Perry Rhodan Neo 80: Staffel 8: Protektorat Erde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Perry Rhodan Neo 80: Staffel 8: Protektorat Erde“ von

Der Bürgerkrieg im Arkonsystem und in den umliegenden Planeten scheint in Kürze auszubrechen, die jeweiligen Kontrahenten haben sich in Stellung gebracht. Perry Rhodan und seine Gefährten sehen sich gegen ihren Willen in die internen Konflikte eines Sternenreiches hineingezogen. Dabei ist ihr Ziel einfach: Sie wollen die Erde schützen und verhindern, dass sie versklavt oder gar vernichtet wird. Doch als sie den Rückflug in die Heimat antreten, verändert sich manches in fürchterlicher Weise ...

Auch John Marshall war von der Second Genesis-Krise betroffen. Und mit seiner neuen Mutantenfähigkeit ist er ein wertvolles Mitglied des ...

— Splashbooks
Splashbooks

Stöbern in Fantasy

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

Götterlicht

Göttliche Atmosphäre, liebevoll gestaltete Charaktere und ein wundervoller Schreibstil.

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perry Rhodan Neo 80: Die Schlüsselperson, besprochen von Götz Piesbergen

    Perry Rhodan Neo 80: Staffel 8: Protektorat Erde
    Splashbooks

    Splashbooks

    11. November 2014 um 09:57

    "Die Schlüsselperson" ist Dennis Mathiaks zweiter "Perry Rhodan Neo"-Roman. Sein erster Beitrag zur Reihe war die Geschichte "Sternengötter", "Perry Rhodan Neo 63". Bislang ist allerdings nicht bekannt, ob und wann weitere Erzählungen von ihm innerhalb der Serie folgen. Die Second-Genesis-Krise hat alle Mutanten getroffen und ihre Fähigkeiten verändert. John Marshall ist kein Telepath mehr, sondern ein Parallelwanderer, der durch parallele Realitäten wandern kann, um so Hindernisse zu überwinden. Eines Tages erhält er während einer dieser Wanderungen einen Hinweis darauf, wer oder was hinter der Krise stecken könnte. Und das scheint mit dem lange verschollenen Besatzungsmitglied des arkonidischen Schiffes, das damals auf dem Mond abstürzte, zu tun zu haben. Quiniu Soptor wird von den Arkoniden entdeckt und mitgenommen. Zunächst können sie mit der immer noch verwirrten Arkonidin nichts anfangen. Doch dann haben sie eine Idee, mit der sie ihren Zustand eventuell heilen können. Für den Widerstand könnte dies gefährlich sein. Bereits an Ras Tschubai konnte man sehen, wie sehr die Second-Genesis-Krise sie verändert hat. Doch bei keinem Mutanten war die Veränderung so radikal, wie bei John Marshall. Und er ist bislang der erste seiner Art, der seine neuen Gaben so gut beherrscht, dass er nicht nur handlungsfähig ist, sondern auch an Bedeutung für den Widerstand gewonnen hat. Ein wenig fühlt man sich bei der Beschreibung seiner Fähigkeiten an Andre Noir erinnert, wenn auch in den Auswirkungen deutliche Unterschiede vorhanden sind. Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/20916/perry_rhodan_neo_80_die_schluesselperson

    Mehr