Freude und einige schöne Rätselstunden bereitet. Ist für Fortgeschrittene Ratefüchse aber etwas zu einfach.

    Mehr
  • Nonogramme für Einsteiger

    Nonogramm

    Henny176

    28. May 2016 um 23:30

    Nonogramme sind Logikrätsel bei denen durch Zahlen am Rand eines Gitters die Blöcke vorgeben werden die ausgemalt werden müssen. Wenn man die Zahlen am oberen und seitlichen Rand korrekt miteinander kombiniert und entsprechend die Kästchen im Gitter ausmalt erhält man ein Bild.Zu Beginn des Buches wird Nonogramm-Neulingen anhand von Beispielen sehr gut erklärt wie ein Nonogramm gelöst wird.Das Buch enthält 100 Nonogramme inklusive Auflösungen. Die Rätsel sind immer auf der rechten Seite des Buchs und die Auflösungen auf der entsprechenden Rückseite. Das ist eigentlich sehr gut gelöst, da man so nicht die Problematik hat auf der linken Seite des Buches malen zu müssen, was immer ein wenig schwierig ist.Ich male Nonogramme normalerweise gerne mit Filzstift aus was hier leider nicht möglich ist da das Papier zu stark saugt und die Bilder dann verlaufen. Mit einem Bleistift funktioniert es aber sehr gut, ich empfehle die Benutzung eines weichen Bleistifts.Zum Schwierigkeitsgrad muss ich sagen, dass ich doch etwas enttäuscht bin. Die Rätsel sind wirklich sehr einfach und für einen Fortgeschrittenen (zu denen ich mich zähle) nicht anspruchsvoll genug. Ich habe auch für das Lösen der größeren Rätsel nur wenig Minuten gebraucht.Fazit:Für Nonogramm-Einsteiger sehr gut geeignet, Fortgeschrittene werden hiermit wahrscheinlich nicht glücklich werden.

    Mehr
  • Suchtmittel mit tollem Preis, etwas unhandliches Format, geniale Idee Rätsel-Lösung auf Rücken

    Nonogramm

    StefanieFreigericht

    Nonogramme sind Logik-/Kombinatorik-Rätsel im Kästchen-Schema - für jede Zeile und jede Spalte steht am Rand, wie viele der Kästchen zusammenhängend anzumalen sind - allerdings nicht, welche davon exakt: Hat eine Zeile zum Beispiel 30 Kästchen und links daneben steht "16", dann sind die mittleren 2 Kästchen zwingend anzumalen, denn egal, von wo man die 16 Kästchen zählt, sind diese immer "mit dabei". Am Ende ergibt sich ein Bild mit einem Muster wie im Kreuzstich. Ich bin süchtig nach Nonogrammen - allerdings kannte ich sie nicht unter diesem Namen. In der Vergangenheit hatte ich von P.M. im Zeitschriftenhandel die "Kreativ"-Hefte gekauft, da hießen die "Logik-Puzzle". Die Hefte waren deutlich teurer, die Nonogramme waren teils größer, es gab wesentlich weniger davon - dabei war das Format A4. Ich liebe also den Preis, den Fischer Taschenbuch hier vorgibt, und die schiere Stärke des Buches = Anzahl der Rätsel. Allerdings muss man, gerade bei der Seitenzahl in Kombination mit dem Format, das Buch beim Malen immer festhalten (oder einmal sehr nachhaltig brutal werden). Ich überlege gerade - Querformat? Ringbuchbindung? Seiten perforiert zum Heraustrennen? Was mich im Anfang irritiert hatte, war, die Lösungen direkt auf den Rückseiten zu platzieren - das finde ich jetzt geradewegs genial: 1. Wenn ich "spicken" will, ist es ziemlich egal, ob ich nach hinten blättere oder nur umblättere - es geschieht auch bei diesem Buchformat nicht häufiger (wenn man sich vertan hat, muss man ohnehin noch einmal sehr viele Schritte zurückgehen, nachzusehen hilft nur, wenn man komplett hängt) 2. Beim Ausmalen wird man immer etwas von der Farbe durchscheinen sehen - das ist jetzt dort sichtbar, wo es nicht stört, bei den Lösungen (und nicht bei einem noch frischen Motiv). Mit mir selbst uneins bin ich noch beim Papier. Ich hatte mir eigentlich Filzmaler angewöhnt (ja, ich gehe auf Risiko ;-) - das geht bei diesem recht offenporigen Papier nicht (hat bei P.M. allerdings auch immer durchgeschienen). Am besten gefallen mir auf diesem Papier hier Wachsmalstifte - aber wirklich wichtig ist das für's Ziel auch nicht. Man merkt deutlich, ob man hibbelig ist bei den Nonogrammen... Ich vermisse noch mehrfarbige Nonogramme und wirklich so richtig schwierige Monster-Blätter, es gibt doch recht viele symmetrische Blätter (bei denen man dann auf beiden Hälften das gleiche tut) - Niveau des vorliegenden wäre also von Stufe 2 (ganz wenige) bis Stufe 4 von 5.

    Mehr
    • 3
  • Klasse auch für Einsteiger

    Nonogramm

    Talathiel

    12. March 2016 um 11:52

    Durch einen Zufall bin ich auf Nonogramme gestoßen. Da ich das Konzept dahinter interessant fand, wollte ich es auch einmal ausprobieren. Meine Wahl fiel dann auf das vorliegende Heftchen – 100 dieser spannenden Logik-Bilderrätsel für 5 Euro. Für einen Einsteiger wie mich ein gutes Angebot, bei dem man vermutlich nicht viel falsch machen kann.Praktisch, gerade für Einsteiger wie mich, zu Beginn des Heftleins gibt es ausführlich Tricks und Tipps zum Lösen der Nonogramme. Mit ein paar dieser Tricks wurde es tatsächlich leichter. Das Papier ist ausreichend dick genug um problemlos mit Bleistift zu arbeiten, auch radieren stellt kein Problem dar. Sehr gut gefallen hat mir zudem, dass jedes Nonogramm einen passenden Titel hat, sodass man vielleicht schon eine Idee von dem Motiv bekommen kann. Auf der Rückseite befindet sich zudem gleich die Lösung des Nonogramms – sollte man mal nicht ganz so gut mit dem Rätsel klarkommen. Der Schwierigkeitsgrad variiert zwar, aber auch als völliger Anfänger wird man nicht verzweifeln.Ich habe definitiv gefallen an Nonogrammen gefunden und das Heftchen bietet sich meiner Meinung sehr gut für Einsteiger an. Mir hat es Spaß gemacht und ich finde zudem auch, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks